Forschung

Übergreifende Forschungsperspektiven

Wir orientieren uns an den übergreifenden Forschungsperspektiven Transformation und Resilienz, die unser Verständnis von Nachhaltigkeit genauer bestimmen. Das Resilienzkonzept fokussiert auf die Widerstandskräfte und die Regenerationsfähigkeit von ökologischen und soziotechnischen Systemen. Das Konzept der Transformation lenkt den Blick dagegen auf den tiefgreifenden Wandel, der im Sinne der Nachhaltigkeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen notwendig bleibt, sowie auf die Handlungen von Individuen und sozialen Gruppen, die einen solchen Wandel ermöglichen können.

Forschungsschwerpunkte

Das Zentrum behandelt Themen der Nachhaltigkeit in einer interdisziplinären, sozial-ökologischen Perspektive. Die Arbeiten und Projekte tragen zur Entwicklung und Vernetzung der Wissenschaftsschwerpunkte (WSP) der Universität Bremen bei. Insbesondere betrifft dies Fragen des sozialen Wandels und der Staatlichkeit (WSP 2),  Fragen der Meeres-, Polar- und Klimaforschung (WSP 1), der Materialwissenschaften (WSP 3) sowie der Epidemiologie und Gesundheitswissenschaften (WSP 6).

Die aktuellen Forschungen umfassen die folgenden acht Themenbereiche:

  • Klimawandel und Mobilitäten
  • Politische Ökologie der Küsten und Meere
  • Nachhaltige Entwicklung und Environmental Governance
  • Konsum und Versorgungssysteme
  • Gender, Diversity und Gerechtigkeit
  • Resiliente soziotechnische Systeme
  • Energie und Stoffstromsysteme
  • Management und Organisation

Methoden und Umsetzung

Die Vielfalt der eingesetzten Methoden am artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit reicht von Fokusgruppeninterviews bis zu Ökobilanzen, von der dynamischen Modellierung bis zur Diskursanalyse und von dort über den Dialogworkshop bis zur leitbildorientierten Gestaltung. Die dabei gewonnenen, theoretisch und methodisch fundierten Einsichten zur Gestaltung von nachhaltigen und zukunftsfähigen Strukturen werden, wo möglich und sinnvoll, mit Partnern aus der Praxis umgesetzt, um zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen.