Alumni

Alumniverein: Ein Netzwerk für Absolventen und ehemalige Mitarbeiter

Die Universität Bremen blickt auf mehr als 10 Jahre Alumniarbeit zurück. Die Aufgabe des 2006 gegründeten Vereins „Alumni der Universität Bremen“ ist es, den Kontakt zu ihren Absolventen und ehemaligen Uni-Mitarbeitenden zu pflegen, sie über die Universität zu informieren und mit ihnen gemeinsam ein Netzwerk aufzubauen, von dem alle profitieren.

Ein Highlight ist die Veranstaltungsreihe „Netzwerken von, für und mit Alumni“. Sie funktioniert ein bisschen wie „Wer kennt wen?“: Mehrmals im Jahr lädt eine Alumna oder ein Alumnus an einen besonderen Ort ein. So besuchten die Alumni beispielsweise den Bundestag. Bei den Veranstaltungen treffen die Teilnehmenden alte Bekannte und knüpfen neue Kontakte. Der Verein bietet zudem die Möglichkeit, selbst etwas an die Universität und ihre Studierenden zurückzugeben.

Zum Beispiel fördert er mehrere Deutschlandstipendien und unterstützt Projekte, die die Vermittlung von Wissenschaft und Forschung in die Öffentlichkeit fördern – etwa das Projekt „Aus den Akten auf die Bühne“ der Universität und der bremer shakespeare company. Zudem werden studentische Projekte in der Lehre unterstützt. Ein Beispiel ist das Projekt PAL – Problem, Analyse, Lösung. Es vermittelt Studierenden Projektmanagementwissen mit aktuellem Bezug. Die Studierenden recherchieren und identifizieren Herausforderungen und Engpässe bei der Integration von Geflüchteten und entwickeln im Team Lösungskonzepte.

Alumni der Universität Bremen e.V.