Josh Harty

© Songs & WhispersJosh Harty

Josh Harty (USA)

Der leidenschaftliche „Songschmied“ Josh Harty ist seit seiner Kindheit von Musik umgeben. Von seinem fünften bis zum elften Lebensjahr singt er mit seinem Vater in verschiedenen Gospel-Chören in beinahe allen Kirchen des mittleren Westen. Schon im Alter von zwölf Jahren nimmt Harty gemeinsam mit seinem Vater seine ersten beiden Songs auf Kassette auf und verkauft davon sage und schreibe 10.000 Exemplare.

Sein zweites Soloalbum A Long List Of Lies aus dem Jahr 2008 erreicht Platz acht in den europäischen Americana Charts.

Hartys neuster Longplayer Holding On ist von Blake Thomas und Mark Whitcomb produziert und im DNA Music Lab in Madison aufgenommen. Dieses Album umfasst Songs, welche Harty in den letzten zweieinhalb Jahren auf seinen Tourneen geschrieben und komponiert hat und von einer ganzen Band eingespielt sind. Die Studio-Live-Aufnahmen machen das Album zu einem unverwechselbaren und authentischen Americana-Erlebnis.

Die einzigartige Mischung aus verschiedenen Americana Sounds macht Josh Harty zu einem Muss für alle, denen traditioneller Country, Blues und Folk noch am Herzen liegt.

In den letzten fünf Jahren ist Harty unermüdlich in 41 Staaten und Ländern in ganz Europa getourt.

Doch wenn er tourt, dann fährt er nicht einfach nur von Stadt zu Stadt. Vielmehr legt er großen Wert darauf, genügend Zeit in den Orten zu verbringen, um Kultur und Menschen besser kennenzulernen. Von den daraus gewonnenen Alltagsgeschichten und den Erfahrungen auf der Bühne, lässt er sich für neue Songs und Projekte inspirieren.

Einflüsse: John Prine, Eric Clapton, John Martyn, Ryan Adams, James Taylor, Paul Simon, Johnny Cash, Mark Knopfler


“An honest voice and fingers that seem to catch fire!”
- The Atlanta Music Review

“No one’s been behind the plow longer, works harder, or writes a better lament than Josh Harty.”
- No Depression

“Harty has a warm, intimate performance style. You can ease into his songs from the first note and his voice has that perfect combination of resignation and hope.”
- Americana UK

“The album 2008’s A Long List of Lies captures Harty's "clean guitar attack and a finger style that glistens with a razor's edge."
- Andy Moore, Wisconsin Public Television