Industrial Engineering

Master of Engineering (Berufsbegleitender Studiengang)

Aktuelle Termine

Leider wird der Studiengang mit dem laufenden Durchgang geschlossen.

Führungs- und Organisationskompetenz auf höchstem Niveau

Was erwarten Sie von einer Führungskraft? Was erwarten Sie von sich selbst?

Unsere langjährige Erfahrung - sowohl in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften als auch in der arbeitswissenschaftlichen Forschung - zeigt, dass die fachliche Kompetenz nur ein Aspekt von erfolgreicher Führung ist. Je höher die Position und die Verantwortung sind, umso häufiger treten Aspekte in den Vordergrund, die gerade in technischen und ingenieurwissenschaftlichen Fächern nur selten Teil der Ausbildung sind: die sogenannten Soft Skills. Dazu gehören soziale Kompetenzen, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktmanagement, aber auch das Selbstmanagement und die Klarheit in Bezug auf die eigene Führungsrolle.

Innovativer Studiengang für innovative Führung

Der - in Europa einzigartige - berufsbegleitende Master-Studiengang "Industrial Engineering" greift diese Anforderungen auf. Er vermittelt Führungskompetenz, organisatorisches Know-how sowie theoretisches und praktisches Wissen für ein erfolgreiches Management in Produktion und Dienstleistung. Sie lernen, komplexe Entscheidungen zu treffen, Veränderungsprozesse effektiv und effizient zu gestalten und Führungsaufgaben zielführend zu realisieren.

Zielgruppe

Der Studiengang wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Dienstleistung und Produktion sowie beratend tätige Personen aus der Unternehmens-, Organisations- und Personalentwicklung, die auf hohem Niveau ihre Führungs- und Methodenkompetenzen weiter ausbilden und gleichzeitig einen Master-Abschluss erwerben möchten.

Interessentinnen und Interessenten, die sich gezielt in bestimmten Themenfeldern qualifizieren möchten, können Module einzeln belegen.

Ihre Vorteile:

  • Sie studieren berufsbegleitend mit enger Verzahnung von Theorie und Praxis.
  • Sie erwerben einen vollwertigen Master-Abschluss mit der Befähigung zur anschließenden Promotion.
  • Sie werden Teil eines interdisziplinären Netzwerks von Hochschullehrenden und Praktiker/innen.
  • Sie können alle Module einzeln belegen. So erwerben Sie in den jeweiligen Themenfeldern praxisrelevante Kompetenzen auf universitärem Niveau.
© © chagin / Fotolia.com