Detailbeschreibungen / Uni-Team

Information zu Veranstaltungen

Wir bieten Ihnen regelmäßig Veranstaltungen zur Information oder Weiterqualifikation an.

Für einige Workshops empfehlen wir Credit Points. Die Anerkennung der Credit Points erfolgt jeweils durch Ihren Fachbereich/Ihr Studienfach. Unsere Empfehlungen zur Anzahl der CP finden Sie in der Titelzeile der jeweiligen Veranstaltung. Wenn Sie sich die CP von Ihrem Prüfungsamt anrechnen lassen wollen, füllen Sie bitte einen Teilnahmenachweis aus und lassen diesen im Career Center unterschreiben und stempeln!

Alle Workshops für die wir Zertifikate ausstellen, sind in der Titelzeile mit Z gekennzeichnet.

Ist in der Titelzeile nichts angegeben, empfehlen wir für diese Veranstaltung keine CP bzw. geben hierfür keine Zertifikate aus!

Von unseren Trainern und Trainerinnen werden keine Prüfungen abgenommen und keine Noten vergeben!

Bitte beachten Sie, dass zu einigen Veranstaltungen eine Online-Anmeldung erforderlich ist. Diese Veranstaltungen sind unseren Studierenden und Alumni vorbehalten, die über einen StudIP-Account verfügen. Näheres erfahren Sie mit einem Klick auf die gewünschte Veranstaltung.

Die englischen Titel der Veranstaltungen des aktuellen Semesters finden Sie auf der englisch-sprachigen Version unserer Internetseite. Die vollständige Liste aller Veranstaltungstitel, auch vergangener Semester, können Sie sich hier herunterladen. [PDF] (164 KB)

Unsere Lernmodule finden Sie hier und natürlich bei ELIAS in StudIP.

Veranstaltungen nach Rubriken

RubrikenVeranstaltungen

Bewerbung und Selbstpräsentation

Wintersemester 2017/2018
Netzwerken mit Erfolg (hat bereits stattgefunden)
Karrieremanagement – Persönliche und betriebliche Karriereplanung (1 CP) (hat bereits stattgefunden)
Bewerbungstraining 1: Berufsfindung durch Zielfindung (hat bereits stattgefunden)
Bewerbungstraining 2: Wir erstellen eine Initiativbewerbung (hat bereits stattgefunden)
Bewerbungstraining 3: Erfolgreich im Vorstellungsgespräch (hat bereits stattgefunden)
Assessment Center leicht gemacht - Vorbereitung und Training (1 CP)
Bewerbungszyklus in vier Schritten (1 CP)
Der Weg zum ersten Job – so helfen Ihnen Xing, LinkedIn & Co

Sommersemester 2018
Netzwerken mit Erfolg
Bewerbungstraining 1: Berufsorientierung - Berufsfindung durch Zielfindung
Bewerbungstraining 2: Wir erstellen eine Initiativbewerbung
Bewerbungstraining 3: Erfolgreich im Vorstellungsgespräch
Assessment Center leicht gemacht - Vorbereitung und Training (1CP)
Bewerben 4.0 - der aktuelle Stand für Bewerbungen im Web
Karrieremanagement – Persönliche und betriebliche Karriereplanung (1CP)

Arbeitsmärkte

Wintersemester 2017/2018
Arbeit und Arbeitsbeziehungen in Deutschland – Kompetenzen für die Arbeitswelt (3 CP)
Berufsfeld "Öffentlicher Sektor"
Berufs- und Karrierestrategien 4.0 – Neue Tätigkeitsfelder für Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (1 CP)
Digitale Revolution im Supply Chain Management – Neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Trends entlang der Versorgungskette (1 CP)
Unternehmen: Exkursionen in Norddeutschland für Studierende und Absolvent*innen der Uni Bremen (hat bereits stattgefunden)

 

Sommersemester 2018
Berufs- und Karrierestrategien 4.0 – Neue Tätigkeitsfelder für Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (1CP)
Digitale Revolution im Supply Chain Management – Neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Trends entlang der Versorgungskette (1CP)

Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Wintersemester 2017/2018
Betriebswirtschaftslehre für Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (2 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)
Betriebswirtschaftslehre für Ingenieurs- und Naturwissenschaftler*innen (2 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)  
Organisation und Unternehmensführung 4.0 (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden) 
Strategisches Management - Die wichtigsten Management-Tools (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden) 
Auf dem Weg zur Industrie 4.0 (1 CP) (hat bereits stattgefunden)
Change-Management – Den betrieblichen Wandel gestalten und begleiten (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden) 
Projektmanagement und Teamarbeit (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)
Agiles Projektmanagement 4.0 (1 CP & Z)  (hat bereits stattgefunden)
Einführung in das Non Profit Management (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)
Eventmarketing und Veranstaltungsmanagement (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)
Personalmanagement – HRM in Zeiten der digitalen Transformation (1 CP & Z)
Einführung in die Bilanzbuchhaltung für Nicht-BWLer*innen (1 CP & Z)

Sommersemester 2018
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Geistes- und Sozialwissenschaftler (1 CP & Z)
Betriebswirtschaftslehre für Ingenieurs- und Naturwissenschaftler*innen (1 CP & Z)
Organisation und Unternehmensführung 4.0 (1 CP & Z)
Strategisches Management - Die wichtigsten Management-Tools (1 CP & Z)
Auf dem Weg zur Industrie 4.0 (1 CP)
Change-Management – Den betrieblichen Wandel gestalten und begleiten (1 CP & Z)
Projektmanagement und Teamarbeit (1 CP & Z)
Agiles Projektmanagement 4.0 (1 CP & Z)
Einführung in das Non Profit Management (1 CP & Z)
Eventmarketing und Veranstaltungsmanagement (1 CP & Z)
Personalmanagement – HRM in Zeiten der digitalen Transformation (1 CP & Z)

Going International

Wintersemester 2017/2018
How to apply in English for internships and jobs with Thomas Obieglo (hat bereits stattgefunden)
Jour Fixe 1: Praktika & Jobs im angloamerikanischen Raum
Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch
Kombination aus Jour Fixe 1 und 2 (hat bereits stattgefunden)
Folgeveranstaltung zum Jour Fixe 2: "Mappencheck"
Mock Interviews - Live-Übung zum Vorstellungsgespräch auf Englisch (individuelle Simulation)

Sommersemester 2018
How to apply in English for internships and jobs with Thomas Obieglo
Jour Fixe 1: Praktika & Jobs im angloamerikanischen Raum
Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch
Jour Fixe 2 Folgeveranstaltung: Mappencheck
Mock Interviews - Live-Übung zum Vorstellungsgespräch auf Englisch (individuelle Simulation)

Medienkompetenzen

Wintersemester 2017/2018
Medienkompetenz – Kompetenzen in einer digital geprägten Kultur (1 CP & Z)

Sommersemester 2018
Medienkompetenz – Kompetenzen in einer digital geprägten Kultur (1 CP & Z)

Kommunikation

Wintersemester 2017/2018
Führungskompetenzen kennen lernen und entwickeln (Z
Erfolgreich verhandeln mit dem Harvard Konzept (Z
Einführung in die Methoden der PR & Öffentlichkeitsarbeit (1 CP & Z) (hat bereits stattgefunden)

Sommersemester 2018
Führungskompetenzen kennen lernen und entwickeln (Z)
Erfolgreich verhandeln mit dem Harvard Konzept (Z)
Einführung in die Methoden der PR & Öffentlichkeitsarbeit (1 CP & Z)

Teamfähigkeit

Wintersemester 2017/2018
Erfolgreich im Team arbeiten (1 CP & Z)

Sommersemester 2018
Erfolgreich im Team arbeiten (1 CP & Z)

Stimme, Rhetorik & Auftritt

Wintersemester 2017/2018
Mit professioneller Rhetorik erfolgreich präsentieren (mit Videoanalyse) (1 CP & Z)
Kurz, gut, effizient: Methoden systemischer Gesprächsführung (1 CP)

Sommersemester 2018
Finden Sie Gehör. Training für die Erfolgsfaktoren Stimme und Sprechen
Mit professioneller Rhetorik erfolgreich präsentieren (mit Videoanalyse) (1 CP & Z)

Gender- & Diversity-Kompetenzen

Kein Angebot im Wintersemester 2017/2018

Selbstorganisation

Wintersemester 2017/2018
Personale und soziale Kompetenzen 4.0 – Das Intensivtraining für die Arbeitswelt 4.0 (2 CP & Z)
Die Kraft der Gedanken - Resilienz-Training 1 & 2: Innere Stärke durch Achtsamkeit - Resilienz-Förderung durchmentales Gesundheitstraining (1 CP) (hat bereits stattgefunden)
Soft Skills im Profil – nur für natur- und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge

Sommersemester 2018
Effektive Organisation - effizientes Zeitmanagement (1CP Z)
Soft Skills im Profil – nur für natur- und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge
Personale und soziale Kompetenzen 4.0 – Das Intensivtraining für die Arbeitswelt 4.0 (2 CP & Z)
Methodenkompetenz – Fähigkeiten für den Umgang mit Aufgaben (1 CP & Z)
Modul 1: Potenziale erfahren und analysieren – Wo will ich wirklich hin? (1 CP)
Modul 2: Potenziale nutzen und gestalten – Wie komme ich dort auch an? (1 CP)

Bewerbung und Selbstpräsentation

Netzwerken mit Erfolg

VAKCC-08-SoSe18
Gegenstand

In diesem Seminar lernen Sie Netzwerkstrategien kennen, um Ihnen die Suche und Ansprache von möglichen Netzwerkpartner*innen zu erleichtern. Sie werden die eigenen Netzwerkstrategien in Übungen analysieren und entwickeln. Darüber hinaus gibt es Tipps zum Aufbau und der Pflege des eigenen Netzwerks. Das Seminar ist neben der theoretischen Stoffvermittlung von vielen Übungen zum Thema geprägt.

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Dienstag, 25. September 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 5210

 

 

Bewerbungstraining 1: Beruforientierung - Berufsfindung durch Zielfindung

VAKCC-09-SoSe18
Gegenstand

Ihre Fächerkombination im Studium haben Sie frei nach Ihren Neigungen und Wünschen gewählt und konnten sich umfassendes theoretisches Wissen aneignen. Vielleicht konnten Sie in dem einen oder anderen Praktikum auch schon in die Arbeitswelt hinein schnuppern. Trotzdem sind Sie sich noch gar nicht sicher, wo und wie Sie ihr Wissen nach dem Studium in die Praxis einbringen möchten.


In diesem Seminar werden Ihnen Wege aufgezeigt, Ihre Kompetenzen zu erkennen und damit Ziele zu definieren. Ziel des Seminars ist es Ihnen Bausteine an die Hand zu geben, um über Kompetenzen und Zieldefinitionen den Weg in den Beruf zu finden.

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.

ReferentIn

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Samstag, 09. Juni 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1090

 

 

Bewerbungstraining 2: Wir erstellen eine Initiativbewerbung

VAKCC-10-SoSe18
Gegenstand

Bewerben Sie sich auf Stellenangebote ist die Konkurrenz groß. Da ist eine Organisation schnell mit bis zu 50 Bewerbungen konfrontiert und sortiert schnell und gnadenlos aus. Der Frust bei einer Flut von Absagen stellt sich schnell ein.

 

Warum also nicht einmal andere Wege gehen und sich initiativ bewerben? Wieso nicht von sich aus den Bedarf bei den Organisationen wecken und als einzige*r Kandidat*in um eine Stelle werben? Doch wie schaffe ich es, dass meine Initiativbewerbung nicht im Papierkorb landet?

 

In diesem Seminar wird neben der theoretischen Wissensvermittlung eine Initiativbewerbung erstellt. Bitte bringen Sie möglichst Lebensläufe (oder Ansätze dazu) mit. Am besten auch einen Laptop, um die Unterlagen besser aufbereiten zu können.

 

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.
ReferentIn

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Samstag, 16. Juni 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Bewerbungstraining 3: Erfolgreich im Vorstellungsgespräch

VAKCC-11-SoSe18
Gegenstand

Endlich liegt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch vor. Doch was nun? Was erwartet mich? Worauf kommt es an? Wie bereite ich mich vor? Wie gehe ich mit Stressfragen um?


Dieses Seminar gibt Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um das Vorstellungsgespräch.

Karriereberaterin Angela Resch (career-vision.eu) erklärt, worauf es ankommt und versucht mit Übungen den Teilnehmer*innen die nötige Sicherheit zu geben.

 

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation).
Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Samstag, 23. Juni 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Assessment Center leicht gemacht - Vorbereitung und Training (1 CP)

VAKCC-13-WiSe17-18
Gegenstand

Endlich ist der Umschlag mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch angekommen. Doch statt einem netten Gespräch unter vier Augen erwartet Sie ein Assessment Center (AC). Ein bis zwei Tage unter Beobachtung sollen Sie sich in unterschiedlichen Übungen und Tests bewähren. Eine gute Vorbereitung ist wichtig, um zu bestehen.

In diesem Seminar erfahren Sie worauf es ankommt und wie Sie sich vorbereiten können. Sie lernen die wichtigsten Übungen kennen und werden diese im lockeren Umfeld im Team erarbeiten.

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.
ReferentinDipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Mittwoch, 07. Februar und Donnerstag, 08. Februar 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

Assessment Center leicht gemacht - Vorbereitung und Training (1 CP)

VAKCC-13-SoSe18
Gegenstand

Endlich ist der Umschlag mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch angekommen. Doch statt einem netten Gespräch unter vier Augen erwartet Sie ein Assessment Center (AC). Ein bis zwei Tage unter Beobachtung sollen Sie sich in unterschiedlichen Übungen und Tests bewähren. Eine gute Vorbereitung ist wichtig, um zu bestehen.

In diesem Seminar erfahren Sie worauf es ankommt und wie Sie sich vorbereiten können. Sie lernen die wichtigsten Übungen kennen und werden diese im lockeren Umfeld im Team erarbeiten.

Anmeldungen für Juli laufen vom 15. April bis Donnerstag, 21. Juni 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.
ReferentinDipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Montag, 09. Juli und Dienstag, 10. Juli 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

Bewerbungszyklus in vier Schritten (1 CP)

VAKCC-15-WiSe17-18
Gegenstand Blockveranstaltung

Schritt 1: Profilklärung

  1. Analyse der individuellen Kompetenzen und Wünsche
  2. Kenntnis und Sicherheit über das eigene Profil gewinnen
  3. Individuelle Gewichtung fachlicher & überfachlicher Fähigkeiten
  4. Anregungen zur Erstellung von Bausteinen für den Bewerbungsprozess

Schritt 2: Recherchestrategien

  1. Was suche ich eigentlich?
  2. Wo kann ich das finden?
  3. Strategien jenseits der üblichen Wege entwickeln und die vorhandenen Möglichkeiten optimal nutzen
  4. Kritische Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Medien für die Stellensuche

Schritt 3: Stellenanalyse, Anschreiben und Lebenslauf

  1. Stellenanzeigen richtig lesen und interpretieren
  2. Diesen Prozess optimal nutzen
  3. Anschreiben und Lebenslauf passend zum Stellenprofil gestalten
  4. Die Ergebnisse aus Schritt 1 und 2 beim Erstellen der Bewerbungsunterlagen nutzen

Schritt 4: Vorstellungsgespräche & Vorstellungssituationen

  1. Vorbereitung – was muss ich tun?
  2. Kommunikationsstrategie
  3. Inhalte, Settings und Abläufe von Vorstellungssituationen
  4. Wie helfen mir die Ergebnisse der Schritte 1 bis 3 bei der Vorbereitung und der Durchführung?

Alle vier Schritte des Konzepts enthalten einen großen Anteil an praxisrelevanten Übungen. Die Gewichtung der einzelnen Schritte kann im Workshop individuell an die Wünsche der Teilnehmer*innen angepasst werden.


Ziel des Workshops:
Die Studierenden lernen den gesamten Bewerbungsprozess kennen und erwerben Praxiskompetenz und Transfersicherheit durch individuelle Übungen.

 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.
ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 19. 02. 2018 von 11:00 - 17:00 Uhr und
Dienstag, 20. Februar 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Karrieremanagement – Persönliche und betriebliche Karriereplanung (1 CP)

VAKCC-27-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Aus betrieblicher Sicht bedeutet Karriere: „Jede betriebliche Stellenfolge einer Person im betrieblichen Stellengefüge“. Dabei finden Karrieren häufig über die Grenzen von Organisationen hinaus statt und sollten den wirtschaftlichen und sozialen Aufstieg miteinbeziehen. Aus dieser Sicht betrachtet wäre jegliche Aufstiegs- oder Abstiegsbewegung im sozialen Raum als Karriere zubewerten. Beschreiben wir Karriere also nicht nur aus der betrieblichen Perspektive, sondern im Kontext gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Zusammenhänge, ergibt sich ein multioptionaler Gestaltungsraum für die persönlichen Karrierebestrebungen.

Für die Teilnehmer*innen soll die Möglichkeit geschaffen werden, wichtige Erfolgstreiber zu identifizieren und ihre Karriere selbstbewusst nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Freitag, 22. Juni 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 23. und Sonntag, 24. Juni 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, B 0080

Bewerben 4.0 - der aktuelle Stand für Bewerbungen im Web

VAKCC-16-SoSe18
Gegenstand

Immer häufiger setzen Firmen auf Algorithmen bei der Auswahl von Bewerber*innen - immer mehr Arbeitgeber gehen neue, statt der klassischen Wege im Recruiting. Statt klassischer Stellenportale (stepstone, monster usw.) gibt es immer mehr intelligente Plattformen, die wie Dating-Portale funktionieren und über Bewerber*in und Arbeitgeber*in laufend lernen und daraufhin Suchstrategien anpassen. Und dann gibt's das Ganze auch noch als App ....

Wie können Sie diese neuen Wege optimal für die eigene Selbstpräsentation nutzen? Denn: mit allen Stärken und Vorteilen muss sich jede*r Bewerber*in dennoch optimal präsentieren - und zwar so, dass die Software, die bei allen Online-Bewerbungsformularen als erste Instanz über die Bewerbung entscheidet, eine für den*die Bewerber*in positive Entscheidung treffen kann!


Im Workshop

  • lernen die Teilnehmenden, wie die Software hinter Online-Bewerbungsformularen funktioniert - und was das für sie und ihre Bewerbung bedeutet;
  • erfahren sie, welche weiteren Software-Applikationen im Recruitingprozess in den meisten großen Unternehmen genutzt werden - und wie sie diese zu Ihrem Vorteil nutzen können;
  • üben die Teilnehmenden aktiv, für diese Form der Bewerbung entscheidende Schlüsselwörter zu identifizieren und mit dem eigenen Profil und der eigenen Bewerbung zu verbinden;
  • üben sie, die Selbstpräsentation mit einem beruflichen Profil im Internet zu optimieren;
  • erhalten sie Informationen, über weitere aktuelle Entwicklung im Bereich des mobilen oder Online-Bewerbens – und auch darüber, was Sie bei Jobinterviews per Telefon oder Skype beachten müssen.

Zum Workshop bitte tablet oder Laptop mitbringen, um ggf. selbst einige features direkt vor Ort anschauen oder ausprobieren zu können.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation).

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Mittwoch, 12. September 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

Der Weg zum ersten Job – so helfen Ihnen Xing, LinkedIn & Co

VAKCC-38-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

50% aller Jobs werden inzwischen über Netzwerke vergeben – doch wie knüpfen Sie als frischgebackene Absolvent*innen tragfähige Beziehungen?

Soziale Netzwerke können dabei helfen! In diesem Workshop lernen Sie sowohl anhand von erfolgreichen Beispielen als auch durch eigenes Ausprobieren, wie Sie Xing, LinkedIn & Co für Ihre Jobsuche und das Knüpfen von beruflichen Kontakten nutzen können.

• Darstellung erfolgreicher Beispiele des Jobeinstiegs über das Social-Media-Netzwerken
• Analyse der gängigen Social-Media-Plattformen (Xing, LinkedIn, Facebook, twitter, etc.)
• Dos and Don’ts beim beruflichen Netzwerken via Social Media
• Definition der Ziele der Teilnehmer*innen
• Auswahl potentieller Wunscharbeitgeber*innen der Teilnehmer*innen
• Planung der jeweiligen Strategien für die Kontaktaufnahme
• Erfahrungsaustausch der ausprobierten Methoden
• Analyse von Erfolgen und noch nicht erreichten Zielen
• Planung von weiteren Netzwerk-Strategien

Bitte bringen Sie Ihren Laptop (inkl. Internetzugang) mit.

Anmeldungen für Januar laufen vom 01. Oktober bis Montag, 04. Dezember über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Bewerbung und Selbstpräsentation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Bewerbung und Selbstpräsentation.

ReferentinBritta Enders, www.frischekiste.de/Seiten/Britta_Enders/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Samstag, 27. Januar 2018 von 09:00 - 17:00 Uhr im MZH, 1470

 

 

Arbeitsmärkte

Arbeit und Arbeitsbeziehungen in Deutschland – Kompetenzen für die Arbeitswelt (3 CP) / Eine Veranstaltung des Instituts Arbeit und Wirtschaft (IAW)

VAKCC-40-WiSe17-18
Gegenstand

Das Seminar soll einen Bezug zur zukünftigen arbeitsweltlichen Praxis der Studierenden herstellen und sie in das System der Arbeitsbeziehungen einführen, welches der Arbeitswelt soziale Normen und Regeln gibt. Es soll ihnen helfen, ihre eigene künftige Rolle in den Arbeitsbeziehungen zu reflektieren.

Das Seminar behandelt:

  1. Zentrale arbeitspolitische Entwicklungstrends (Ökonomisierung, Zunahme von Wissensarbeit, Prekarisierung, etc.);
  2. Akteure und Institutionen, die an der Regulierung von Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen beteiligt sind (Staat, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Tarifvertragssystem, Betriebsräte und Mitbestimmung);
  3. Grundzüge des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts.

Anmeldungen bis Montag, 16. Oktober 2017 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und neu unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte).
Referent

Andre Holtrup, Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW) www.iaw.uni-bremen.de/

Teilnehmer und TeilnehmerinnenStudierende sowie Absolventinnen und Absolventen
Termine & Ortwöchentlich, ab 1. Semesterwoche (18.10.2017) immer Mittwochs, 10:00 - 12:00 Uhr im FVG, W 0060

Berufsfeld "Öffentlicher Sektor"

VAKCC-16-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Der öffentliche Sektor umfasst mehr als nur den Bereich des öffentlichen Dienstes – auch alle Einrichtungen, die gemeinnützige Zwecke verfolgen oder sog. öffentliche Betriebe (Stadtwerke, Sparkassen, ÖPNV usw.) fallen darunter. Im Rahmen von Public Social Private Partnerships zählen auch noch Partnerschaftsprojekte zwischen privaten und staatlichen Organisationen dazu. Somit stellt dieser Bereich in Deutschland die meisten Arbeitsplätze – ist in sich jedoch durchaus heterogen strukturiert.

Inhalte und Themen:

  • Der Workshop informiert über verschiedene Tätigkeitsfelder im öffentlichen Sektor und gibt Tipps zur individuellen Erschließung einzelner Tätigkeitsfelder.
  • Weiterhin informiert der Workshop über Aufbaustudiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten für verschiedene Tätigkeitsfelder

  • Um den Bezug zur Berufspraxis herzustellen, werden kurze Übungen zu Tätigkeiten und Kernkompetenzen, die in den meisten Stellenbeschreibungen für Hochschulabsolvent*innen aus dem öffentlichen Sektor genannt sind, durchgeführt. So können die Teilnehmer*innen für sich ausprobieren, ob solche Aufgaben ihren Vorstellungen entsprechen.

  • Die Teilnehmer*innen haben darüber hinaus die Möglichkeit, auf Basis eines Tools aus der Personalentwicklung ihre Eignung für eine Karriereorientierung im öffentlichen Sektor zu überprüfen.

  • Der Workshop schließt mit Informationen zu den üblichen Bewerbungswegen in diesem Bereich.
Ziel des Workshops:
Die Studierenden erhalten eine Einblick in das große Berufsfeld ‚öffentlicher Sektor‘ und erlernen Methoden, um sich dieses Feld selbständig zu erschließen.

 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Arbeitsmärkte und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte.

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & OrtMittwoch, 21. Februar 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Berufs- und Karrierestrategien 4.0 – Neue Tätigkeitsfelder für Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (1 CP)

VAKCC-32-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Im Zuge des digitalen Wandels werden ganze Geschäftsmodelle in Frage gestellt oder neu ausgerichtet. Innovation und Disruption verändern auch den Arbeitsmarkt. Um zukünftig erfolgreich zu sein sind unternehmerisches Denken, technisches Know-how und kreative Lösungen gefragt. 

Schnelle Entscheidungen, flexible Marktanpassungen, intelligente Supply Chains und die Entwicklung umfassender Social-Media-Strategien sind nur einige der Fragestellungen. Unter anderem sind die Prozesse in den Bereichen Unternehmensführung, Kommunikation, Marketing, Logistik, Vertrieb und Kundenservice neu auszurichten. Viele neue Berufsprofile entstehen. Beim digitalen Wandel handelt es sich um eine ganzheitliche Disziplin. 

In dieser Veranstaltung werden die Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten in bereits neu entstandenen und in zukünftigen Berufsfeldern besprochen. 

 

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center /  Arbeitsmärkte und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Donnerstag, 08. bis Samstag, 10. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Berufs- und Karrierestrategien 4.0 – Neue Tätigkeitsfelder für Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (1 CP)

VAKCC-32-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Im Zuge des digitalen Wandels werden ganze Geschäftsmodelle in Frage gestellt oder neu ausgerichtet. Innovation und Disruption verändern auch den Arbeitsmarkt. Um zukünftig erfolgreich zu sein sind unternehmerisches Denken, technisches Know-how und kreative Lösungen gefragt. 

Schnelle Entscheidungen, flexible Marktanpassungen, intelligente Supply Chains und die Entwicklung umfassender Social-Media-Strategien sind nur einige der Fragestellungen. Unter anderem sind die Prozesse in den Bereichen Unternehmensführung, Kommunikation, Marketing, Logistik, Vertrieb und Kundenservice neu auszurichten. Viele neue Berufsprofile entstehen. Beim digitalen Wandel handelt es sich um eine ganzheitliche Disziplin. 

In dieser Veranstaltung werden die Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten in bereits neu entstandenen und in zukünftigen Berufsfeldern besprochen. 

 

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center /  Arbeitsmärkte und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Dienstag, 11. bis Donnerstag, 13. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0010

Digitale Revolution im Supply Chain Management – Neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Trends entlang der Versorgungskette (1 CP)

VAKCC-35-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Das Supply Chain Management optimiert die Finanz-, Material- und Informationsströme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Zuge der Digitalisierung werden „die Dinge“ smart. Supply-Chain-Visibility optimiert die Kommunikation zwischen den Unternehmen, Big Data verwandelt Rohdaten in verwertbare Erkenntnisse und Cloud-Dienste gewährleisten einen universellen Datenzugriff. Ergänzend unterstützen Simulationstools die Logistik. In der digitalisierten Produktion können Menschen, Maschinen und Werkstücke miteinander kommunizieren. Damit wird ein unternehmensübergreifendes Informationsmanagement sichergestellt, welches bis zum Enderzeugnis reicht. Dieses kann damit individuell auf den Kunden zugeschnitten werden. Es geht also um die Steuerung des Systems aus Zulieferung, Produktion, Logistik und Absatz bis zu der kleinsten Systemeinheit.

 

In diesem Seminar betrachten wir die Chancen für Unternehmen und die zukunftsorientierten Beschäftigungsmöglichkeiten für alle Fachbereiche, auch hinsichtlich des Effizienz-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements. 

 

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center /  Arbeitsmärkte und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Donnerstag, 22. und Freitag, 23. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Digitale Revolution im Supply Chain Management – Neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Trends entlang der Versorgungskette (1 CP)

VAKCC-35-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Das Supply Chain Management optimiert die Finanz-, Material- und Informationsströme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Zuge der Digitalisierung werden „die Dinge“ smart. Supply-Chain-Visibility optimiert die Kommunikation zwischen den Unternehmen, Big Data verwandelt Rohdaten in verwertbare Erkenntnisse und Cloud-Dienste gewährleisten einen universellen Datenzugriff. Ergänzend unterstützen Simulationstools die Logistik. In der digitalisierten Produktion können Menschen, Maschinen und Werkstücke miteinander kommunizieren. Damit wird ein unternehmensübergreifendes Informationsmanagement sichergestellt, welches bis zum Enderzeugnis reicht. Dieses kann damit individuell auf den Kunden zugeschnitten werden. Es geht also um die Steuerung des Systems aus Zulieferung, Produktion, Logistik und Absatz bis zu der kleinsten Systemeinheit.

 

In diesem Seminar betrachten wir die Chancen für Unternehmen und die zukunftsorientierten Beschäftigungsmöglichkeiten für alle Fachbereiche, auch hinsichtlich des Effizienz-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements. 

 

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center /  Arbeitsmärkte und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Arbeitsmärkte.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Donnerstag, 20. und Freitag, 21. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0010

Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen (1 CP & Z)

VAKCC-19-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Da sich fast alle Aufgaben in Organisationen auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen begründen, stellen betriebswirtschaftliche Kenntnisse auch die Grundlage für eine gezielte Einführung geisteswissenschaftlicher Ansätze in Organisationen und Unternehmen dar. Dabei kommt es nicht unbedingt auf wirtschaftliches Detailwissen an.

 

Es reicht bereits aus, die Entscheidungsprozesse in Organisationen zu verstehen und einordnen zu können. Verständlich ist daher auch die Forderung von Unternehmensleitungen an ihre künftigen Mitarbeiter*innen, sich bereits mit ökonomischen Grundsätzen auseinandergesetzt zu haben. In diesem Seminar wollen wir diesem Anspruch kompakt und verständlich gerecht werden.


Anmeldungen für August laufen vom 15. Mai bis Donnerstag, 12. Juli 2018
über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen).

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 27. bis Mittwoch, 29. August 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

 

 

Betriebswirtschaftslehre für Ingenieurs- und Naturwissenschaftler*innen (1 CP & Z)

 VAKCC-20-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Mitarbeiter*innen mit technischem oder naturwissenschaftlichem Hintergrund werden im beruflichen Kontext immer auch mit betriebswirtschaftlichen Fragen konfrontiert.


In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Teilgebiete der Betriebswirtschaft, sowie die dazugehörigen Zusammenhänge kennen, um diese in Ihrem beruflichen Umfeld anzuwenden. Neben den Grundzügen der BWL umfasst das Seminar u.a. die Bereiche Innovations- und Qualitätsmanagement, Supply-Chain-Management, F+E (Forschung und Entwicklung), Produktions- und Fertigungsplanung, technische Infrastruktur und IT.

 

Anmeldungen für April laufen vom 01. Januar bis Dienstag, 27. Februar 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (unter Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 13. April 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben )
Samstag, 14. und Sonntag, 15. April 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

 

 

Organisation und Unternehmensführung 4.0 (1 CP & Z)

VAKCC-21-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Die Art und Weise wie Unternehmen organisiert und geführt werden befindet sich in einem radikalen Wandel. Im Zuge der Digitalisierung ergeben sich ganz neue Möglichkeiten ein Unternehmen zu strukturieren. Da die Konsequenzen von Entscheidungen in Echtzeit simuliert werden können, kann auch die Kontrolle von Arbeitsvorgängen zunehmend als Selbstorganisation stattfinden. Das erlaubt die Implementierung von mitarbeiter*innenzentrierten Management-Systemen und agilen Führungsstrukturen. Damit steuern sich Unternehmen in weiten Teilen selbst. Ganze Hierarchieebenen werden dadurch überflüssig. Zu erwarten ist zudem eine zunehmende Öffnung gegenüber Lieferanten, Kunden und Wettbewerber*innen. Durch die Vernetzung der Branchenwertschöpfung werden eine hohe Kooperationsbereitschaft und Kooperationsfähigkeit notwendig, welche nach einer andere Firmen- und Vertrauenskultur verlangen.

In diesem Seminar bekommen Sie das notwendige Rüstzeug um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und damit persönliche Chancen und für Betriebe unternehmerische Wettbewerbsvorteil zu generieren.

 

Anmeldungen für Mai laufen vom 15. Februar bis Donnerstag, 12. April 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center  / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & OrtSamstag, 12. und Sonntag, 13. Mai 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, B 0080

Strategisches Management - Die wichtigsten Management-Tools (1 CP & Z)

VAKCC-22-SoSe18
Gegenstand

Die wichtigsten Managementtechniken für eine erfolgreiche Ausrichtung von Unternehmen am Markt: Entscheidungstechniken, Zielplanung, Geschäftsfeld- und Wettbewerbsstrategien.


Eine praxisorientierte Übersicht über die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Instrumente und Modelle, die alle kennen sollten, die in einem Betrieb tätig sind oder tätig sein werden. Inhaltliche Darstellung, Bedeutung, Funktionsweise und Anwendungsgebiete der Instrumente, im Kontext einer übergeordneten Unternehmensstrategie. Mit vielen Beispielen aus der Praxis.


Wir greifen die zentralen Fragen der Betriebswirtschaftslehre auf und beschreiben die Vorteile eines strategisch geführten Unternehmens. Dabei werden die wichtigsten Instrumente und Konzepte des strategischen Managements erklärt und die dazu passenden Management-Tools praxisorientiert vorgestellt. Das strategische Management sichert den langfristigen Erfolg des Unternehmens und geht dabei weit über die Planung von Zielen, die Auswahl von Geschäftseinheiten und die Entwicklung neuer Wettbewerbsstrategien hinaus. Es ist vielmehr ein kontinuierlicher Prozess, mit dem Ziel die Kernkompetenzen zu nutzen, neue Erfolgspotentiale aufzubauen und entscheidende Wettbewerbsvorteile für die Organisation zu schaffen.

 

Anmeldungen für April laufen vom 01. Januar bis Dienstag, 27. Februar 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (unter Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen).

