Chancengleichheit und Diversität

Gleichberechtigung der Geschlechter und Diversität gehören zu den Leitzielen der Universität Bremen. In MAPEX setzen wir uns für die Chancengleichheit bei der erfolgreichen Gestaltung einer wissenschaftlichen Karreiree ein, und zwar unabhängig von Geschlecht, sexueller Identität, ethnischer oder sozialer Herkunft/Bildungshintergrund, Sprache, Religion bzw. Weltanschauung, Alter, Behinderung oder chronischer Erkrankung.

Durch MAPEX eröffnet sich die Möglichkeit, die Gleichstellungsmaßnahmen der koordinierten DFG Programme zu konsolidieren und zu erweitern, sodass auch Wissenschafter/innen außerhalb dieser Programme davon profitieren. Um dies zu koordinieren finden regelmäßige Treffen Gleichstellungsvertreter der koordinierten Programme, der Fachbereiche und der Universität statt.

Bereits etablierte Maßnahmen sind:

navigare - Career Coaching for Women in Science

Das Coaching Programm navigare – Career Coaching for Women in Science richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen (Promovendinnen und Post-Doktorandinnen), die eine Professur oder eine Führungsposition in der Wissenschaft anstreben.

Im September 2017 werden zwei Programme als gemeinsame Initiative von sechs koordinierten DFG Programmen und MAPEX starten:

Das ‚klassische‘ Programm auf Deutsch legt dabei einen etwas stärkeren Fokus auf gender-spezifische Karrierehindernisse, wohingegen die ‚internationale‘ Variante auf Englisch stattfinden wird und verstärkt die Wissenschaftskarriere internationaler Forscherinnen in den Blick nimmt.

Beide Programme wurden von der Arbeitsstelle Chancengleichheit entwickelt und werden dort koordiniert.

Unterstützung von Familien

Kinderbetreuung während MAPEX Veranstaltungen

Indem wir die Kosten für eine Betreuungsperson übernehmen, unterstützt MAPEX die Teilnahme von jungen Eltern an MAPEX Veranstaltungen auch in den Nachmittags- und Abendstunden. Wenn nötig helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach einer geeigneten Betreuungsperson. Üblicherweise erfolgt die Abrechnung per Honorar, das direkt an den Babysitter überwiesen wird. Bitte nehmen Sie bereits vor der Veranstaltung Kontakt zu Hanna Lührs auf.

Begleitperson für die Betreuung von Kleinkindern auf Dienstreisen

Die Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen, Reisen zur Durchführung von Experimenten und Besuche bei Kooperationspartnern sind ein unverzichtbarer Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeit, stellen für Eltern mit Kleinkindern aber eine nahezu unüberwindbare Hürde dar. Hier unterstützen wir Sie, indem wir uns an den Reisekosten für eine Begleitperson zur Betreuung Ihres mitreisenden Kleinkindes oder den Kosten für die zusätzliche Kinderbetreuung Zuhause beteiligen. Bitte nehmen Sie rechtzeitig vor der Reise Kontakt zu Hanna Lührs auf, da eine nachträgliche Abrechnung nicht möglich ist.

Alle Angebote können ebenso für andere familiäre Betreuungsbedarfe (z.B. Pflege von Anghörigen) beantragt werden.

Akademie Hypathia

Die MINT-Fächer benötigen für ihre anspruchsvollen Forschungsaufgaben viele kluge Köpfe. Kluge Köpfe studieren in den von den Wissenschaftler_innen des SFB/TR 136 betreuten Lehrveranstaltungen. Es ist daher ein großes Anliegen des SFB/TR 136, diese klugen Köpfe – gerade auch die weiblichen Studierenden – für das wissenschaftliche Arbeiten und die Themen des SFB/TR 136 zu begeistern. mehr »

Angeobte der Universität Bremen

Zusätzlich bietet die Universität Bremen eine breite Palette an Programmen und Unterstützung an, die Sie unter folgenden Links finden:

Internationales
Ob Forschung, Studium oder Campus-Leben – die Universität Bremen zeichnet sich durch eine internationale und interkulturelle Vielfalt aus.

Diverstiy
An der Universität Bremen ist Diversity Management eng mit Ansätzen zu Antidiskriminierung und Chancengleichheit sowie mit Internationalisierung und Interkulturalität verknüpft und wird zentral von der Konrektorin für Internationalität und Diversität gesteuert.