EULe

Euer Uni-Leben!

Was ist EULe?

Die EULe ist nicht neu. Es gab sie schon in den letzten Semestern. Damals stand sie noch für den „Elektronischen Uni Letter“ - ein Newsletter, der in unregelmäßigen Abständen an alle Studierende verschickt wurde. Seit Sommer 2010 hat sich aber einiges verändert: Im Auftrag des Dezernats 6 kommt sie neuerdings von Studierenden selbst und stellt uns Studis unter dem Motto „Euer Uni Leben“ in den Fokus. Sie tritt seit Anfang 2011 in Form eines Internet-Blogs auf, der von unserer studentischen Redaktion gepflegt wird und mit dessen Hilfe wir mit den Studentinnen und Studenten ins Gespräch kommen wollen. Zusätzlich bieten wir im Wintersemester einen regelmäßigen Ersti-Newsletter, der die neuen Studierenden willkommen heißen und ihnen den Einstieg an der Uni Bremen erleichtern soll.

 

Vielfalt bedeutet auch anders sein, wie dieser Raum mit pinkem Weihnachtsbaum

Vielfalt: Gemeinsamkeit durch Differenz

Die EULe wurde im Rahmen des Diversity-Managements der Universität Bremen initiiert. Beim Thema Vielfalt - oder auch „Unterschiedlichkeit“ - wollen wir über die sechs Kriterien des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes hinausgehen. Es geht uns auch um unterschiedliche Meinungen, Selbstbilder, Grundsätze, soziale Hintergründe und noch vieles mehr. Die Leitfrage unserer Arbeit entspringt aus Überlegungen, die im Juli 2010 beim Semestergipfel zwischen Studierenden und Universitätsleitung rege diskutiert wurden: Wie können Studierende ihre Gestaltungsmöglichkeiten im Studium entdecken - und nutzen? Unser Internetangebot soll also unterschiedliche Ideen und Geschichten rund um die Gestaltung des "Lebensabschnitts Uni" dokumentieren. Durch diese Vielfalt wollen wir wiederum auf Gemeinsamkeiten stoßen, die Lust auf gemeinsame Aktionen machen.

 

An der Uni gibt es viel zu entdecken. Wir wollen euch zeigen was alles möglich ist.

Mehr als dagegen: Gestaltungsmöglichkeiten

Kritische Stimmen gibt es und muss es immer geben, die EULe wagt dagegen einen anderen Ansatz. Sie will Gestaltungsmöglichkeiten an der Uni entdecken: Welche Beteiligungsmöglichkeiten habe ich an Projekten und Gruppen? Wie kann ich Eigeninitiative ergreifen und meine Ideen aktiv umsetzen? Über diese Fragen wollen wir mit unseren Mitstudenten und -studentinnen ins Gespräch kommen. Denn die EULe will kein „Ratgeber“ sein, sondern von Anregungen, Rückmeldung und Feedback der Studierenden leben.

 

Setzt die Segel Richtung Ziel

Ziele kompakt

Die EULe will aus studentischer Perspektive:

  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten (neu) entdecken

  • Sensibilität für Unterschiedlichkeit an der Uni fördern

  • das (leistungsorientierte) Blickfeld erweitern nach dem Motto "Das geht
    auch!"

  • Anregung für Eigeninitiative, Vernetzung und Aktivität geben (Beispiele aufzeigen; Neugründungen vorstellen)

  • die Informationslage über Beteiligungsmöglichkeiten und Engagement verbessern ohne vorzuschreiben: nachfragen statt nachsagen

  • den Studieneinstieg begleiten

  • Unsicherheiten nehmen

  • ein positives Gefühl zur Uni und zum Studium fördern

Downloads und Links

Downloads

Links