Jahrbuch 2014

Portrait einer jungen Frau
© Christina Koralewski / Universität BremenJahrbuchredakteurin Meike Mossig

Willkommen im Jahrbuch 2014!

Was motiviert Sie? Diese Frage haben wir Forscherinnen und Forschern gestellt, als wir sie für diese Jahrbuchausgabe interviewt haben. Ihre Antworten finden Sie nicht nur in unserem Kapitel und Schwerpunktthema „Halbzeit in der Exzellenz“, in dem wir Menschen und Projekte beispielhaft vorstellen, die durch die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern gefördert werden.

Motivierte Menschen

Das Thema Motivation begleitet Sie durch das gesamte Jahrbuch. Denn ohne hoch motivierte und überaus engagierte Menschen wäre diese Uni nicht da, wo sie heute ist: eine der elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Als Reformuniversität schafft sie es immer wieder, neue Wege zu gehen und sich neu zu erfinden.

Gleichstellungsförderung, „Forschendes Lernen“ und mehr

Im Kapitel „Einblicke“ erklärt der neue Konrektor für Lehre und Studium im Interview, warum er auf das „Forschende Lernen“ in der Lehre setzt und wie es die Uni durch die „kleine“ Exzellenzinitiative für die Lehre fördert. Wir berichten, was die Uni zur Förderung der Inklusion in den Bremer Schulen beiträgt, wie sie Flüchtlinge in Bremen mit ihrem Programm „IN Touch“ unterstützt und Sie lernen zwei engagierte Professorinnen kennen, die sich für die Förderung von Frauen in ihren Fächern einsetzen.

Der Beitrag „Globale Fragen – Bremer Antworten“ stellt unsere Sonderforschungsbereiche vor. Last but not least: die Freunde und Förderer der Uni, die Uni-Chronik mit ihren Ereignissen und Auszeichnungen und der neu aufgestellte Alumni-Verein.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen,
Meike Mossig
Redakteurin