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 20. April 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 21. April 2018 und Sonntag, 22. April 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

 

 

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 (1 CP & Z)

VAKCC-23-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

In dieser Veranstaltung soll eine Technologie-Roadmap für die Industrie 4.0 besprochen werden, wie sie in den Disziplinen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik kontrovers diskutiert wird. Thematisch sind wir alle betroffen und können uns in die Entwicklung einer humanzentrierten Gestaltung der Mensch–Technik-Interaktion einbringen. Nach der ersten Generation smarter Systeme durch Automations-, Steuerungs- und Regelungstechnologien beobachten wir eine rasante Entwicklung hin zur zweiten Generation, welche mit deutlich erweiterten Funktionen des maschinellen Lernens aufwartet. Die dritte Generation smarter Systeme wird sich durch Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsleistungen, deutlich der menschlichen Leistungsfähigkeit annähern.

Dieser interdisziplinäre Workshop bearbeitet die wichtigsten Fragen zur Industrie 4.0:
  • Brauchen Unternehmen eine neue Organisationsphilosophie?
  • Zentrale versus dezentrale Organisation. Wie wichtig sind Hierarchien?
  • Sollen Informationen über den Menschen oder für die Menschen erzeugt werden?
  • Sollen menschliche Fähigkeiten ersetzt oder unterstützt werden?
  • Überwachung oder Ermächtigung des Menschen?
  • Menschliche Kompetenz als zentrale Ressource?
  • Qualitative oder quantitative Qualifikationsentwicklung?
  • Wie gelingt die Optimierung von Produktionsprozessen?
  • Wie verstärken wir die vorhandene Kompetenz der Nutzer*innen?
  • Wie schaffen wir ein Umfeld des kontinuierlichen Weiterlernens?

 

Anmeldungen für Mai laufen vom 15. Februar bis Donnerstag, 12. April 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center  / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & OrtFreitag, 25. Mai 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 26. und Sonntag, 27. Mai 2017 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

Change-Management – Den betrieblichen Wandel gestalten und begleiten (1 CP & Z)

VAKCC-24-SoSe18
GegenstandBlockveranstaltung

Die Veränderungen im unternehmerischen Umfeld vollziehen sich nicht nur mit zunehmender Geschwindigkeit, sondern neue, zumeist digitale Geschäftsmodelle ersetzen über Jahre gewachsene Marktstrukturen. Die traditionellen Ansätze der Unternehmensführung sowie die klassische Denkweise des Managements erlauben es den Unternehmen nicht mehr angemessen auf diese Veränderungen zu reagieren. Gerade aus diesem Grund lohnt es der Frage nachzugehen, in wieweit die traditionellen Modelle des Veränderungsmanagements in ihrer Anwendung Antworten auf die Fragen der Zukunft liefern können.

In diesem Workshop sollen die vielfältigen Ansätze zu einem ganzheitlichen Konzept von Mensch, Organisation und Prozess zusammengeführt werden. Am Beispiel eines fiktiven Unternehmens sollen die Teilnehmer*innen ein wettbewerbsfähiges Unternehmen der Zukunft entwickeln.

Auslöser von Veränderungen und mögliche Wiederstände:
  • Klassische Change Management Modelle
  • Bausteine für die erfolgreiche Bewältigung von Veränderungsprozessen
  • Anwendbarkeit traditioneller Modelle auf die Fragen der Zukunft
  • Erfolgsfaktoren für Veränderungsvorhaben, Strategien und Werkzeuge
  • sozialwissenschaftlichen Untersuchungen über neue Arbeitsanforderungen
  • Mensch-Maschine Interaktion und die Bedeutung von Erfahrungswissen
  • Transformation von unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten
  • Vorausdenken, Routinen durchbrechen, vereinfachen und vernetzen
  • Ausarbeitung eines Change-Management-Konzepts auf der Basis eines fiktiven Unternehmens

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen).

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & OrtMontag, 24. bis Mittwoch, 26. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 1260

Projektmanagement und Teamarbeit (1 CP & Z)

VAKCC-25-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Projektarbeit, abteilungsübergreifende Kommunikation und Teamarbeit sind die prägenden Begriffe der modernen Organisation. Tatsächlich können durch eine realistisch geplante und strategisch gesteuerte Projektarbeit, sowie durch eine effektive Teamarbeit in vielen Arbeitsbereichen bessere Arbeitsergebnisse erzielt werden.


Im Rahmen der Veranstaltung lernen Sie sich selbst und andere als Teammitglieder richtig einzuschätzen. Sie erhalten Methodenwissen zur erfolgreichen Projektabwicklung, zum konstruktiven Umgang mit Ziel- und Ressourcenkonflikten und zum Einsatz von Projektmanagement-Software.
Im Rahmen der Veranstaltung lernen Sie sich selbst und andere als Teammitglied einzuschätzen. Mit Praxisbeispielen erhalten Sie Einblicke in das Projektmanagement, lernen den konstruktive Umgang mit Ziel- und Ressourcenkonflikten und den Einsatz von Projektmanagement-Software kennen.

 

Anmeldungen für Mai laufen vom 15. Februar bis Donnerstag, 12. April 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & OrtFreitag, 04. Mai 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 05. und Sonntag, 06. Mai 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

 

 

Agiles Projektmanagement 4.0 (1 CP & Z)

VAKCC-26-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

In Zeiten volatiler Märkte und digitaler Geschäftsmodelle reichen die bekannten Vorgehensmodelle im Projektmanagement nicht mehr aus. Sie bedingen einen grundlegenden Wandel der Arbeitskultur. Agiles Projektmanagement gibt dem Projektteam eine hohe Toleranz bezüglich Qualität, Umfang, Zeit und Kosten und ermöglicht eine hohe Mitwirkung des Auftraggebers. Die dynamische Steuerung von Prozessen führt schneller zu validierbaren Ergebnissen, erlaubt eine hohe Innovationsgeschwindigkeit und das Arbeiten in kurzen Iterationszyklen.

In diesem Seminar lernen Sie die aktuellen Methoden und Werkzeuge kennen, um in der agilen (= leichtgewichtigen) Projektarbeit erfolgreich agieren zu können.

Das „Agile Manifest 2001“ als Referenz für agiles Projektmanagement:
  • Hybrides Projektmanagement
  • Wie führe ich agile Methoden ein
  • Anforderungen an agile Teams und Leadership
  • Innovative Lösungsansätze mit Design Thinking und Time Boxing
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung mit Business Model Innovation
  • Potenzialeinschätzung mit dem Business Model Canvas
  • Entwicklung von Produkten und Services mit Lean Startup und Scrum
  • Agiles Arbeiten mit z.B. HERMES 5 und PRINCE2
  • Vergleich und Bewertung agiler Methoden in der Praxis

 

Anmeldungen für April laufen vom 01. Januar bis Dienstag, 27. Februar 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & OrtFreitag, 27. April 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 28. April 2018 von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

Einführung in das Non Profit Management (1 CP & Z)

VAKCC-28-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Non Profit Organisationen unterscheiden sich durch ihre Strukturbesonderheiten von Wirtschaftsunternehmen. Die Leitungs- und Managementtechniken aus der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre können nicht unmittelbar auf den gemeinnützigen Bereich übertragen werden. Ob eine Organisation finanzielle Krisen übersteht, eine nachhaltige Präsenz in den lokalen Medien besitzt und attraktiv für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen bleibt, hängt im Wesentlichen von den Führungsqualitäten der Leitungsebene ab.


 
Die Teilnehmer*innen erhalten einen vertiefenden Einblick in die Methoden und Techniken des Non Profit Managements und in die Steuerungskriterien gemeinnütziger Organisationen zur erfolgreichen Umsetzung eigener Ideen und Projekte. Neben der Zusammenarbeit von Vorstand und Geschäftsführung, werden Strategien zur Führung von Mitarbeiter*innen und das Management der wesentlichen Einflussgrößen in gemeinnützigen Organisationen beschrieben.

 

Die Teilnehmer*innen lernen gängige Analyse- und Steuerungsinstrumente kennen und erhalten Methodenkenntnisse über Interventionsmöglichkeiten in typischen Umbruchsituationen und Krisen. Das Non Profit Marketing beschreibt Strategien, die erfolgreich im Wettbewerb um öffentliche Unterstützung, Mitglieder und Sponsor*innen eingesetzt werden können. Dazu gehören vor allem Methoden der PR und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Freitag, 01. Juni 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 02. und Sonntag, 03. Juni 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, B 0080

 

 

Eventmarketing und Veranstaltungsmanagement (1 CP & Z)

VAKCC-29-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Lernen Sie die Grundlagen des Marketings im Rahmen des Veranstaltungsmanagements kennen. Begleiten Sie anhand eines Beispiels die konzeptionelle Entwicklung eines Events von der Vision bis zur Veranstaltung. Sie erhalten Methodenwissen zur sicheren Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Einen Schwerpunkt bildet das Eventmarketing im Hinblick auf die Zielgruppen Mitarbeiter*innen, Öffentlichkeit und Presse.


Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (unter Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen).

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 15. Juni 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr sowie Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, A 0010

 

 

Personalmanagement – HRM in Zeiten der digitalen Transformation (1 CP & Z)

VAKCC-31-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Digitale Technologien verändern Unternehmen grundlegend. Vor allem das Human Resource Management (HRM) steht vor großen Herausforderungen. Die Frage nach dem Unternehmenserfolg ist zunehmend eine Frage der Unternehmenskultur und der Arbeitsorganisation. Big Data spielt in HR eine immer größere Rolle. Das Recruiting und die Leistungsbeurteilung von Mitarbeiter*innen verändern sich grundlegend und die Zusammenarbeit der Mitarbeiter*innen muss jederzeit und an jedem Ort auch über Ländergrenzen hinweg mit unterschiedlichen Endgeräten sichergestellt werden. Skill Management und eLearning binden Mitarbeiter*innen an das Unternehmen und Diversity Management sowie flexible Arbeitszeitmodelle erhalten einen höheren Stellenwert.

In dieser Veranstaltung werden die Veränderungen und ihre Bedeutung für feste und freie Mitarbeiter*innen genau betrachtet und entsprechende Chancen für Unternehmen und ihre Beschäftigten herausgearbeitet.

  • Digital Information Management
  • Total Workforce Management
  • Workforce Analytics
  • Recruiting und Retention
  • Bewerbung 4.0
  • Performance Management
  • Skill Management und eLearning
  • Future Workplace und Collaboration
  • Mitarbeiter 4.0 und Diversity Management
  • HR Software, Datenschutz und Datensicherheit

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 05. und Dienstag, 06. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Personalmanagement – HRM in Zeiten der digitalen Transformation (1 CP & Z)

VAKCC-31-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Digitale Technologien verändern Unternehmen grundlegend. Vor allem das Human Resource Management (HRM) steht vor großen Herausforderungen. Die Frage nach dem Unternehmenserfolg ist zunehmend eine Frage der Unternehmenskultur und der Arbeitsorganisation. Big Data spielt in HR eine immer größere Rolle. Das Recruiting und die Leistungsbeurteilung von Mitarbeiter*innen verändern sich grundlegend und die Zusammenarbeit der Mitarbeiter*innen muss jederzeit und an jedem Ort auch über Ländergrenzen hinweg mit unterschiedlichen Endgeräten sichergestellt werden. Skill Management und eLearning binden Mitarbeiter*innen an das Unternehmen und Diversity Management sowie flexible Arbeitszeitmodelle erhalten einen höheren Stellenwert.

