RISE-Programm

RISE weltweit

Praktika in Forschungseinrichtungen weltweit

Das Programm:
RISE weltweit (Research Internships in Science and Engineering) fördert kurzfristige Auslandsaufenthalte von Studentinnen und Studenten an Hochschulen und Forschungseinrichtungen weltweit. In dem Programm erhalten ambitionierte Studierende aus den Natur-, Geo- und Ingenieurswissenschaften (und anverwandten Disziplinen) die Möglichkeit, international in Forschungsprojekten mitzuarbeiten. 

Wer kann sich bewerben?
Antragsberechtigt sind Studierende deutscher Hochschulen der Fächer Biologie, Chemie, Physik, Geowissenschaften, Ingenieurswissenschaften und angrenzender Gebiete. Zum Zeitpunkt der Bewerbung dürfen die Studierenden im ersten bis maximal im fünften Semester sein (Masterstudierende können sich nicht bewerben). 

Was wird gefördert?
Gefördert werden Praktika bei Forschungsgruppen weltweit. Die angebotenen Projekte werden in der RISE Project database veröffentlicht. Die Praktika müssen, mit einer Dauer von mindestens sechs Wochen bis maximal drei Monate, in der Zeit von Juni bis Oktober durchgeführt werden.

Wie hoch ist die Förderung?
Abhängig von dem jeweiligen Zielland erhalten die Stipendiaten einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten sowie eine Reisekostenpauschale und eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.

Wo und wann kann man sich bewerben?
Eine Bewerbung erfolgt bei dem DAAD (www.daad.de/rise-weltweit/de) in Form eines Onlineverfahrens.

Es gibt zwei unterschiedliche Bewerbungsfristen:

1) nur für Kanada: Ende Juli bis Mitte September

2) für alle anderen Länder: 01. November - 15. Dezember

Studierende können sich innerhalb der Bewerbungsfrist auf bis zu drei Projekte bewerben.

Information und Beratung:
Weitere Informationen und Beratung zur Antragstellung erhalten Sie beim International Office der Universität Bremen. (Beratungstermine nach Vereinbarung)