Internationales Symposium am 6. und 7. Juli 2015

How does change happen? Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation

Internationales Symposium am 6./7. Juli 2015 im Hanse-Wissenschaftskolleg

Gesellschaftliche (demographische) Entwicklungen in Verbindung mit tiefgreifenden Reformen des Bildungs- und Schulsystems stellen den Fachunterricht vor neue Herausforderungen. Das internationale Symposium „How does change happen?“ fragt danach, wie sich Lehren und Lernen aus der Perspektive des Fachunterrichts unter diesen neuen Rahmenbedingungen verändern muss/kann, wie diese Veränderungen stattfinden (können) und wie Lernarrangements gestaltet sein müssen, um die erforderlichen Veränderungsprozesse zu initiieren und erfolgreich zu gestalten.

Im ersten Teil wird Design-Based Research als ein methodologischer Ansatz zur Erforschung und Gestaltung von Wandel vorgestellt (Plenarvortrag: Paul Cobb, Vanderbildt University, Nashville/USA) und unter der Fragestellung diskutiert, ob und wenn ja welcher Beitrag auf dieser Grundlage zu einer „fachdidaktischen Transformationsforschung“ geleistet werden kann. Beispiele DBR-basierter Forschungsprojekte aus dem nationalen und internationalen Kontext sowie aus der Bremer Creative Unit „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“ (für die Fächer Englisch, Französisch, Kunst, Mathematik, Musik und Spanisch) werden in diesem Kontext präsentiert und diskutiert.

Im zweiten Teil wird die Frage fokussiert, wie diese fachdidaktische Entwicklungsperspektive im Mehrebenensystem Schule verankert werden muss, um erfolgreich zu sein. Den Ausgangspunkt hierfür bildet der Ansatz der Educational Governance (Plenarvortrag: Herbert Altrichter, Johannes Kepler Universität Linz/Österreich), mittels dessen sich die Mikroebene des Unterrichts mit der Meso- bzw. Makroebene der Schulentwicklung sowohl der Einzelschule als auch des Schulsystems im Land Bremen verbinden lässt.

Im dritten Teil wird ausgehend von der Situation an der Universität bzw. im Bundesland Bremen danach gefragt, wie und mit welchem Nutzen Design-Based Research für die Ausbildung einer Kompetenz der „Gestaltung von Wandel im Fachunterricht“ in den unterschiedlichen Phasen der Lehrerbildung fruchtbar gemacht werden kann.

Veranstalter: Creative Unit „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“
Kontakt: Prof. Dr. Sabine Doff (Sprecherin)
E-Mail: doffnoSpam@uni-bremen.de