Aktuelles

Veranstaltungen, Einladungen, Ankündigungen

International Office

  • Hokkaido University President’s Fellowship
    Unsere Partneruniversität in Sapporo, Japan, die Hokkaido University, bietet uns für den Zeitraum ab Oktober 2017 ein President’s Fellowship (unter dem Vorbehalt, dass bei Nominierungen aus vielen Partnerhochschulen, eine Auswahl getroffen werden wird).
    Es handelt sich um ein Stipendium für den Master (2 Jahre) oder ein PhD-Programm (3 Jahre) an der Universität.
    Hier finden Sie eine Liste der Graduate Schools an der Hokkaido Universität, die alle unsere FB abdecken.
    www.oia.hokudai.ac.jp/research-and-education/discover-our-postgraduate-schools/
    Die Nominierung erfolgt vom Fachbereich an das International Office. Die Bewerbungen sind über die Internationalisierungsbeauftragten einzureichen bis zum 30.11.2016 und von dort an das IO weiterzuleiten mit einer Nominierung des FB an: silke.prangemeier@vw.uni-bremen.de
    Informationen zu der Bewerbung [PDF] (300 KB)
    Bewerbungsformular [DOC] (106 KB)

  • Fulbright-Kommission-Reisestipendien
    Für das amerikanische Studienjahr 2017-2018 schreibt die Fulbright-Kommission Reisestipendien zum Studium in den USA aus. Die Reisestipendien richten sich an leistungsstarke deutsche Studierende der Universitäten und Fachhochschulen, die ihren Studienaufenthalt in den USA über ein deutsch-amerikanisches Hochschulpartnerschaftsprogramm arrangieren und (teil-) finanzieren.
    Bewerbungsverfahren
    1. Die Studierenden füllen das Bewerbungsformular aus und senden es per Email an die Fulbright-Kommission.
    Einsendefrist: 16. Januar 2017
    2. Die Studierenden reichen die folgenden Dokumente beim International Office ihrer Hochschule ein:
    - Ausdruck des unterschriebenen Bewerbungsformulars
    - Personal Statement (Vordruck)
    - Statement of Academic Purpose (Vordruck)
    - tabellarischer Lebenslauf . Zeugniskopie der Hochschulzugangsberechtigung
    - Auflistung der bisherigen akademischen Leistungen (mit Angabe des Notendurchschnitts)
    - je ein Empfehlungsschreiben von zwei promovierten Hochschuldozenten (Vordruck)
    - Kopie der Lichtbildseite des Reisepasses
    Einreichungsfrist: 16. Januar 2017
    Ende Februar 2017 entscheidet ein von der Fulbright-Kommission bestelltes Gremium in einem zentralen Auswahlverfahren in Berlin, welche der von den Hochschulen vorgeschlagenen Studierenden für ein Reisestipendium nominiert werden sollen. Die Fulbright-Kommission wird die Bewerberinnen und Bewerber Anfang März 2017 über den Ausgang ihrer Bewerbung schriftlich benachrichtigen.
    Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie unter: https://www.fulbright.de/programs-for-germans/studierende-und-graduierte/reisestipendien

  • Bremer Studien-Fonds:Förderung von Praktika weltweit
    Förderung von Praktika im Ausland für Studierende und Graduierte der Bremer Hochschulen. Die Bewerbung um ein Stipendium des Bremer Studien- Fonds erfolgt mittels eines schriftlichen Antrags, der jeweils bis zum 15. Januar bzw. 15. Juni eines Jahres beim International Office eingereicht werden kann.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Jour Fixe - Studium und Praktikum im Ausland
    07.12.2016, GW1 C1070
    01.02.2017, GW1 C1070
    Zeit: 12:00 ct - 13:00
    Alle interessierten Studierenden sind herzlich eingeladen!
    www.uni-bremen.de/go-out

Universität Bremen

  • Ausschreibung des Kreativwettbewerbs und Einladung zum Kanada-Studientag 2016
    Das Bremer Institut für Kanada-und Québec-Studien (FB 10) führt in diesem Wintersemester erstmalig am 15. Dezember einen Kanada-Studientag durch (nähere Informationen –BIKQS-Homepage).
    Wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung ist ein Kreativwettbewerb für Studierende zum Thema: „Diversität in Kanada erzählen“. Bis zum 01.12.2016 können Studierende kreative Arbeiten, wie beispielweise Kurzgeschichten, Fotos oder Gedichte zum Thema „Narrating Canadian Diversity / Raconter la Diversité Canadienne“ einreichen. Die Gewinner und ihre Arbeiten werden am Kanada-Studientag vorgestellt. Der erste Preis ist mit 150 Euro dotiert.
    Wir möchten alle Studierende der Universität Bremen recht herzlich dazu einladen, sich am Kreativwettbewerb zu beteiligen und laden sie zu unserem Kanada-Studientag und besonders auch zur geplanten Lesung mit unserem international renommierten Gast, dem kanadischen Poet Laureate George Elliott Clarke, ein.
    Ausschreibung auf Englisch [PDF] (162 KB) und Französisch [PDF] (161 KB).
    Kanada-Studientag / Canada Study Day / Journée d’Étude de Canada
    Donnerstag, 15.12.2016; ganztägige Veranstaltung von 09:00 Uhr bis 20:30 Uhr
    Programmpunkte:
    - Verschiedene Vorträge (in englischer und deutscher Sprache) zu Literatur und Sprache in Kanada
    - Vorstellung studentischer Arbeiten mit kanadistischem Thema und der Preisträger des Kreativwettbewerbs „Narrating Canadian Diversity“, Preisverleihung
    - Berichte zum Thema „Studieren in Kanada“: StudentInnen der Uni Bremen berichten über ihr Auslandssemester an einer kanadischen Partneruniversität
    - Studienberatung für Studierende, die Interesse an einem Auslandsaufenthalt an einer der kanadischen Partneruniversitäten haben
    - Kreativwettbewerb zum Thema „Diversität in Kanada erzählen“. Die Gewinner und ihre Arbeiten werden am Kanada-Studientag vorgestellt.
    - Lesung mit dem kanadischen Autoren und Poet Laureate of Canada, George Elliott Clarke, um 19 Uhr im SFG 0140

  • In der Vorlesungsfreierzeit bitte das Fremdsprachenzentrum Intensivsprachkurse. Intensivkurse haben in der Regel 30 Wochenstunden und dauern ein bis drei Wochen. Es werden aktuell folgende Kurse angeboten: Chinesisch A1, Französisch A2, B1, Englisch B2, C1, Italienisch A1, Niederländisch A1, Polnisch A1, Portugiesich A1, Spanisch A1, A2, B1.

  • Femdsprachenzentrum bietet Englisch Coaching für WissenschaftlerInnen an. Es wird ein Einzeltraining mit einem persönlichen Lernplan und Lernberatung durch qualifizierte Lehrkräfte angeboten um individuelle Lernziele zu erreichen. Außer dem Sprachlern-Coaching bietet die FZHB auch Projekt-Coaching als Sprachliche Unterstützung bei Projekten.
    Weitere Information und Anmeldung bei Frau Stollmann. http://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de/1628.0.html

  • Kostenloses Mehrsprachigkeitsprogramm
    Auch in diesem Semester bietet das Fremdsprachenzentrum wieder kostenlose Kurse für Studierende mit den Erstsprachen Türkisch, Russisch oder Polnisch, dazu auch Kurse für Deutsch als Zweitsprache und Englisch Fachkommunikation (UNIcert III). Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des FZHBs unter: http://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de/2366.0.html
    S&B - Sprachenselbstlernen
    Lernen im Tutorenprogramm: semesterbegleitend (15 Wochen während des Semesters), während der vorlesungsfreien Zeit (6 Wochen).
    Für Studierende der Uni Bremen ist die Teilnahme an dem Programm kostenlos. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Andere Institutionen und Organisationen 

  • RISE Weltweit
    Weltweite Forschungspraktika für deutsche Studierende aus den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften – das ist die Kurzformel für das RISE Weltweit Programm.
    - Das Programm richtet sich an Bachelorstudierende
    - Die Praktika dauern zwischen anderthalb und drei Monaten
    - Die Praktika finden im Sommer in der vorlesungsfreien Zeit statt
    - Forscher von akkreditierten Hochschulinstituten und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt bieten Praktikumsprojekte an
    - Arbeitssprache ist in der Regel Englisch
    - Der DAAD vermittelt und unterstützt die Studierenden mit einem Stipendium
    Um ein passendes Praktikumsangebot zu finden, müssen Sie sich zunächst einmal auf unserer Datenbank registrieren. Vom 1. November bis 22. Dezember 2016 können Sie alle weltweiten Angebote einsehen und sich bewerben.
    Hier finden Sie interessante Projekte in den Natur- und Ingenieurwissenschaften von akkreditierten Instituten überall auf der Welt. Weitere Informationen unter: https://www.daad.de/rise/de/rise-weltweit/praktikum-finden/

  • Vulcanus - Industriepraktika in Japan Industreipraktika für Studierende der Natur- oder Ingenieurwissenschaften.
    Bewerbung bis zum 20 Januar 2017.
    The students follow:
    - a one-week seminar on Japan,
    - a four-month intensive Japanese language course,
    - and then an eight-month traineeship in a Japanese company.
    This programme is financed by the EU-Japan Centre for Industrial Cooperation and the Japanese host company. The EU / COSME * students are awarded a grant (Yen 1.900.000) to cover the cost of travel to and from Japan and living expenses in Japan. There is no charge for the language course and seminar, and accommodation is provided free of charge during the course and seminar and the company traineeship.
    Weitere Informationen unter: www.eu-japan.eu/vulcanus-japan-0

  • Studienstiftung des deutschen Volkes: Förderung für Doktoranden
    Hochqualifizierte und gesellschaftlich engagierte Doktorandinnen und Doktoranden können gemeinsam mit dem Betreuer oder der Betreuerin den Antrag auf ein Promotionsstipendium stellen.
    Die Studienstiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch der Doktorandinnen und Doktoranden untereinander sowie mit Wissenschaftlern, bietet Beratung und ein breites Bildungsprogramm. Doktorandinnen und Doktoranden erhalten ein monatliches Stipendium und können Zuschüsse für Auslandsvorhaben beantragen.
    Bewerbung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen unter: http://www.studienstiftung.de/promotion/

  • Neue Stipendiendatenbank für deutsche Bewerberinnen und Bewerber - Übersichtliche und präzise Suche
    Auf der Suche nach dem passenden Stipendium? Die neu strukturierte Stipendiendatenbank des DAAD für deutsche Bewerberinnen und Bewerber macht es noch leichter, das passende Angebot zu finden: Dank der Volltext-Stichwortsuche, der übersichtlichen Gliederung der Ausschreibungstexte und der Möglichkeit, relevante Informationen mit nur einem Klick zu erhalten. In der Datenbank sind die vom DAAD angebotenen Stipendienprogramme für Studien-, Forschungs- und Praktikumsaufenthalte im Ausland verzeichnet.
    https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/

  • Stipendien für Studium und Forschung in Polen
    Stipendien des polnischen Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen für deutsche Studierende, Graduierte, DoktorandInnen und WissenschaftlerInnen umfasst:
    - Stipendien (1-9 Monate) für Studierende, Graduierte und DoktorandInnen der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt
    - Semesterstipendien (vier Monate) für Slavisten (Studierende, Graduierte, DoktorandInnen und WissenschaftlerInnen) für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten
    - Kurzstipendien (1-3 Monate) für WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen
    Bewerbungstermin: 3 Monate vor Stipendienbeginn, in Ausnahmefällen weniger als 3 Monate.
    Bewerbungsort: DAAD-Außenstelle Warschau
    Details zur Ausschreibung finden Sie unter: http://www.daad.pl/de/
    Neben der Förderung für Studien- und Forschungsaufenthalte bietet das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen auch Stipendien für Sommerkurse der polnischen Sprache an. Informationen hierzu werden demnächst auf der Internetseite des Büros für Akademische Anerkennung und Internationalen Austausch: www.buwiwm.edu.pl und der DAAD-Außenstelle Warschau: http://www.daad.pl/de zu finden.

  • Friedrich Ebert Stiftung: Grundförderung im Studium für Deutsche und Bildungsinländer/innen
    Die Förderung richtet sich an Deutsche und Bildungsinländer/innen, die sich im Erst- und Masterstudium (alle Fachbereiche) befinden. Alle Bewerber/innen, die in Deutschland studieren, müssen an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Fachhochschule immatrikuliert sein.
    Von den Bewerbern und später Stipendiaten wird soziales Engagement erwartet, z.B. Tätigkeit als Schulsprecher/in, Mitarbeit in der Fachschaft, Jugendarbeit, Mitwirkung in Verbänden und NGOs oder in zum Umfeld der Friedrich-Ebert-Stiftung passenden politischen Organisationen. Daneben sind überdurchschnittliche Leistungen im Studium bzw. in der Schule – bei der Bewerbung bis Mitte des ersten Semesters eine Abiturnote von 2,0 oder besser – erforderlich.
    Bewerbungen können jederzeit abschicken werden spätestens jedoch bei Bachelorstudiengängen: bis 3 Semester vor Studienabschluss nach Regelstudienzeit, bei Diplom-/Magister-/Staatsexamensstudiengängen: bis Ende 6. Semester, bei Masterstudiengängen (4 Semester): bis Ende 1. Semester.
    Weitere Informationen auf den Internetseiten der Stiftung unter: http://www.fes.de/studienfoerderung/stipendienprogramme/start-zum-starken-abschluss

  • GFPS e.V. (Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa) vergibt Stipendien (gefördert aus Mitteln der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und aus dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds) für Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen zum Studium in Polen und Tschechien. 
    Die Stipendien werden für Universitäten in folgenden polnischen Städten vergeben: Poznań / Posen, Kraków / Krakau, Warszawa/ Warschau, Wrocław / Breslau, Szczecin / Stettin, Opole / Oppeln, Toruń / Thorn, Łódź / Lodsch, Katowice / Kattowitz u. a. zur Teilnahme am regulären Lehrbetrieb in der Landessprache. 
    Weitere Informationen zur Bewerbung für Polen finden Sie unter:
    http://www.gfps.org/stipendien/polen-studium/ 
    In Tschechien besteht die Möglichkeit an den Universitäten Brno / Brünn, Plzeň / Pilsen, Hradec Králové / Königgrätz und Praha/Prag sowie anderen Universitäten, falls dort bereits eine Studienplatzzusage vorliegt, in der Landessprache zu studieren.
    Weitere Informationen zur Bewerbung für Tschechien finden Sie unter: www.gfps.org/stipendien/tschechien-studium/
     Bewerbungsschluss ist für das Sommersemester: 31. Oktober
    und für das Wintersemester der 30. April.