Jahrbuch 2015

Portrait einer jungen Frau
© Christina Koralewski / Universität BremenJahrbuchredakteurin Meike Mossig

Willkommen im Jahrbuch 2015!

Was hat ein Meereswurm mit Kooperation zu tun? Wie sind Alumni, Freunde und Förderer mit der Universität Bremen verbunden? Was motiviert Kulturschaffende und Unternehmen, mit der Uni Bremen zusammen zu arbeiten? Welche Bedeutung hat Kooperation für Forschende und Uni-Mitarbeiter? Darum geht es in dieser Jahrbuchausgabe. Denn Kooperationen sind das Schwerpunktthema. Wir haben Menschen getroffen, die  Kooperation leben. Sie stellen wir Ihnen im Jahresthema vor und in unserem Film.

Interview mit neuem Konrektor

Auch in der Lehre und Weiterbildung gibt es an der Uni viele Beispiele für Kooperationen. Im Kapitel "Einblicke" berichten wir über das Zentrum für Lehrerbildung und die vielfältige Zusammenarbeit zwischen Universität und Schulen. Im Interview erklärt der neue Konrektor für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs, Professor Andreas Breiter, welche Akzente er setzen will und was ihn an seiner neuen Aufgabe reizt.

Wie die Arbeiten unserer Forschenden und Studierenden die Welt verändern können, zeigen wir unter Beitrag „Globale Fragen – Bremer Antworten“. So haben Studierende ein Gerät für besseres Trinkwasser entwickelt. Ein Wissenschaftlerteam hat 2015 neue Methoden für eine bessere Krebsdiagnostik erforscht.

Unterstützung von Freunden und Förderern

Ohne Freunde und Förderer wäre vieles nicht möglich. Wie sie die Uni Bremen 2015 unterstützt haben, lesen Sie bei den "Freunden und Förderern". Hier finden Sie auch alle Partner, die das Jahrbuch 2015 unterstützen. Last but not least: die Uni-Chronik mit einer Auswahl an Ereignissen aus dem Jahr 2015 und den Preisen und Auszeichnungen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen,
Meike Mossig
Redakteurin