Jahresthema

Frau trägt Wurm aus Stoff in überdimensionaler Größe  um den Hals.
© Tom Kleiner / Universität BremenEin kooperativer Wurm: Professorin Nicole Dubilier zeigt den von ihr entdeckten Meereswurm Olavius in überdimensionaler Größe aus Stoff.

Kooperation

Er hat weder Mund noch Darm und überlebt trotzdem. Die Rede ist vom Meereswurm Olavius. Auf dem Bild trägt ihn seine Entdeckerin, die Bremer Professorin Nicole Dubilier, in überdimensionaler Größe um den Hals. Olavius existiert und kann Eier legen, weil er in Symbiose mit anderen Bakterien lebt – er kooperiert. Diese Daseinsform haben Dubilier und andere Forschende auch bei weiteren darmlosen Meereswürmern entdeckt. Auch der Mensch ist ein artenreiches Ökosystem voller symbiontischer Mikroorganismen. „Die ungeheure Vielfalt auf unserer Erde ist nicht nur durch fressen und gefressen werden entstanden“, sagt Dubilier. Das heißt: Zusammenarbeit und Kooperation sind für die Entstehung des Lebens maßgeblich mit verantwortlich.

Jede fünfte Professur ist eine Kooperationsprofessur

Ohne Kooperation wäre auch die Uni Bremen nicht so erfolgreich gewachsen. Ihr vielfältiges  Netzwerk trug entscheidend dazu bei, dass sie heute zu den elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland zählt. Deutschlandweit war sie eine der ersten Universitäten, an der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bereits in den 1970er und 80er Jahren über Fachgrenzen hinweg zusammen arbeiteten. Bundesweiten Vorbildcharakter hat auch der Technologiepark Bremen, den das Land  seit den 1980er Jahren fördert. Zahlreiche renommierte Institute siedelten sich seitdem auf dem Campus an. Heute ist jede fünfte Professur eine Kooperationsprofessur. Nicole Dubilier hat eine von ihnen: Sie ist Hochschullehrerin und gleichzeitig Direktorin des Max-Planck-Instituts für Marine Mikrobiologie (MPI).

Die Uni ist nicht nur mit regionalen Partnern aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur eng verbunden. Weltweit hat sie knapp 600 Partneruniversitäten.

Array
Sehen Sie den Film zum Jahrbuch 2015 zum Thema "Kooperation" (© Dirk Vaihinger / Universität Bremen).

Brainstorming und Film zum Jahrbuch

Was ist das Wesen einer Kooperation? Das fragte die Jahrbuchredaktion Menschen, die Kooperation leben. In zum Teil ungewöhnlichen Konstellationen setzten sie sich mit dem Thema bei einem Brainstorming mit Kreide an einer großen Tafel auseinander. Das Ganze hatte einen Werkstattcharakter, der sich in der Illustration des Jahresthemas widerspiegelt. Weitere Einsichten vermittelt auch der Film zum Jahrbuch 2015.

Film bei Youtube

Die Beiträge im Jahresthema: