Internationalisierung

Austausch, Mobilität und Anerkennungen

Um Mobilität, Wechsel und Quereinstiege zu vereinfachen und besser zu begleiten, hat der FB für die Bachelor-Studiengänge die Anerkennungsverfahren konsequent auf die Erfordernisse der Lissabon-Konvention umgestellt. Anerkennungen erfolgen nun in enger Beratung mit den Antragsteller_innen und nach dem Prinzip des „wesentlichen Unterschieds“.

Studienaustausche (sowohl unserer Outgoings als auch der "incoming students") mit ausländischen Partneruniversitäten werden intensiv beraten und gefördert. Der FB 2 unterhält zahlreiche ERASMUS-Partnerschaften. Im Bachelor Biologie und in den meisten unserer Masterstudiengänge sind Mobilitätsfenster in der Studienstruktur verankert.

Der Studiengang Bachelor Chemie plant einen Dual Degree mit der ECPM Straßbourg.

Internationale Master

Der Fachbereich 2 bietet sechs internationale Master (in englischer Sprache) an: Biochemistry and Molecular Biology (BMB), Ecology, International Studies in Aquatic Tropical Ecology (ISATEC) in Kooperation mit dem Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie, Marine Biology, Marine Microbiology (MarMic) in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie und Neurosciences unter Beteiligung der FB 1 und 11.

Internationale Umgebung

Die Umgangssprache in den meisten Arbeitsgruppen ist aufgrund der ausländischen MitarbeiterInnen englisch. Auch die Studierenden in unseren deutschsprachigen Bachelorprogrammen lernen durch das Profilstudium und die Bachelorarbeit in den Arbeitsgruppen in internationaler Umgebung.