Leitungsprojekte

Projekt zur Führungskultur

"Wie sieht gutes Führungshandeln aus?" Diese Frage beschäftigte die Universitätsleitung schon länger. Ihr Wunsch war es, eine breite Diskussion über grundlegende Werte von „Führung“ anzuregen. Daran sollten sich sowohl Führungskräfte als auch Beschäftigte aus Wissenschaft, Verwaltung und Technik gemeinsam beteiligen. Das Projekt „Gut führen– gemeinsam Zukunft gestalten“ unter dem Kanzler der Universität verwirklicht diese Leitidee. Es startete im Jahr 2011 und hat eine Laufzeit von bis zu vier Jahren.

Eine ausführliche Projektdarstellung finden Sie hier [PDF] (46 KB).

Ansprechpartnerin für das Projekt ist Bettina Donnermann donnermannnoSpam@uni-bremen.de

Initiativkreis Diversity

Projekt unter der Leitung der Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität, Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu (2012-2014).

In diesem Pilotprojekt entwickeln drei ausgewählte Fachbereiche - FB2, FB 6 und FB 12 - ein eigenes Diversity-Profil und setzen so die Diversity-Strategie der Universität unmittelbar um.

Öffentliche Ringveranstaltung: Diversity @ Uni Bremen. Exzellent und chancengerecht?!?

Mit diesem kontinuierlichen Vortrags- und Diskussionsforum möchten wir die internen sowie externen Prozesse des Diversitätsbewusstseins intensivieren und einen inneruniversitären Diskussionsprozess zur Bedeutung von Diversität in Lehre, Forschung und Verwaltung anregen. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, möglichst viele Perspektiven und Beteiligte in den Diversity-Prozess miteinzubeziehen. Insbesondere sollen die Bereiche Lehre/Lernen und Forschung aber auch die Leitungsperspektive und strukturelle Verankerungen in den Blick genommen werden.
Die Veranstaltungsreihe erweitert dabei das gängige Format der ‚Ringvorlesung’ durch Dialoge und Diskussionen zwischen unterschiedlichen Beteiligten in der Universität sowie mit externen Akteuren und Akteurinnen aus der Wirtschaft und Politik. Neben der Ringveranstaltung werden außerdem Workshops und weitere Aktivitäten angeboten.

Das jeweils aktuelle Programm finden Sie unter Aktuelles.

Die Ringveranstaltung wird gefördert durch die BWB-Stiftung.