Julieta Iglesias

© Julieta Iglesias | Foto: Maxi BortJulieta Iglesias

Julieta Iglesias

geboren 1985 in Buenos Aires, hat ihre Klavierstudien 1995 am Konservatorium „Alberto Williams“ begonnen. 2001 erhielt sie das „Lía Cimaglia Espinosa“-Stipendium und wurde mit der Santa-Cecilia-Medaille ausgezeichnet. Seitdem gastierte sie in zahlreichen bedeutenden Spielstätten in Argentinien. Julieta Iglesias absolvierte das Konservatorium „Carlos López Buchardo“ (IUNA), wo sie unter der Leitung von Professor Aldo Antognazzi studierte. Sie lehrte anschließend selbst zwei Jahre lang Klavier an dieser Einrichtung.

Julieta Iglesias besuchte Meisterkurse bei Mario Videla, Nelson Goerner, Haydeé Schvartz, Jack Winnerock, Elmma Miranda, Michele Campanella und Diane Andersen. 2005 wurde sie beim Klavierwettbewerb des Northlands-Instituts ausgezeichnet und 2009 nahm sie am „1. Nationalen Pianistenfestival“ in Mar del Plata, Argentinien, teil.  Julieta Iglesias spielte am berühmten Colon Theater in Buenos Aires. Sie unterrichtete Meisterklassen für Klavier und Kammermusik am Konservatorium „Luis Gianneo“.

2010 spielte Julieta Iglesias die Uraufführung von Werken des argentinischen Komponisten Mauro de María. Unter dem Lob der Kritik erschien ihre erste CD mit Werken de Marías, deren Fortsetzung im Jahr 2013 folgte.

2013 trat Julieta Iglesias in London, Paris, Madrid und Barcelona sowohl als Solopianistin als auch gemeinsam mit dem Londoner Tango Orchester auf.

Eine vom argentinischen Staat geförderte Europatournee führte Julieta Iglesias im Oktober 2014 erstmalig in den Theatersaal der Universität Bremen.