Lehrer/in werden?

Berufsorientierung als Prozess

Die Frage nach der persönlichen und fachlichen Passung für den Lehrberuf ist vor dem Studium oft schwer zu beantworten. Viele glauben, dass sie den Lehrberuf gut kennen, da ihnen das Berufsfeld aus ihrer eigenen Schulzeit vertraut erscheint. Die wirklichen Anforderungen, wie sie sich aus der Sicht der Lehrerin bzw. des Lehrers darstellen, sind für Schüler/innen aber oft gar nicht sichtbar. Auch ist es schwer, sich selber in Bezug auf eine Tätigkeit oder Fähigkeit einzuschätzen, die man in diesem Kontext noch gar nicht erproben konnte.

Das Studium an der Uni Bremen ist so aufgebaut, dass es immer wieder die Gelegenheit bietet, die Frage der persönlichen und fachlichen "Passung" für den Lehrberuf kritisch zu überprüfen. Hierzu dienen insbesondere die schulpraktischen Elemente, durch die Sie die Anforderungen des Berufes, aber auch sich selbst im Hinblick auf diese Anforderungen besser einschätzen lernen.

Berufsorientierung Online

Wer eine erste Einschätzung bekommen möchte, ob das Berufsfeld Lehramt den persönlichen Interessen und Neigungen entspricht, kann sich durch ein sogenanntes Online-Selfassessment einen ersten Überblick über Tätigkeiten und Anforderungen des Lehrberufs verschaffen.

FIT für den Lehrerberuf ist ein Fragebogen, der Sie bei der Entscheidung für oder gegen die Aufnahme eines lehrerbildenden Studiums unterstützen soll.

Die Laufbahnberatung für Lehrerinnen und Lehrer durch Career Counselling for Teachers (CCT) ist ein Selbsterkundungsverfahren, durch das Sie sich mit den Anforderungen des Lehrberufs und des Lehramtsstudiums sowie mit Ihren persönlichen Voraussetzungen auseinander setzen sollen.

Mit SELF, einem Selbsterkundungsverfahren auf der Basis von realitätsnahen Filmsequenzen aus dem schulischen Alltag, können Menschen, die am Lehrerberuf interessiert sind, eigene Stärken und Schwächen und ihre Neigung für den Beruf selbstkritisch reflektieren.

Studium mit Berufsziel Lehramt?

Wenn Sie Lehrer/in werden möchten, sollte es mindestens zwei Unterrichtsfächer geben,

  • für die Sie sich begeistern können
  • die Ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen
  • mit denen Sie sich im Studium auf wissenschaftlichem Niveau beschäftigen möchten

Es ist oft nicht leicht, schon vor dem Studium zu wissen, welche Fächer das sein könnten. Die Unterrichtsfächer, die Sie aus der Schule kennen, erscheinen vom Niveau und von den Inhalten her oft ganz anders als die entsprechenden Studienfächer an der Universität.

Nutzen Sie daher die vielfältigen Möglichkeiten, sich über die Studienfächer zu informieren. Eine Beschreibung aller Fächer finden Sie in der Datenbank Studium der Uni Bremen. Im Vorlesungsverzeichnis können Sie sehen, wann und wo die Lehrveranstaltungen der Fächer angeboten werden. Sie können sich in der Regel jederzeit einfach in Veranstaltungen reinsetzen und 'schnuppern', ob Ihnen die Themen und das Niveau zusagen. Zudem gibt es viele Veranstaltungen zur Studienorientierung. Die größte Veranstaltung ist der Informationstag für Studieninteressierte (ISI) jedes Jahr im Mai. Hier gibt es auch Info-Veranstaltungen zum Lehramtsstudium.

Keine Angst vor der 'falschen' Entscheidung!

Das Studium mit Lehramtsoption ist zum Glück keine Einbahnstraße! Revidieren Sie Ihre Studienentscheidung, wenn Sie merken, dass Sie den Anforderungen nicht gewachsen sind oder keine Freude an Ihren Fächern haben. Informieren Sie sich dann möglichst bald über Ihre Möglichkeiten, ein Fach oder das Berufsziel zu wechseln. Nutzen Sie dafür bei Bedarf auch die Beratungsangebote der Zentralen Studienberatung oder des Studienzentrums Lehramt. Auch nach dem abgeschlossenen Bachelor können Sie sich noch für einen außerschulischen Master bewerben, wenn es doch nicht der Lehrberuf werden soll. Beachten Sie dabei frühzeitig die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen der außerschulischen Master-Programme.