Qualitätspakt Lehre

ForstA - „Forschend Studieren von Anfang an – Heterogenität als Potenzial“

ForstA - Forschend studieren von Anfang an - Heterogenität als Potenzial

Mit dem Projekt ForstA - Forschend studieren von Anfang an - möchte die Universität Bremen sich stärker in Lehre und Studium profilieren, die Qualität der Angebote für Studierende verbessern und innovative Projekte in verschiedenen Bereichen fördern.


Das Projekt wird im Rahmen des Qualitätspakts Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 9 Millionen EUR in den Jahren 2012 - 2016 gefördert. mehr »

Septemberakademie - die Brücke zur Universität

Die Septemberakademie soll durch eine projektorientierte Heranführung an Fach- und Forschungsinhalte Spaß am Studieren vermitteln und gezielt auf die Anforderungen des ersten Semesters vorbereiten. Nach der Studienplatzwahl stellen sich Studieninhalte häufig anders dar als vorab von den Studierenden erwartet: Schulisches und universitäres Lernen sind unterschiedlich. mehr »

Reform der Studieneingangsphase

Im ersten und zweiten Semester finden oft klassische Überblicks- und Einführungsveranstaltungen statt. Der zu bewältigende Stoff ist umfangreich und nicht selten verlieren dabei Studierende ihre eigentliche Motivation für das Fach aus dem Blick. Die Projekte in der Säule 2 geben Lehrenden die Möglichkeit, neue innovative Lehrformate für diese Studienphase zu erproben. mehr »

Profilierung der General Studies

General Studies ist der Bereich an der Uni Bremen, in dem so genannte Schlüsselqualifikationen oder überfachliche Kompetenzen vermittelt werden. Alle Studierenden haben die Möglichkeit, neben ihrem fachlichen Studium Credit Points in den General Studies zu erwerben. Hierbei sind Umfang und Ausrichtung dieses Studienbereichs je nach Studiengang und Studienziel unterschiedlich. mehr »

Studiengemeinschaften

Eine kritische Phase im Studienverlauf ist der Studienabschluss. Viele Studierende tun sich mit der Abschlussarbeit schwer, finden nicht das richtige Thema oder den richtigen Zugang, kämpfen mit Schreibblockaden oder können forschungsmethodische Probleme nicht erfolgreich lösen. Immer wieder kommt es dadurch zu erheblichen Studienzeitverlängerungen oder sogar Studienabbrüchen. Aber auch für Studierende, die keine massiven Studien-Probleme haben, ist es wichtig, dass die Abschlussphase keine vollkommen ‚isolierte Zeit‘ wird.  mehr »

Resonanz - Magazin für Lehre und Studium

Beispiele für gute Lehre gibt es an der Universität Bremen zahlreich. Im Rahmen von ForstA sollen diese Beispiele bekannter gemacht werden, vielleicht regen einige sogar zur Nachahmung an. Innovative Lehrkonzepte, Projekte zum forschenden Lernen von Anfang an, Maßnahmen zum Umgang mit Heterogenität oder Modelle zur studentischen Beteiligung - es gibt viele Ideen, damit Lehre mehr ist als Frontalunterricht und Abfrage auswendig gelernten Wissens. Die Universität zeichnet sich durch eine Vielzahl kreativer Lehrender und Studierender aus, selten kommt man darüber aber ins Gespräch. Darum gibt es "Resonanz", das neue Magazin für Lehre und Studium. Alle Angehörigen der Universität können Beiträge rund um die Lehre veröffentlichen. Das Blogformat ermöglicht außerdem Diskussionen über die aktuellen Themen. Einmal im Semester erscheint "Resonanz" auch als Printausgabe. mehr »

ForstA-ExpertInnenkreis

Bei der Umsetzung von ForstA lässt die Universität Bremen sich von einem ExpertInnenkreis beraten. In den Kreis berufen wurden externe und interne Expertinnen und Experten der einzelnen Themen, die bei ForstA im Mittelpunkt stehen. mehr »