Magdalena Brzozowska

© M. BrzozowskaMagdalena Brzozowska

Magdalena Brzozowska

Die Pianistin Magdalena Brzozowska wurde in Warschau geboren. Dort begann sie im Alter von sechs Jahren ihre musikalische Ausbildung. Von 1990 an besuchte sie die Musikhochschule Warschau, die sie sie in der Klasse von Prof. A. Radziwonowicz 1994 mit Auszeichnung abschloss. Im Folgejahr setzte  Magdalena Brzozowska ihre musikalischen Studien an der Universität Warschau bei Prof. Jerzy Romaniuk and Prof. Barbara Halska fort. Dort folgt in den Jahren 2005 und 2006 ein Postgraduiertenstudium als Studienabschluss. Im Winter 2015 und 2016 besuchte Magdalena Brzozowska die Kurse „stage de perfectionnement“ an der École Normale de Musique in Paris bei Anne Queffélec.

Magdalena Brzozowska gewann verschiedene Wettbewerbe: Wettbewerb junger Pianisten in Sulechów (1989), K. Szymanowski-Wettbewerb in Zakopane (1991). Auszeichnung durch die F.-Chopin-Gesellschaft (1990 und 1991). Sonderpreis des internationalen Wettbewerbs in Krasiczyn/Polen (2016). Ehrendiplom des internationalen Wettbewerbs in Vac/Ungarn (2016). Magdalena Brzozowska besuchte Meisterkurse in Warschau, Wien, Duszniki Zdrój and Nowy Sącz, die ihr Gelegenheiten gaben, mit Ryszard Bakst, Wiktor Mierzanov, Lee Kum Sing, Barbara Halska und Armando Ford zu arbeiten.

Magdalena Brzozowska gibt zahlreiche solistische und kammermusikalische Konzerte in Polen (Warschau, Żelazowa Wola, Krakau, Radom, Breslau, Zakopane, Danzig) und darüber hinaus (Deutschland, Italien, USA, Israel).

2007 erschien ihre erste CD mit Klaviermusik (E und U). 2014 spielte Magdalena Brzozowska eine CD mit den Werken von Joseph Christoff Kessler (1800 - 1870) ein.

Seit 2004 arbeitet Magdalena Brzozowska als Klavierlehrerin in Warschau und Radom. Außerdem ist sie Jurorin bei den polnischen Jugendmusikwettbewerben.