Internationalisierung

Information und Beratung

Allgemeine Information und Beratung an der Universität Bremen

Das International Office der Universität Bremen informiert und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Förderung von Forschung, Lehre und Aufenthalten im Ausland: Forschen und Lehren im Ausland (IO)

Informationen zu Fördermöglichkeiten von Auslandsaufenthalten sind außerdem in diesen Vortragsfolien[PDF] (394 KB) (Stand 23.4.2014) zusammengestellt.

Beratung durch ProUB

ProUB berät internationale Promovierende gerne zum Ablauf der Promotion und weiteren individuellen Fragen. Wir organisieren auch regelmäßige "International PhD student's mettings".

Wenn Sie an einer ausländischen Universität und der Universität Bremen gleichzeitig promovieren möchten, finden Sie hier alle Informationen zur  binationalen Promotion.

Welcome Center

Das Welcome Center ist die zentrale Einrichtung der Universität zur Unterstützung der internationalen Wissenschaftler. Die Mitarbeiterinnen des Welcome Centers beraten zum Leben und Arbeiten in Deutschland bzw. Bremen und organisieren Exkursionen, Deutschkurse und regelmäßige Treffen.


Stipendien und Zuschüsse

DAAD

Die "Stipendien-Datenbank" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ist ein differenziertes Tool, um nach Fördermöglichkeiten und Förderverfahren zu recherchieren. Die dort aufgeführten Unterstützungsangebote des DAAD, von Stiftungen und anderen Einrichtungen ermöglichen es ausländischen Graduierten, zur Promotion an die Universität Bremen zu kommen.

Scholarshipportal

Die Online-Datenbank "scholarshipportal" bietet direkte Auswahlmöglichkeiten zu Zuschüssen und Stipendien von Hochschulen und diversen Förderern aus ganz Europa. Über die Suchkriterien kann zum Beispiel nach Fachgebiet, Herkunftsland und Zielland sortiert werden. Durch Auswahl eines Angebots werden Details der Ausschreibung und des Bewerbungsverfahrens erläutert.

ERASMUS

Im Rahmen des ERASMUS-Programms haben Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Bremen die Möglichkeit, einen Lehrauftrag an einer ERASMUS-Partnerhochschule durchzuführen. Voraussetzung ist, dass die/der Promovierende an der Universität Bremen in die Lehre einbezogen ist. Der Lehraufenthalt im Ausland dauert in der Regel 1-2 Wochen und geschieht am Studiengang einer Partnerhochschule. Zu weiteren Voraussetzungen und zur Höhe der finanziellen Förderung informiert das International Office der Universität Bremen.


Binationale Promotionsverfahren (Cotutelle de thèse)

Ein binationales Promotionsverfahren (Cotutelle de thèse) ist eine von zwei Gutachtern von Universitäten aus zwei Ländern betreute Promotion. Der Doktorand/die Doktorandin ist an beiden Universitäten zur Promotion zugelassen und verbringt möglichst ausgewogen Phasen der Promotion an beiden Orten. Zwischen den beiden Universitäten wird ein Vertrag zum Promotionsvorhaben geschlossen, in dem die Aufenthalte an den beiden Universitäten, der Ablauf des Begutachtungs- und Prüfungsverfahren und die Ausstellung der Promotionsurkunden geregelt wird. Weitere Informationen...