ERASMUS

Europa während des Studiums erfahren

 

Das neue Programm der EU für allgemeine Bildung, Jugend und Sport heißt Erasmus+ und läuft von 2014 - 2020. Das bisherige Erasmus- Programm ist in das neue Programm eingebettet.  Der Universität Bremen wurde aufgrund ihrer Erasmus- Bildungserklärung für die gesamte Laufzeit des Erasmus+ - Programms die Erasmus-Charta [PDF] (1.6 MB) verliehen. Die aktuelle Erasmus - Bildungserklärung finden Sie hier [PDF] (2.1 MB).

Mit der Verleihung der bis 2020 gültigen Erasmus- Universitätscharta ist die Universität Bremen berechtigt ERASMUS+ -Maßnahmen zu beantragen und durchzuführen.

Im Rahmen des europäischen ERASMUS+ - Programms haben Sie als Studierende der Universität Bremen die Möglichkeit, jeweils für 3 bis 12 Monate innerhalb eines Studienabschnittes (Bachelor, Master oder PhD) an einer der europäischen Partnerhochschulen Ihres Studiengangs zu studieren. Das heißt z.B., wenn Sie während Ihres Bachelor-Studiums schon einmal mit Erasmus im Ausland waren, wird ihr "Guthaben" wieder auf maximal 12 Monate gesetzt, sobald Sie in den Master übergehen. 

Folgende Länder nehmen am Erasmus+ Programm teil: alle 27 EU-Mitgliedsstaaten, sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei. Austauschmaßnahmen mit der Schweiz laufen nicht über das Erasmus+- Programm, sondern werden komplett von der Schweiz finanziert. 

Voraussetzung ist die Vorlage eines inter-institutionellen Erasmus+ Abkommens zwischen den Studiengängen der Heimathochschule und der Partnerhochschule.

Hier finden Sie eine Übersicht der Erasmus+ Verträge [XLSX] (80 KB), sortiert nach Fachbereichen/Fächern bzw. Ländern.

 

Grundpfeiler des ERASMUS+ - Programms für die Studierendenmobilität:

  • Kompletter Erlass der Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Intensive Betreuung an Heimat- und Gasthochschule
  • sprachliche Vorbereitung
  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen
  • Mobilitätszuschuss nach drei Länderkategorien von mindestens 250 Euro/Monat für Länderkategorie I (Dänemark, Irland, Frankreich, Italien, Österreich, Finnland, Schweden, Vereinigtes Königreich, Liechtenstein, Norwegen), mindestens 200 Euro/Monat für Länderkategorie II (Belgien, Tschechische Republik, Griechenland, Spanien, Kroatien, Zypern, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Island, Türkei) und mindestens 150 Euro/Monat für Länderkategorie III (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei)

Teilnahmebedingungen:

  • Immatrikulation an der Universität Bremen;
  • Mindestens ein abgeschlossenes Studienjahr vor Antritt des Auslandsaufenthaltes;
  • Kenntnisse der Unterrichtssprache auf dem Niveau B2
  • möglichst Grundkenntnisse der Landessprache

Im Unterschied zum alten Erasmus-Programm können Studierende im Erasmus+ - Programm in jeder Studienphase (Bachelor, Master, PhD)  bis zu 12 Monate gefördert werden. Eine Kombination von Studium und Praktikum ist möglich.

Auswahlverfahren und Bewerbungsfrist:

Die Bewerbung erfolgt online. Danach müssen die unterschriebenen Unterlagen bei den ERASMUS-Beauftragten [PDF] (160 KB) der jeweiligen Fachbereiche eingereicht werden. Die ERASMUS- Beauftragten entscheiden über die Platzverteilung. Sie sind es auch, die Auskunft über die Anerkennung der im Ausland erzielten Studienleistungen und über spezielle fachliche und sprachliche Voraussetzungen geben können. 

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Februar für das gesamte darauffolgende akademische Hochschuljahr.

Diese Frist gilt nicht für ERASMUS - Praktika! Für Erasmus- Praktika ist eine fortlaufende Bewerbung möglich.

Online Bewerbung:

Die Online Bewerbung für das Hochschuljahr 2017/18 ist jetzt freigeschaltet!

Bitte lesen Sie zuerst die aktualisierten Informationen in den beiden folgenden Dokumenten:

Hinweise zum Bewerbungsverfahren 2017/18 [PDF] (35 KB)

Anleitung für die Online Anmeldung 2017/18 [PDF] (66 KB)

Füllen Sie danach das Online Bewerbungsformular aus: Erasmus Online Bewerbung

 

Wichtiger Hinweis für Studierende, die bereits über Erasmus gefördert wurden: Sie können in jeder Studienphase (BA, MA, PhD) mehrfach und insgesamt bis zu 12 Monaten gefördert werden.