In dieser Veranstaltung werden die Veränderungen und ihre Bedeutung für feste und freie Mitarbeiter*innen genau betrachtet und entsprechende Chancen für Unternehmen und ihre Beschäftigten herausgearbeitet.

  • Digital Information Management
  • Total Workforce Management
  • Workforce Analytics
  • Recruiting und Retention
  • Bewerbung 4.0
  • Performance Management
  • Skill Management und eLearning
  • Future Workplace und Collaboration
  • Mitarbeiter 4.0 und Diversity Management
  • HR Software, Datenschutz und Datensicherheit

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 17. und Dienstag, 18. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0010

Einführung in die Bilanzbuchhaltung für Nicht-BWLer (1 CP & Z)

VAKCC-36-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

Gerade für BWL-fremde Fachrichtungen ist es nützlich wichtige Kennzahlen und ihre unternehmerische Bedeutung zu kennen. Eine zentrale Aufgabe der Unternehmensführung ist es den Unternehmenswert dauerhaft zu steigern. Dazu ist es notwendig dauerhaft Renditen zu erzielen, um das Interesse von Kapitalgebern zu wecken, Innovationen voranzutreiben oder z.B. neue Arbeitsplätze zu schaffen. Entscheidend für den Erfolg sind u.a. der Einsatz der richtigen Controllinginstrumente, das Treffen sicherer Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen und eine effektive Kapitalmarktkommunikation. Im Jahresabschluss stellt ein Unternehmen seine Erfolge nach außen dar. Die Bilanz und/oder die Gewinn- und Verlustrechnung sind dabei die wichtigsten Instrumente.

In diesem Seminar soll ein grundsätzliches Verständnis für diese Zusammenhänge geschaffen werden und ein unternehmerisches und kostenbewusstes Denken und Handeln erlernt werden.

Inhalte:
- Wertorientierte Unternehmensführung
- Unternehmenssteuerung durch Controlling
- Finanzmanagement und Finanzierungsarten
- Investitionsmanagement und Investitionsrechnung
- Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung
- Aufbau, Inhalte und Kennzahlen einer Bilanz
- Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
- Auswirkung verschiedener Geschäftsvorfälle
- Deckungsbeitragsrechnung

 

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 26. bis Mittwoch, 28. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

 

 

Going International

Mock Interviews – Live-Übung zum Vorstellungsgespräch auf Englisch (individuelle Simulation)

VAKCC-05-SoSe17
Gegenstand

In einer nachgestellten „Interview“-Situation von ca. 20 Minuten Dauer werden typische wie auch Bewerber*innen-spezifische Fragen und Antworten, wie sie in englischsprachig geführten Vorstellungsgesprächen vorkommen, durchgespielt. Nach einer kurzen Pause schließt sich eine Auswertung und Besprechung dieser Übungssituation (ggf. unter Zuhilfenahme einer Aufzeichnung) an; insgesamt sollte ca. eine Stunde Zeit eingeplant werden.

Termine für ein Mock Interview werden individuell vereinbart; dafür wenden Sie sich möglichst frühzeitig per E-Mail an den Trainer (s.u.) –, denn wegen des erheblichen Aufwands können nur eine begrenzte Anzahl von Mock Interviews durchgeführt werden.

Voraussetzung für eine Terminvergabe ist ein Vorgespräch, der Besuch der Veranstaltung „Jour Fixe 2“ (oder eines Äquivalents, nach Absprache) sowie die Erstellung eines englischsprachigen Resume/CV (gerne mit Unterstützung und "Mappencheck"). Resume/CV müssen einige Tage vor dem Mock Interview vorliegen.

All dies organisieren wir im Einzelnen individuell, so dass der Zeitplan und der Mock Interview-Termin bestmöglich in Ihre Zeitplanung passen


Bitte wenden Sie sich frühzeitig an Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de

ZielgruppeStudierende und AbsolventInnen der Universität Bremen
Referent

Thomas Obieglo, Career Counselor & Trainer, Career Center Universität Bremen

Termine und Ortnach individueller Absprache

How to apply in English for internships and jobs with Thomas Obieglo (wird regelmäßig wiederholt)

VAKCC-01-SoSe18
TopicEvery four weeks in term time, in individual sessions we will check and discuss with you the application papers that you have prepared. Grammar, style, vocabulary, and contents will be looked at and commented on for you to get an idea about possible improvements.

REGISTER EARLY with
 Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de
LecturerThomas Obieglo, Career Counselor & Trainer, Career Center Universität Bremen
Date & Location

Tuesday, 10/04/2018
Tuesday, 15/05/2018
Wednesday, 27/06/2018
respectively from 3:00 p.m. - 06:00 p.m.

Career Center ZB-B (Zentralbereich/Central Area) B 0560 (the passageway to the Mensa/cafeteria close to the university’s theatre hall)

Jour Fixe 1: Praktika & Jobs im angloamerikanischen Raum

VAKCC-02-WiSe17-18
Gegenstand

Kompakte Basis-Informationen zu:

  • Planungsschritten,
  • Jobrecherche,
  • Arbeitserlaubnisfragen,
  • Finanzierung für angloamerikanische Länder (GB, IRL, USA, CAN, NZ, AUS) und
  • englischsprachig geprägte Arbeitgeberkulturen (Konzerne, Internationale Organisationen, NGOs) als Einstiegshilfe.
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termine und Ort

Einzeltermine:
Dienstag, 23. Januar 2018 im GW2, B 2860 (VIP-Raum)
jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr

Jour Fixe 1: Praktika & Jobs im angloamerikanischen Raum

VAKCC-02-SoSe18
Gegenstand

Kompakte Basis-Informationen zu:

  • Planungsschritten,
  • Jobrecherche,
  • Arbeitserlaubnisfragen,
  • Finanzierung für angloamerikanische Länder (GB, IRL, USA, CAN, NZ, AUS) und
  • englischsprachig geprägte Arbeitgeberkulturen (Konzerne, Internationale Organisationen, NGOs) als Einstiegshilfe.
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termine und Ort

Einzeltermine:
Mittwoch, 18. April 2018
Mittwoch, 23. Mai 2018
Montag, 18 Juni 2018
jeweils von  18:00 - 19:30 Uhr im GW2, B 2860 (VIP-Raum)

Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch

VAKCC-03-WiSe17-18
Gegenstand

Kompakte Basis-Informationen:

  •  zu Resume/CV;
  •  Letter of Motivation;
  •  Cover Letter;
  •  Adressaten- und Sachbezüge;
  • (Fremd-)Sprachliches als Einstiegshilfe in die Erstellung englischsprachiger Bewerbungspapiere.
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termine und Ort

Einzeltermine:
Dienstag, 30. Januar 2018 im GW2, B 2860 (VIP-Raum)
jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr

Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch

VAKCC-03-SoSe17
Gegenstand

Kompakte Basis-Informationen:

  •  zu Resume/CV;
  •  Letter of Motivation;
  •  Cover Letter;
  •  Adressaten- und Sachbezüge;
  • (Fremd-)Sprachliches als Einstiegshilfe in die Erstellung englischsprachiger Bewerbungspapiere.
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termine und Ort

Einzeltermine:
Dienstag, 24. April 2018
Dienstag, 29. Mai 2018
Dienstag, 26. Juni 2018
jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr im GW2, B 2860 (VIP-Raum)

Folgeveranstaltung zum Jour Fixe 2: "Mappencheck"

VAKCC-04-WiSe17-18
GegenstandVoraussetzung für die Anmeldung zu diesem individuellen Mappencheck ist die Teilnahme am Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch.

Anmeldungen per E-Mail an: Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termin & Ort

Einzeltermine:
Dienstag, 06. Februar 2018

jeweils von 15:00 – 18:00 Uhr im Career Center ZB-B (Zentralbereich) B 0560 (Mensa-Eingang beim Theatersaal)

Folgeveranstaltung zum Jour Fixe 2: "Mappencheck"

VAKCC-04-SoSe18
GegenstandVoraussetzung für die Anmeldung zu diesem individuellen Mappen-Check ist die Teilnahme am Jour Fixe 2: (Schriftlich) Bewerben auf Englisch.

Anmeldungen per E-Mail an: Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de
ReferentThomas Obieglo, Beratung/Training/Internationales, Career Center Universität Bremen
Termin & Ort

Einzeltermine:
Dienstag, 08. Mai 2018
Mittwoch, 13. Juni 2018
Dienstag, 03. Juli 2018
jeweils von 15:00 – 18:00 Uhr im Career Center ZB-B (Zentralbereich) B 0560 (Mensa-Eingang beim Theatersaal)

Mock Interviews – Live-Übung zum Vorstellungsgespräch auf Englisch (individuelle Simulation)

VAKCC-05-WiSe17-18
Gegenstand

In einer nachgestellten „Interview“-Situation von ca. 20 Minuten Dauer werden typische wie auch Bewerber*innen-spezifische Fragen und Antworten, wie sie in englischsprachig geführten Vorstellungsgesprächen vorkommen, durchgespielt. Nach einer kurzen Pause schließt sich eine Auswertung und Besprechung dieser Übungssituation (ggf. unter Zuhilfenahme einer Aufzeichnung) an; insgesamt sollte ca. eine Stunde Zeit eingeplant werden.

 

Termine für ein Mock Interview werden individuell vereinbart; dafür wenden Sie sich möglichst frühzeitig per E-Mail an den Trainer (s.u.) –, denn wegen des erheblichen Aufwands können nur eine begrenzte Anzahl von Mock Interviews durchgeführt werden.

 

Voraussetzung für eine Terminvergabe ist ein Vorgespräch, der Besuch der Veranstaltung „Jour Fixe 2“ (oder eines Äquivalents, nach Absprache) sowie die Erstellung eines englischsprachigen Resume/CV (gerne mit Unterstützung und "Mappencheck"). Resume/CV müssen einige Tage vor dem Mock Interview vorliegen.

 

All dies organisieren wir im Einzelnen individuell, so dass der Zeitplan und der Mock Interview-Termin bestmöglich in Ihre Zeitplanung passen


Bitte wenden Sie sich frühzeitig an Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de

ZielgruppeStudierende und AbsolventInnen der Universität Bremen
Referent

Thomas Obieglo, Career Counselor & Trainer, Career Center Universität Bremen

Termine und Ortnach individueller Absprache

Mock Interviews – Live-Übung zum Vorstellungsgespräch auf Englisch (individuelle Simulation)

VAKCC-05-SoSe18
Gegenstand

In einer nachgestellten „Interview“-Situation von ca. 20 Minuten Dauer werden typische wie auch Bewerber*innen-spezifische Fragen und Antworten, wie sie in englischsprachig geführten Vorstellungsgesprächen vorkommen, durchgespielt. Nach einer kurzen Pause schließt sich eine Auswertung und Besprechung dieser Übungssituation (ggf. unter Zuhilfenahme einer Aufzeichnung) an; insgesamt sollte ca. eine Stunde Zeit eingeplant werden.

Termine für ein Mock Interview werden individuell vereinbart; dafür wenden Sie sich möglichst frühzeitig per E-Mail an den Trainer (s.u.) –, denn wegen des erheblichen Aufwands können nur eine begrenzte Anzahl von Mock Interviews durchgeführt werden.

Voraussetzung für eine Terminvergabe ist ein Vorgespräch, der Besuch der Veranstaltung „Jour Fixe 2“ (oder eines Äquivalents, nach Absprache) sowie die Erstellung eines englischsprachigen Resume/CV (gerne mit Unterstützung und "Mappencheck"). Resume/CV müssen einige Tage vor dem Mock Interview vorliegen.

