Deutschlandstipendium

Gruppenbild mit jungen Männern und Frauen
© Jens LehmkühlerDie Deutschlandstipendiaten 2015.

122 Deutschlandstipendien vergeben

Dank des Engagements zahlreicher privater Spender hat sich die Universität Bremen auch 2015 erfolgreich am Deutschlandstipendienprogramm des Bundes beteiligt. 122 begabte und engagierte Studierende erhielten im Oktober 2015 ein Stipendium. Jeweils zehn Stipendien wurden von der Santander Bank und der Dr. Heinz-Horst Deichmann-Stiftung übernommen. Wie bereits 2014 haben die Stipendiatinnen und Stipendiaten auch 2015 zusammengelegt, um ebenfalls ein Stipendium bereitzustellen.

In dem vom Bundesminsterium für Bildung und Forschung (BMBF) aufgesetzten Programm ermöglichen Förderer mit einem Beitrag von 1.800 Euro im Jahr Studierenden ein Jahresstipendium von 3.600 Euro. Die andere Hälfte wird vom Bund getragen. Für die Studierenden gelten als Förderkriterien nicht nur gute Noten. An der Universität Bremen liegt der Fokus auch auf sozialem und gesellschaftlichem Engagement sowie auf persönlichen Umständen, wie zum Beispiel die Betreuung von Kindern oder Familienangehörigen. Mehr als 60 Prozent der Stipendiatinnen und Stipendiaten hier engagieren sich ehrenamtlich neben dem Studium. Über 50 Prozent kommen aus einem Nichtakademikerhaushalt und gut 23 Prozent haben einen Migrationshintergrund. Seit Beginn des Programms hat die Universität fast 600 Stipendien vergeben.

Eine Liste aller Förderinnen und Förderer des Deutschlandstipendiums und weitere Informationen und Bilder finden Sie hier