Bedford Community Arts Choir

© Andy WillsherBedford Community Arts Choir

Bedford Community Arts Choir

Der Bedford Community Arts Choir vereint in seinen Reihen Menschen mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und hat sich zum Ziel gesetzt, eigens für ihn geschaffene Werke von lokalen Komponist*innen und Arrangeur*innen aufzuführen. Der Chor wurde 2012 für die Aufführung von Johnny Parrys „An Anthology of All Things“ ins Leben gerufen. Nach zwei ausverkauften Konzerten etablierte er sich als dauerhafter Chor mit zwischen 45 und 50 Mitgliedern und machte sich auf die Suche nach neuer und innovativer Musik, probte sie und führte sie auf. In den folgenden drei Jahren war Roger Illingworth der Leiter und der Chor beteiligte sich an den internationalen Sing-Konzepten „Complaints-Choir“, „Happiness-Choir“ und „Remembrance-Choir“. Unter dem Titel „Songs From the Wooden Hill“ entwickelte er ein Repertoire lokaler Songs. Zuletzt stellte er in einem ausverkauften Konzert das „Bedford Songbook“ mit Arrangements von Songs von Songwriter*innen aus Bedford für Chor vor.