All dies organisieren wir im Einzelnen individuell, so dass der Zeitplan und der Mock Interview-Termin bestmöglich in Ihre Zeitplanung passen


Bitte wenden Sie sich frühzeitig an Thomas.ObieglonoSpam@uni-bremen.de

ZielgruppeStudierende sowie Absolvent*innen der Universität Bremen
Referent

Thomas Obieglo, Career Counselor & Trainer, Career Center Universität Bremen

Termine und Ortnach individueller Absprache

Medienkompetenzen

Medienkompetenz – Kompetenzen in einer digital geprägten Kultur (1 CP & Z)

VAKCC-34-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

In dieser Veranstaltung werden die Mediennutzung und der Nutzen von Medien thematisiert. Die Fähigkeit, mit unterschiedlichen Medien reflektiert, kritisch und selbstbestimmt umgehen zu können, ist gleichermaßen privat wie beruflich von hoher Relevanz.

Gerade in digitaler Form konsumieren und produzieren wir permanent Daten. Die Wahrnehmung der Welt über ein nahezu unüberschaubares Informations-, Wissens- und Unterhaltungsangebot verlangt nach einer ausgeprägten persönlichen und sozialen Medienkompetenz. 

In diesem Workshop soll eine Sensibilisierung im Umgang mit Daten erreicht und die zielgerichtete Nutzung von Informationen trainiert werden. Zudem werden Fähigkeiten für den kontrollierten Umgang mit unterschiedlichen Mediensystemen entwickelt.

 

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 19. und Dienstag, 20. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Medienkompetenz – Kompetenzen in einer digital geprägten Kultur (1 CP & Z)

VAKCC-34-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

 

In dieser Veranstaltung werden die Mediennutzung und der Nutzen von Medien thematisiert. Die Fähigkeit, mit unterschiedlichen Medien reflektiert, kritisch und selbstbestimmt umgehen zu können, ist gleichermaßen privat wie beruflich von hoher Relevanz.

Gerade in digitaler Form konsumieren und produzieren wir permanent Daten. Die Wahrnehmung der Welt über ein nahezu unüberschaubares Informations-, Wissens- und Unterhaltungsangebot verlangt nach einer ausgeprägten persönlichen und sozialen Medienkompetenz. 

In diesem Workshop soll eine Sensibilisierung im Umgang mit Daten erreicht und die zielgerichtete Nutzung von Informationen trainiert werden. Zudem werden Fähigkeiten für den kontrollierten Umgang mit unterschiedlichen Mediensystemen entwickelt.

 

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Studium und Beruf / Betriebswirtschaftliche Kompetenzen

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Samstag, 08. und Sonntag, 09. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0010

Kommunikation

Führungskompetenzen kennen lernen und entwickeln (Z)

VAKCC-07-WiSe17-18
Gegenstand

Viele akademische Karrieren münden in eine Führungsposition. Um eine gute Führungskraft zu werden und dieser Rolle in ihren ganzen Facetten gerecht zu werden, gilt es auch hier sein Wissen zu erweitern und Führungskompetenzen zu entwickeln.

  • Doch was bedeutet es, gut zu führen?
  • Welche Kompetenzen machen eine gute Führungskraft aus?
  • Verfüge ich über diese Kompetenzen?
  • Wie kann ich mir diese Kompetenzen aneignen?

In diesem Seminar beschäftigen wir uns in Theorie und Praxis mit der Rolle der Führungskraft. Hauptaugenmerk liegt auf dem Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Kommunikation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Kommunikation.

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 12. Februar 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1460

 

 

Führungskompetenzen kennen lernen und entwickeln (Z)

VAKCC-07-SoSe18
Gegenstand

Viele akademische Karrieren münden in eine Führungsposition. Um eine gute Führungskraft zu werden und dieser Rolle in ihren ganzen Facetten gerecht zu werden, gilt es auch hier sein Wissen zu erweitern und Führungskompetenzen zu entwickeln.

  • Doch was bedeutet es, gut zu führen?
  • Welche Kompetenzen machen eine gute Führungskraft aus?
  • Verfüge ich über diese Kompetenzen?
  • Wie kann ich mir diese Kompetenzen aneignen?
In diesem Seminar beschäftigen wir uns in Theorie und Praxis mit der Rolle der Führungskraft. Hauptaugenmerk liegt auf dem Umgang mit Mitarbeiter*innen. 

 

Anmeldungen für Juli laufen vom 15. April bis Donnerstag, 21. Juni 2018  über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Kommunikation).

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 16. Juli 2018 von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Erfolgreich verhandeln mit dem Harvard Konzept (Z)

VAKCC-18-WiSe17-18
Gegenstand

Professionelles Verhandeln bildet die Grundlage in vielen Arbeits- und Kommunikationsprozessen und wird im beruflichen Kontext als notwendige Basiskompetenz angesehen.

Die Methode des ‚principled negotiating‘ (dies ist die korrekte Bezeichnung, im deutschsprachigen Raum allerdings besser bekannt als die ‚Harvard-Methode‘) ist im Harvard Negotiating Project entwickelt worden. Zentrales Interesse dieser Methode ist das Erreichen des größtmöglichen Nutzens für alle Verhandlungsparteien. Der Sachinhalt und die beteiligten Personen werden dabei getrennt voneinander betrachtet. Verhandeln mit dem Harvard Konzept bedeutet, sich auf die Interessen der beteiligten Personen zu konzentrieren und nicht auf ihre Positionen. Ziel ist es, sachorientiert zu verhandeln und dadurch konstruktiv und effizient tragfähige Lösungen für Konfliktsituationen zu entwickeln.

Inhalte und Themen

Im Workshop lernen die Studierenden die Grundlage dieser Verhandlungsmethode kennen und erproben alle Phasen aktiv in Übungen:
  • Menschen und Probleme voneinander trennen
  • Auf Interessen fokussieren, anstatt um Positionen feilschen
  • Viele Optionen für beiderseitigen und wechselseitigen Vorteil entwickeln
  • Objektive Beurteilungskriterien und Standards festlegen und einhalten
  • Lösungsstrategien kommunikativ akzeptabel vermitteln

Ziel des Workshops:
Die Studierenden kennen alle Phasen der Havard Methode und können diese aktiv in eigenen Verhandlungen einsetzen.
 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Kommunikation  und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Kommunikation.

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Freitag, 23. Februar 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Erfolgreich verhandeln mit dem Harvard Konzept (Z)

VAKCC-17-SoSe18
Gegenstand

Professionelles Verhandeln bildet die Grundlage in vielen Arbeits- und Kommunikationsprozessen und wird im beruflichen Kontext als notwendige Basiskompetenz angesehen.

Die Methode des ‚principled negotiating‘ (dies ist die korrekte Bezeichnung, im deutschsprachigen Raum allerdings besser bekannt als die ‚Harvard-Methode‘) ist im Harvard Negotiating Project entwickelt worden. Zentrales Interesse dieser Methode ist das Erreichen des größtmöglichen Nutzens für alle Verhandlungsparteien. Der Sachinhalt und die beteiligten Personen werden dabei getrennt voneinander betrachtet. Verhandeln mit dem Harvard Konzept bedeutet, sich auf die Interessen der beteiligten Personen zu konzentrieren und nicht auf ihre Positionen. Ziel ist es, sachorientiert zu verhandeln und dadurch konstruktiv und effizient tragfähige Lösungen für Konfliktsituationen zu entwickeln.

Inhalte und Themen

Im Workshop lernen die Studierenden die Grundlage dieser Verhandlungsmethode kennen und erproben alle Phasen aktiv in Übungen:
  • Menschen und Probleme voneinander trennen
  • Auf Interessen fokussieren, anstatt um Positionen feilschen
  • Viele Optionen für beiderseitigen und wechselseitigen Vorteil entwickeln
  • Objektive Beurteilungskriterien und Standards festlegen und einhalten
  • Lösungsstrategien kommunikativ akzeptabel vermitteln

Ziel des Workshops:
Die Studierenden kennen alle Phasen der Havard Methode und können diese aktiv in eigenen Verhandlungen einsetzen.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Kommunikation).

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Freitag, 14. September 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Einführung in die Methoden der PR & Öffentlichkeitsarbeit (1 CP & Z)

VAKCC-30-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Die Kommunikation mit internen und externen Bezugsgruppen stellt sich zunehmend als Erfolgsfaktor für Unternehmen heraus. Bisher sind es vor allem große Firmen, die Public Relations zu ihrer Zielerreichung einsetzen. Aber auch kleine Betriebe, soziale Einrichtungen und kulturelle Einrichtungen können die Chancen der Öffentlichkeitsarbeit nutzen, um sich Wettbewerbsvorteile bei Kunden, potentiellen Mitgliedern und Geldgebern zu verschaffen.

 

Das Seminar führt in die Methoden und Instrumente der PR ein und zeigt dabei Arbeits- und Einsatzbereiche für Berufseinsteiger*innen auf.

Inhalte:

  • Arten, Ziele, Aufgaben und Funktionen der PR
  • PR als Kommunikation und Information
  • PR und Corporate Identity
  • Konzeptionsgrundlagen und Phasen
  • Instrumente und Zielgruppen
  • Kommunikation mit den Medien
  • Praxisbeispiele
  • Einbettung in Unternehmen und Agenturarbeit
  • Controlling der PR

 

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Kommunikation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Kommunikation

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 08. Juni 2018 von 16:00 - 20:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)
Samstag, 09. und Sonntag, 10. Juni 2018 jeweils von 09:00 - 19:00 Uhr im GW1, B 0080

 

 

Teamfähigkeit

Erfolgreich im Team arbeiten (1 CP & Z)

VAKCC-12-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung


Teamarbeit ist aus dem Studien- und Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Doch damit das Arbeiten im Team erfolgreich ist und auch Spaß macht, gilt es einige Dinge zu beachten.

In diesem Seminar werden alle wichtigen Schritte vom Gruppenprozess, effektiven Arbeiten mit Medien, Methoden und Techniken sowie Kommunikationstechniken theoretisch und praktisch erarbeitet. Grundzüge der Teamarbeit, Ideen finden (Kreativitätstechniken etc.), Aufgaben der Teammitglieder (Leitung und Moderation etc.), Umgang mit Störungen, Umgang mit Flipchart & Co. (u.a. effektive Präsentation der Ergebnisse).

 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Teamfähigkeit und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Teamfähigkeit.

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Montag, 05. Februar & Dienstag, 06. Februar 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Erfolgreich im Team arbeiten (1 CP & Z)

VAKCC-12-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Teamarbeit ist aus dem Studien- und Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Doch damit das Arbeiten im Team erfolgreich ist und auch Spaß macht, gilt es einige Dinge zu beachten.


In diesem Seminar werden alle wichtigen Schritte vom Gruppenprozess, effektiven Arbeiten mit Medien, Methoden und Techniken sowie Kommunikationstechniken theoretisch und praktisch erarbeitet. Grundzüge der Teamarbeit, Ideen finden (Kreativitätstechniken etc.), Aufgaben der Teammitglieder (Leitung und Moderation etc.), Umgang mit Störungen, Umgang mit Flipchart & Co. (u.a. effektive Präsentation der Ergebnisse).

 

Anmeldungen für Juli laufen vom 15. April bis Donnerstag, 21. Juni 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Soziale Kompetenzen / Teamfähigkeit).

