I-CARE

Aktivierungsgruppe mit I-CARE Tablet
© AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH

I-CARE: Individuelle Aktivierung von Menschen mit Demenz (2016-2019)

Im Projekt I-CARE wird ein Tablet-basiertes System entwickelt, das individuellen Aktivierungsbedürfnisse und -potenziale von Menschen mit Demenz erfasst. Auf dieser Basis werden für informell und professionell Pflegende Aktivierungsinhalte zur Verfügung gestellt, anhand derer die Betroffenen nutzerspezifisch aktiviert werden können. Zur Individualisierung spielt die automatische Erkennung von Emotionen wie Freude, Ärger und Angst eine wichtige Rolle, wodurch eine Anpassung der Aktivierungsinhalte an die Tagesform der Akteure ermöglicht werden soll.

Partner:  AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH (Karlsruhe), Universität Bremen (Bremen), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Heidelberg), Anasoft Technology AG (Bochum), Media4Care UG (Berlin), Videmo Intelligente Videoanalyse GmbH & Co KG (Karlsruhe), topsystem Systemhaus GmbH (Würselen)

Verbundprojekt von sieben Partnern gefördert durch das BMBF (Projektträger VDI) im Rahmen des Förderschwerpunktes „Pflegeinnovationen für Menschen mit Demenz“, Förderkennzeichen 16SV7386 (2016-2019)

Weitere Informationen unter www.projekt-i-care.de

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Tanja Schultz, Dr.-Ing. Felix Putze, Timo Schulze M.Sc.