Diversity @ Uni Bremen: exzellent und chancengerecht?!

Vortrags- und Diskussions-Forum/Ringvorlesung

Die Universität Bremen betrachtet Diversity als Querschnittsaufgabe, möchte ihre Mitglieder beteiligen und den bewussten Umgang mit Vielfalt in sämtlichen Bereichen fördern. Sie hat 2009 die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet,  an dem CHE-Projekt „Vielfalt als Chance“ mit der Studierendenbefragung QUEST (2010-2012) und dem Diversity Benchmarking-Club „Ungleich besser!“ (2010-2012) teilgenommen und ist im Sommer 2012 als eine unter den ersten deutschen Hochschulen vom Stifterverband als „Diversity Universität“ auditiert worden. Ein Diversity-Strategiepapier, das unter der Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität erstellt und vom Akademischen Senat verabschiedet wurde, zielt darauf ab, die Diversity-Orientierung auf einer übergeordneten, institutionellen Ebene nachhaltig zu verankern und dabei ein besonderes Augenmerk auf die spezifischen Handlungsmodi der Universität zu legen. Sie umfasst daher zahlreiche zeitgleiche und miteinander verknüpfte Aktivitäten zu Diversity auf den unterschiedlichen Handlungsebenen der Universität Bremen. Der „Initiativkreis Diversity“, bestehend aus zentralen Personen aus der Personal- und Organisationsentwicklung, den zentralen Zielgruppeneinheiten und diversen Fachkulturen, arbeitet an der fachspezifischen Umsetzung mit.

Um die Diversity-Orientierung der Universität Bremen nach außen und innen zu kommunizieren, weitere Personen und Institutionen zu aktivieren und vernetzen, soll mit diesem Vortrags- und Diskussionsforum bzw. dieser Ringvorlesung  die interne sowie externe Diskussions- und Öffentlichkeitsarbeit intensiviert werden. Die Bedeutung von Diversität soll auf verschiedenen Ebenen der Institution aufgezeigt und universitätsweit ein Diskussionsprozess angeregt werden, der dazu beiträgt, möglichst viele Perspektiven und Beteiligte in den Diversity-Prozess miteinzubeziehen. Insbesondere sollen die Bereiche der Lehre und Forschung aber auch die Leitungsperspektive und strukturelle Verankerungen in den Blick genommen werden.

Veranstaltende

Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu, Konrektorin für Interkulturalität und  Internationalität
Dr. Margrit E. Kaufmann, Wissenschaftliche Expertin für Diversity

Kontakt

Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu
- Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität, Hochschullehrerin für Interkulturelle Bildung am Fachbereich 12
Bibliothekstraße 1, Verwaltungsgebäude (VWG), 28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421-218-60040 oder -60041 (Sekretariat)
Email: Kon3noSpam@uni-bremen.de

Dr. Margrit E. Kaufmann
- Wissenschaftliche Expertin für Diversity Studies / Management
Bremer Institut für Kulturforschung (bik) am Fachbereich 9 und BremerForum: Diversity
Enrique-Schmidt-Straße, SFG, 28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421-218-67631
Email: mkaufmnoSpam@uni-bremen.de

Kommende Veranstaltungen