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Mittwoch, 11. Juli und Donnerstag, 12. Juli 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Gender- & Diversity-Kompetenzen
(kein Angebot im Sommersemester 2017)

Stimme, Rhetorik & Auftritt

Mit professioneller Rhetorik erfolgreich präsentieren (mit Videoanalyse) (1 CP & Z)

VAKCC-14-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Ihre Präsentation wird mit Spannung erwartet. Alle Augen sind auf Sie gerichtet. Ihr Ziel ist es das Publikum in den Bann zu ziehen und zu überzeugen. Doch wie erreichen Sie das? In Zukunft können Sie ganz entspannt vor das Publikum treten.

In diesem Seminar werden Sie in Gruppenarbeit, mit Übungen und theoretischem Wissen die rhetorischen Elemente kennen lernen, die Ihnen eine effektive Präsentation ermöglichen (inkl. Videoanalyse).

 

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Stimme, Rhetorik und Auftritt und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Stimme, Rhetorik und Auftritt.

Referentin

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & Ort

Dienstag, 13. & Mittwoch, 14. Februar 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Mit professioneller Rhetorik erfolgreich präsentieren (mit Videoanalyse) (1 CP & Z)

VAKCC-14-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Ihre Präsentation wird mit Spannung erwartet. Alle Augen sind auf Sie gerichtet. Ihr Ziel ist es das Publikum in den Bann zu ziehen und zu überzeugen. Doch wie erreichen Sie das? In Zukunft können Sie ganz entspannt vor das Publikum treten.


In diesem Seminar werden Sie in Gruppenarbeit, mit Übungen und theoretischem Wissen die rhetorischen Elemente kennen lernen, die Ihnen eine effektive Präsentation ermöglichen (inkl. Videoanalyse).

 

Anmeldungen für Juli laufen vom 15. April bis Donnerstag, 21. Juni 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Stimme, Rhetorik und Auftritt).

Referent*in

Dipl.-Ing.(FH) M.A. Angela Schütte www.career-vision-europe.com www.hr-vision.eu

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Dienstag, 17. Juli bis Mittwoch, 18. Juli 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Kurz, gut, effizient: Methoden systemischer Gesprächsführung (1 CP)

VAKCC-37-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Für alle, die ihre kommunikative Kompetenz erweitern und systemische Inhalte kennenlernen möchten.

Wir werden immer wieder nach einem Angebot angefragt, in dem Profis aus unterschiedlichen Bereichen, nicht nur aus psychosozialen Berufen, systemische Gesprächsführungsmethoden kennen lernen und üben können. Der systemische Ansatz spielt inzwischen in vielen Kontexten und Berufsfeldern eine Rolle.

Nun denn: dieser Trainingsworkshop stammt aus unseren Trainings für Unternehmen, Behörden und sozialen Organisationen und steht für alle diejenigen offen,

  • die in ihrem Beruf mit anderen Menschen zu tun, zu verhandeln, zu sprechen haben,
  • die ihr Methodenrepertoire erweitern
  • und sich neue Möglichkeiten der Gesprächsführung aneignen möchten.

Inhalte:
Grundlagen systemischer Kommunikation

  • Kommunikation verstehen und nutzen (Grundlagen)
  • Gespräche lenken durch Zuhören und Fragen


Gespräche professionell führen

  • Kontakt und Atmosphäre schaffen: das "Joining"
  • Ziele klären: der Fokus
  • auf Lösungen hin arbeiten: vom Problem zur Lösung
  • Verbindlichkeit herstellen: Vereinbarungen treffen und kontrollieren


Schwierige Situationen meistern

  • Heikles und Kritisches ansprechen
  • Schwierige Gegenüber

Methoden: Kurze Impuls-Vorträge, Kleingruppen- und Einzelarbeiten, Fallanalysen Situationssimulationen. Der Schwerpunkt im Seminar liegt auf dem praktischen Üben.

Anmeldungen für Januar laufen vom 01. Oktober bis Montag, 04. Dezember über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien /Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Stimme, Rhetorik und Auftritt).

Referent

Philip Beuse, Diplom-Psychologe, Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Supervisor (SG), Lehrender für Systemische Beratung
Aktuell: Geschäftsführer und Leiter des "praxis institut für systemische beratung nord" und als Trainer im Bereich systemische Fort- und Weiterbildung. Außerdem tätig in eigener Praxis für Psychotherapie (HPG), Berater|Coach, Supervisor und Organisationsberater für Profit und Non-Profit- Organisationen - www.praxis-institut.de/nord/institut/team/leitung-und-buero/

Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termin & OrtMontag, 29. Januar 2018 von 10:00 - 16:30 Uhr sowie
Dienstag, 30. Januar 2018 von 09:00 - 15:30 Uhr im GW2, B 2860 (VIP-Raum)

 

 

Finden Sie Gehör. Training für die Erfolgsfaktoren Stimme und Sprechen.

VAKCC-06-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Ein mittelmäßiger Inhalt macht „unter der Gewalt eines vollendeten Vortrags mehr Eindruck, als der vollendetste Gedanke, bei dem der Vortrag mangelt“. (Quintilian)

Was nützt das perfekte Konzept oder die geniale Idee, wenn sie lasch, monoton, schwer verständlich, ängstlich oder gleichgültig vorgetragen werden? Womit erzeugen Sie Spannung und Aufmerksamkeit im Raum? Wie gestalten Sie Atmosphäre? Was macht Zuhörer neugierig? Antworten erhalten Sie im Kurs.


1. Modul: Grundlagen der Sprech- und Stimmbildung:
Ziel des ersten Teils ist die Erreichung der optimalen Verständlichkeit im Raumkontext und die Aktivierung der vollen, natürlichen Stimmkraft mit größtmöglicher Schonung des Stimmorgans.

  • Phonationsatmung: Kraft, Rhythmus und Beweglichkeit der Atmung, Atempausen.
  • Artikulation: Präzision und Beweglichkeit für optimale Verständlichkeit.
  • Stimmgebung: Sitz, Klang, Kraft und Spannung der Stimme; Öffnung und Nutzung der körpereigenen Klangräume; die physiologische Sprechstimmlage; Stimmgesundheit und Regeneration.
  • Sprechtechnik: Tempo, Timing, Dynamik, Rhythmus, Melodie.

2. Modul: Gestaltung von Sprache:
Im zweiten Teil geht es um das Finden eines individuell stimmigen, begeisternden Vortragsstiles, sowie nicht zuletzt um die Entdeckung der Sprechfreude. Es findet ein individuelles Coaching im Gruppenkontext statt.

  • Haltung, Bewegung, Lebendigkeit.
  • Pausengestaltung.
  • Nutzung unterschiedlicher Stimmmodi.
  • Aufbau eines guten Kontaktes zum Publikum.
  • Erreichung einer starken Vortragspräsenz.
  • Aufbau und Nutzung von Spannung.
  • Gestaltung von Atmosphäre.
  • Freude am Sprechen.

3. Modul: "Das-erste-Mal-Training"
Hier werden die Bausteine der zwei vorangegangenen Module in berufsnahe Szenarien übertragen. Die Teilnehmer*innen erhalten Gelegenheit, im geschützten Rahmen, entscheidende Augenblicke des Berufsalltags vorab zu trainieren. Das Training dieser speziellen Situationen ist von unschätzbarem Wert und kann, bei gleicher Qualifikation, im Bewerbungsprozess, den Ausschlag geben.

Motto: "Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck".

 

Anmeldungen für Juni laufen vom 15. März bis Donnerstag, 17. Mai 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Stimme, Rhetorik und Auftritt).

Referent*inJens Dewers, www.sprechtrainer-dewers.de/dt/home.php
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 08. Juni 2018 von 16:30 - 19:30 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben )
Samstag, 09. Juni 2018 von 10:00 - 17:00 Uhr im MZH 1470

 

 

Selbstorganisation

Soft Skills im Profil – nur für natur- und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge

VAKCC-17-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Studierende in MINT-Fächern sind sich oft unsicher, über welche überfachlichen Kompetenzen sie verfügen und wie sie diese im Lebenslauf oder in Vorstellungssituationen glaubhaft darstellen können.

Im Workshop lernen die Teilnehmer*innen durch den Einsatz von Tools aus dem Bereich der Persönlichkeitsentwicklung ihr überfachliches Profil kennen und erfahren, wie sie es überzeugend darstellen und vermitteln können.

Inhalte und Themen:
  • Begriffserklärung und kritische Auseinandersetzung: welche Soft Skills gibt es und warum sind Schlüsselkompetenzen im Beruf so wichtig?
  • Exemplarische Analyse von Berufsfeldern (anhand der Interessensgebiete der Teilnehmer*innen): welche Skills (jenseits der fachlichen) sind explizit gefordert
  • Arbeit am eigenen Profil: welche Soft Skills werden im Fach trainiert und welche Bedeutung hat die überfachliche Biografie?
  • Soft Skills aktiv kommunizieren und konkrete Beispiele entwickeln
  • Anwendung auf verschiedene Schritte im Bewerbungsprozess
Aktiv an der Identifikation von Soft Skills zu arbeiten heißt, sich selbst einzuschätzen und eine Fremdeinschätzung einzuholen. Deshalb ist im Workshop viel Raum für Übungen, zum Ausprobieren und für Feedback. Teilnahmevoraussetzung ist deshalb die Bereitschaft, sich in diese Prozesse aktiv einzubringen.

Anmeldungen für Februar laufen vom 15. November bis Donnerstag, 11. Januar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Selbstorganisation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation).
ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen natur- und ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge
Termine & Ort

Donnerstag, 22. Februar 2018 von 09:00 - 16:00 Uhr im MZH 1470

Soft Skills im Profil – nur für natur- und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge

VAKCC-18-SoSe18
Gegenstand

Studierende in MINT-Fächern sind sich oft unsicher, über welche überfachlichen Kompetenzen sie verfügen und wie sie diese im Lebenslauf oder in Vorstellungssituationen glaubhaft darstellen können.


Im Workshop lernen die Teilnehmer*innen durch den Einsatz von Tools aus dem Bereich der Persönlichkeitsentwicklung ihr überfachliches Profil kennen und erfahren, wie sie es überzeugend darstellen und vermitteln können.


Inhalte und Themen:

  • Begriffserklärung und kritische Auseinandersetzung: welche Soft Skills gibt es und warum sind Schlüsselkompetenzen im Beruf so wichtig?
  • Exemplarische Analyse von Berufsfeldern (anhand der Interessensgebiete der Teilnehmer*innen): welche Skills (jenseits der fachlichen) sind explizit gefordert
  • Arbeit am eigenen Profil: welche Soft Skills werden im Fach trainiert und welche Bedeutung hat die überfachliche Biografie?
  • Soft Skills aktiv kommunizieren und konkrete Beispiele entwickeln
  • Anwendung auf verschiedene Schritte im Bewerbungsprozess

Aktiv an der Identifikation von Soft Skills zu arbeiten heißt, sich selbst einzuschätzen und eine Fremdeinschätzung einzuholen. Deshalb ist im Workshop viel Raum für Übungen, zum Ausprobieren und für Feedback. Teilnahmevoraussetzung ist deshalb die Bereitschaft, sich in diese Prozesse aktiv einzubringen.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/  (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation).

