Vorwort

Gruppenbild mit fünf Männern und einer Frau
© Tom Kleiner GfGEinen Wechsel im Rektorat gab es Ende 2015 (v.l.): Das Amt von Konrektor Kurosch Rezwan hat Andreas Breiter übernommen. Er leitet jetzt mit Konrektorin Yasemin Karakaşoğlu, Konrektor Thomas Hoffmeister, Rektor Bernd Scholz-Reiter und Kanzler Martin Mehrtens die Universität Bremen.
Tafelbild aus Worten
© Tom Kleiner GfG / Universität BremenWas ist das Wesen einer Kooperation? Das fragte die Jahrbuchredaktion das Rektorat. Das Ergebnis ist diese Mindmap. Sie finden weitere Mindmaps von anderen Personen in unserem Jahresthema.

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn ich auf das Jahr 2015 zurückblicke, bin ich beeindruckt, was Angehörige dieser Universität wieder geleistet haben. Zunächst gilt mein Respekt den Studierenden der Initiative „Refugees Welcome“, die wir für ihr zivilgesellschaftliches Engagement ausgezeichnet haben:  Seit Juni 2015 unterstützen sie Geflüchtete, die in Notunterkünften auf dem Campus leben, sich in ihrer neuen Umgebung zurecht zu finden.  In der Lehre konnten wir mehrere Erfolge feiern: Zum zweiten Mal erhält unsere Universität aus dem Bund-Länder-Programm „Qualitätspakt Lehre“  Fördergelder in Millionenhöhe. Mit unserem neuen Programm „ForstAintegriert“ können wir das Forschende Lernen ab dem Bachelorstudium weiter ausbauen. Zudem wird unsere Lehrerbildung gestärkt: Hier war die Uni im Programm „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundes und der Länder erfolgreich.

Sechs ERC-Grants

Große Anerkennung erfuhren auch einzelne Forschende: Sechs von ihnen haben einen hochrangigen Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC) erhalten. In der kooperativen Forschung sind unsere Umwelt- und Klimaforscher an einem neuen transregionalen Sonderforschungsbereich (SFB) beteiligt; weitere SFB sind auf dem Weg. Dies sind nur einige Beispiele für das große Engagement der Uni-Angehörigen, für das ich mich bedanken möchte! Mit diesem Schwung exzellenter Leistungen haben wir beste Voraussetzungen, in der Fortsetzung der Exzellenzinitiative wieder erfolgreich zu sein – gemeinsam mit den mit uns kooperierenden starken Forschungseinrichtungen.

Eine kooperative Universität

Kooperation ist auch das Schwerpunktthema dieser Ausgabe. Wie Sie auf dem traditionellen Rektoratsbild sehen, haben wir uns mit diesem Thema in einem Brainstorming für das Jahrbuch auseinandergesetzt. Dabei wurde erneut deutlich, dass wir eine äußerst kooperative Universität sind. Ihre Offenheit bringt viel in Bewegung. Mit unserer Wissenschaft und unseren Ideen bringen wir die Gesellschaft voran. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Bremer Spirit auch weiterhin gemeinsam viel schaffen können.

Jetzt wünsche ich Ihnen mit dem Jahrbuch eine interessante Lektüre!

Prof. Dr. Bernd Scholz-Reiter
Rektor der Universität Bremen