Weitere Projekte

Viele Menschen während einer Veranstaltung auf dem Uni-Gelände.
© Kai Uwe Bohn / Universität BremenRund 18.000 Besucher waren in den 40 Pagoden im Campuspark unterwegs.

OPEN CAMPUS gefeiert

Am 11. Juli 2015 hat die Universität Bremen ihren zweiten OPEN CAMPUS gefeiert. Direkt im Herzen der Universität Bremen – im Campus Park – präsentierten sich unter dem Motto „Welten öffnen – Wissen teilen“ die Universität, ihre Fachbereiche, Forschungsinstitute und Partner in Pagodenzelten bei schönstem Sonnenschein. Unterstützt wurde die Universität beim OPEN CAMPUS durch die AOK Bremen/Bremerhaven, die Sparkasse Bremen AG, Bremen Vier, Weser-Kurier, J.C. Decaux, die Wolfgang-Ritter-Stiftung, die Stiftung Bremer-Wertpapierbörse, den Verein Alumni der Universität Bremen, die Bremer Straßenbahn AG, den Verein der "unifreunde", die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und die Stiftung der Universität Bremen.

Mehr zum OPEN CAMPUS finden Sie in der Jahrbuchchronik

Bild-Impressionen

Gruppenbild mit zwei Männern und zwei Frauen.
© Harald Rehling / Universität BremenFreuen sich über die neue Treuhandstiftung: das Ehepaar Manfred und Ursula Fluß mit Uni-Kanzler Dr. Martin Mehrtens und Uni-Rektor Professor Bernd Scholz-Reiter (v. l.).

Manfred und Ursula Fluß-Stiftung gegründet

Unter dem Dach der Stiftung der Universität Bremen ist 2015 eine weitere Treuhandstiftung entstanden. Das Ehepaar Manfred und Ursula Fluß gründete die „Manfred und Ursula Fluß-Stiftung“. Sie fördert die Universität Bremen zukünftig vor allem durch die Vergabe von Stipendien, die Unterstützung wissenschaftlicher Tagungen sowie von Forschungsprojekten. „Ich fühle mich mit der Universität Bremen vielfältig verbunden“, sagt Manfred Fluß, ehemaliger Finanzsenator Bremens und Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft. „Ich habe ihren Weg von den Anfängen hin zur Exzellenzuniversität aktiv mit begleitet“. Mit der Gründung dieser Stiftung verbinden die Stifter daher auch eine Anerkennung der Arbeit der beiden Rektoren Professor Jürgen Timm und Professor Wilfried Müller. „Ihr Wirken hat maßgeblich dazu geführt, dass die Universität Bremen sich zu einer exzellenten Universität entwickelt hat“, so Manfred und Ursula Fluß. Das erste Projekt der Stiftung war die Übernahme eines Deutschlandstipendiums.

Zur Webseite der Stiftung

Mann und Frau bei der Unterzeichnung von Dokumenten
© Harald Rehling / Universität BremenMit ihrer Stiftung wollen Iris Spiegelhalter-Jürgens und Hartmut Jürgens für möglichst viele Menschen die Chance auf ein neues Leben ermöglichen

„Iris und Hartmut Jürgens-Stiftung Chance auf ein neues Leben“ gegründet

Die Stiftung der Universität Bremen erhält mit der „Iris und Hartmut Jürgens-Stiftung Chance auf ein neues Leben“ Verstärkung. Am Montag, 14. Dezember 2015, unterzeichnen das Stifter-Ehepaar Iris und Hartmut Jürgens und Dr. Martin Mehrtens, Vorstandsvorsitzender der Stiftung der Universität Bremen, Satzung und Treuhandvertrag. Die neu errichtete Stiftung „Chance auf ein neues Leben“ fördert zwei Schwerpunkte: Sie unterstützt an der Universität Bremen vor allem medizindiagnostische und therapeutische Forschung sowie Projekte für geflüchtete Menschen. „Wir haben selbst die Chance auf ein neues Leben bekommen – dies ist für uns ein Geschenk und eine Verpflichtung“, begründen Iris Spiegelhalter-Jürgens und Hartmut Jürgens ihr Engagement. Hartmut Jürgens war mehr als drei Jahrzehnte an der Universität Bremen tätig gewesen, bevor ihn eine schließlich lebensbedrohende Lungenerkrankung aus dem aktiven Leben riss – mit wenig Hoffnung auf Gesundung. Doch dank einer gerade noch rechtzeitigen Organspende und mit Hilfe moderner Medizin konnte eine Lungentransplantation erfolgreich durchgeführt werden. Diese Grenzerfahrung verbunden mit gemeinsamem politischem und sozialem Engagement haben das Ehepaar Jürgens motiviert, ihre Stiftung „Chance auf ein neues Leben“ zu gründen.

Lesen Sie mehr in dieser Pressemitteilung

Taucher mit Walhai
© Jens PaulsenEin Walhai wird mit einem Sensor versehen. Die Kellner & Stoll-Stiftung für Klima und Umwelt unterstützt u. a. Masterprojekte, bei denen es um Meeres- und Artenschutz geht.

Treuhandstiftung für Klima und Umwelt

Auch die andere Treuhandstiftung der Uni-Stiftung – die KELLNER & STOLL – STIFTUNG FÜR KLIMA UND UMWELT – konnte wieder tatkräftig unterstützen. Neben dem Deutschlandstipendium förderte sie einen internationalen Fachaustausch des Zentrums für Marine Tropenökologie zum Thema „Science for Sustainability – The Contribution of Transdisciplinary Knowledge Exchange“. Sie unterstützte ferner insgesamt neun Masterstudierende in sechs neuen Projekten, bei denen es um das Thema Meeres- und Artenschutz  in verschiedenster Form geht, das Gewinnerprojekt der iCAN – Scipio: Indikator für sauberes Trinkwasser – und das Projekt der Studierendengruppe Bremergy Racing mit ihrem selbst entwickelten, elektrisch angetriebenen energie- und ressourceneffizienten Rennwagen.

Lesen Sie einen Artikel über Scipio im Jahrbuch

Zur Webseite der Stiftung

Logo mit rotem Uni Bremen-U und schwarzem Schriftzug

Stiftung der Universität Bremen

Die Stiftung der Universität Bremen konnte auch im Jahr 2015 wieder zahlreiche innovative Projekte unterstützen. Mit einem Gesamtvolumen von rund 32.000 Euro wurden insgesamt 16 Projekte gefördert. Ihr Ziel ist es, neue Ansätze in der Lehre zu ermöglichen, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und die Kommunikation von Wissenschaft in die Öffentlichkeit zu unterstützen.

Mehr Informationen zur Stiftung finden Sie auf der Webseite