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen natur- und ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge
Termin & Ort

Donnerstag, 13. September 2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr im GW1, A 0150

Personale und soziale Kompetenzen 4.0 – Das Intensivtraining für die Arbeitswelt 4.0 (2 CP & Z)

VAKCC-33-WiSe17-18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Die Arbeitswelt wird digital. Die fortschreitende Digitalisierung bietet große Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Der Mensch wird auch in Zukunft die treibende Kraft sein, wenn es um technische und organisatorische Innovationen oder die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen geht. Die grundlegende Veränderung liegt in der Art und Weise wie diese Veränderungen zukünftig initiiert und umgesetzt werden. So sinkt der Anteil an Routinetätigkeiten, und der Druck auf Beschäftigte steigt, schneller auf Anforderungen zu reagieren. IT-Programme und Sensoren überwachen Produktionsprozesse. Die Grenzen der Arbeits- und Lebenswelten verschwimmen. Alles wird vernetzt. Die Dynamik des Wandels und die Komplexität steigen, während die Berechenbarkeit sinkt. Zudem gibt es keine Ursache-Wirkungszusammenhänge mehr.

Diese Entwicklung eröffnet Chancen für eine Neuorganisation der Arbeit. Die Industrie 4.0 ist mehr als eine technische Herausforderung. Neue Formen der Arbeits- und Entscheidungsteilung verlangen neue und zusätzliche Kompetenzen von den Beschäftigten.

In diesem fächerübergreifenden Workshop entwickeln wir einen Kompetenzkatalog für die Arbeitswelt 4.0 und trainieren die daraus abgeleiteten Skills in intensiver Gruppenarbeit.

 

Anmeldungen für März laufen vom 15. Dezember bis Donnerstag, 15. Februar über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Selbstorganisation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation)

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Montag, 12. bis Donnerstag, 15. März 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Personale und soziale Kompetenzen 4.0 – Das Intensivtraining für die Arbeitswelt 4.0 (2 CP & Z)

VAKCC-33-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Die Arbeitswelt wird digital. Die fortschreitende Digitalisierung bietet große Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Der Mensch wird auch in Zukunft die treibende Kraft sein, wenn es um technische und organisatorische Innovationen oder die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen geht. Die grundlegende Veränderung liegt in der Art und Weise wie diese Veränderungen zukünftig initiiert und umgesetzt werden. So sinkt der Anteil an Routinetätigkeiten, und der Druck auf Beschäftigte steigt, schneller auf Anforderungen zu reagieren. IT-Programme und Sensoren überwachen Produktionsprozesse. Die Grenzen der Arbeits- und Lebenswelten verschwimmen. Alles wird vernetzt. Die Dynamik des Wandels und die Komplexität steigen, während die Berechenbarkeit sinkt. Zudem gibt es keine Ursache-Wirkungszusammenhänge mehr.

Diese Entwicklung eröffnet Chancen für eine Neuorganisation der Arbeit. Die Industrie 4.0 ist mehr als eine technische Herausforderung. Neue Formen der Arbeits- und Entscheidungsteilung verlangen neue und zusätzliche Kompetenzen von den Beschäftigten.

In diesem fächerübergreifenden Workshop entwickeln wir einen Kompetenzkatalog für die Arbeitswelt 4.0 und trainieren die daraus abgeleiteten Skills in intensiver Gruppenarbeit.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center / Selbstorganisation und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation)

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Montag, 03. bis Donnerstag, 06. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, A 0150

Effektive Organisation - effizientes Zeitmanagement (1 CP & Z)

VAKCC-15-SoSe18
Gegenstand

Blockveranstaltung

Es kommt im Berufsalltag nicht nur darauf an, Aufgaben zu planen und zu terminieren - sondern auch darauf, wie Sie die Aufgaben angehen und sie erledigen. Die beste Zeitplanung hilft wenig, wenn Arbeitsabläufe ineffizient gestaltet sind oder unstrukturiert an Aufgaben herangegangen wird.

Die eigene Zeit optimal zu nutzen, ist sowohl der Anspruch, der von außen gestellt wird als auch das innere Anliegen vieler. „Wie organisiere ich mich in Spitzenzeiten? Was kann ich tun, um meine Ziele termingerecht – und ohne Nachtschichten – zu erreichen? Wohin steuere ich überhaupt?“ Diese und weitere Fragen werden mit Theorie und Praxiserfahrungen behandelt.

 

Pauschale Zeitmanagementratschläge helfen meist nicht weiter, da sie die individuelle Arbeitssituation zu wenig berücksichtigen.

Inhalte und Themen

  • Selbsttest zum Zeitmanagement
  • Analyse des aktuellen Arbeits- und Zeitverhaltens
  • Reflexion der persönlichen Einstellungen
  • Zielsetzungsprozess und Zielformulierung
  • Methoden des Selbst- und Zeitmanagements
  • Pareto-Prinzip, Eisenhower-Prinzip
  • Planungstools
  • Exkurs: Motivation – Motivierung

Ziele des Workshops: Analysen des Umgangs mit zeitlichen Engpässen wie der „Aufschieberitis“ und des Zielsetzungsprozesses eröffnen einen neuen Blick auf das „so arbeite ich“. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Zielformulierung vervollständigt dieses Bild. Zusätzlicher methodischer Input reichert eine Reflexion über Verhaltensmuster an. Raum für die Einübung von Selbstmanagementtechniken anhand von Fallstudien und Übungen an eigenen Themen ist gegeben. Der Nutzen zeigt sich im Zeitgewinn durch eine objektivere Selbst-, Ziel- und Zeiteinschätzung.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation).

ReferentinBianca Sievert, www.beruf-und-leben.com/
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & OrtMontag, 10. September 2018 von 11:00 – 16:00 Uhr und Dienstag, 11. September 2017 von 09:00 – 15:00 Uhr im MZH 1470

Methodenkompetenz – Fähigkeiten für den Umgang mit Aufgaben (1 CP & Z)

VAKCC-36-SoSe18
Gegenstand

Im Seminar werden Techniken vermittelt, die helfen das eigene Vorgehen zu strukturieren, methodisch kreative Lösungen zu finden, Entscheidungen zu treffen, zu visualisieren und zu präsentieren. Gekonnte Informationsverarbeitung und ein gutes Zeitmanagement führen zu mehr Effizienz und Effektivität in den täglichen Aufgaben.

 

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 16. August 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (unter Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation).

ReferentLars Kaletka
Teilnehmer*innenStudierende sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Freitag, 28. September bis Sonntag, 30. September 2018 jeweils von 10:00 - 18:00 Uhr im GW1, C 1070

 

 

Modul 1: Potenziale erfahren und analysieren – Wo will ich wirklich hin? (1 CP)

VAKCC-37-SoSe18
Gegenstand

Zum Angebot „Seminarreihe zur Potenzialentwicklung“
Das Besondere an dieser Seminarreihe ist das direkte und individuelle Arbeiten der Teilnehmer*innen an ihren spezifischen Situationen, Fragen und Ideen. Durch eine kleine Gruppengröße ist ein unterstützender Gruppenprozess möglich, bei dem auf die einzelnen Teilnehmer*innen flexibel eingegangen wird. Die Fragen nach persönlichen Zielen und beruflicher Ausrichtung bei gleichzeitiger Balance der eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse stehen im Zentrum der Reihe.

Es werden Methoden aus Supervision und Coaching (transaktionsanalytischer und systemischer Ansatz) nach Bedarf eingesetzt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden kreative Techniken und Körperarbeit.

Es ist wünschenswert, an beiden Modulen der Seminarreihe teilzunehmen, da die Inhalte miteinander verbunden sind. Es ist aber auch möglich, sich für einzelne Module anzumelden.

Themen - Modul 1:
• den Blick auf verschiedene Lebensbereiche lenken
• berufliche und persönliche Ziele formulieren
• Ergebnisse aus der Hirnforschung nutzen
• das eigene kreative Potenzial fördern
• Entscheidungsprozesse gestalten

Wo liegen meine individuellen Stärken und Fähigkeiten und in welchem Arbeitsumfeld kann ich sie optimal einsetzen? Welche Lebensvorstellungen habe ich und wie passen diese zu meinen Zielen?

Überzeugungen davon, was im Lebenslauf sinnvoll erscheint, was „gefragt“ ist und Sorge um die Zukunft können uns manchmal blockieren, unsere eigenen Potenziale zu erkennen und zu nutzen. Wenn wir begeistert sind von dem, was wir tun, sind wir langfristig leistungsfähig.

In diesem Modul gibt es Gelegenheit, sich mit eigenen Zielen und deren Verwirklichung konkret zu beschäftigen. Psychologische Modelle können helfen, die eigene Motivation besser zu verstehen und einzusetzen. Ergänzend dazu können Erkenntnisse aus der Hirnforschung praktisch nutzbar gemacht werden, um Entscheidungen zu klären und die eigene Energie optimal zu nutzen.

Anmeldungen für August laufen vom 15. Mai bis Donnerstag, 12. Juli 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien / Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation).

ReferentinAnna Maria Lucas, www.anna-lucas.de
Teilnehmer*innenStudierende in der Abschlussphase sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Mittwoch, 01. August und Donnerstag, 02. August 2018 jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr im GW1, A 1260

Modul 2: Potenziale nutzen und gestalten – Wie komme ich dort auch an? (1 CP)

VAKCC-38-SoSe18
Gegenstand

Zum Angebot „Seminarreihe zur Potenzialentwicklung“
Das Besondere an dieser Seminarreihe ist das direkte und individuelle Arbeiten der Teilnehmer*innen an ihren spezifischen Situationen, Fragen und Ideen. Durch eine kleine Gruppengröße ist ein unterstützender Gruppenprozess möglich, bei dem auf die einzelnen Teilnehmer*innen flexibel eingegangen wird. Die Fragen nach persönlichen Zielen und beruflicher Ausrichtung bei gleichzeitiger Balance der eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse stehen im Zentrum der Reihe.
Es werden Methoden aus Supervision und Coaching (transaktionsanalytischer und systemischer Ansatz) nach Bedarf eingesetzt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden kreative Techniken und Körperarbeit.

Es ist wünschenswert, an beiden Modulen der Seminarreihe teilzunehmen, da die Inhalte miteinander verbunden sind. Es ist aber auch möglich, sich für einzelne Module anzumelden

Themen - Modul 2:
• den bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit stärken
• die Wahrnehmung für Rückmeldungen des Körpers sensibilisieren
• individuelle Stressmuster leichter analysieren
• private und berufliche Prioritäten erkennen
• eigene Ressourcen stärken und bewusst Einfluss nehmen

Wie erreiche ich meine Ziele? Wie schaffe ich genug Raum und Zeit für das, was mir beruflich und privat wirklich wichtig ist?

Wie kann ich meine eigenen Belastungsgrenzen rechtzeitig erkennen, um meine Leistungsfähigkeit nicht langfristig zu gefährden? Welche spezifischen Herausforderungen und Chancen ergeben sich durch meine Arbeitsorganisation (Studium / Angestelltenverhältnis / Selbstständigkeit...)

In diesem Modul geht es darum, konkrete eigene Gestaltungsmöglichkeiten im Umgang mit Stress und Anforderungen wahrzunehmen und zu nutzen.
Der Fokus liegt auf der Stärkung der Fähigkeit, eigene Muster zu erkennen und Strategien zu entwickeln, um langfristig entspannt und effektiv arbeiten zu können.


Anmeldungen für August laufen vom 15. Mai bis Donnerstag, 12. Juli 2018 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center und unter: Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachergänzende Studien /Schlüsselkompetenzen / Personale Kompetenzen / Selbstorganisation.

ReferentinAnna Maria Lucas, www.anna-lucas.de
Teilnehmer*innenStudierende in der Abschlussphase sowie Absolvent*innen
Termine & Ort

Mittwoch, 08. August und Donnerstag, 09. August 2018 jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr im GW1, A 1260