Bodo Maier

© Bodo MaierBodo Maier

Bodo Maier

(geboren 1985) hat mit 8 Jahren begonnen, Trompete zu spielen. Mit 10 Jahren begann er, sich intensiv mit Jazz und Improvisation zu befassen. Nach 5 Jahren Musikstudium schloss er an der Hochschule Luzern – Musik im Juni 2011 mit dem Magister Artium ab.

Er studierte bei Axel Schlosser, Peter Schaerli, Lars Lindvall, Nat Su, Steve Coleman, Markus Würsch (Hochschule Luzern - Musik), Bert Joris (Hochschule der Künste Bern), Matthieu Michel (Hochschule für Musik - Basel), Daniel Schenker, Laurent Tinguely (Zürcher Hochschule der Künste).

 

Zusammenarbeit mit: Raul de Souza, Delinquent Habits [LA], Matthias Rüegg [Vienna Art Orchestra], Patrick Alan [Motown Revue], George Anderson [Shakatak], Joseph Bowie, Son Yambu, David Liebmann, St. Petersburg Improvisers Orchestra, Barry Guy, Aaron Liddard, Sid Gauld [Inkognito], Francesco Mendolia [Inkognito], Peter Evans, Harald Härter, Yelfris Valdés, James Lawrence, Joe Haider, Christy Dorans New Bag, Lea Lu, Brassroots, Roberto Koch, Eric Gilson, Divertimento, in Chicago mit Linsey Alexander und Eric "Guitar" Davis.

 

Bodo Maiers Interesse an der Vielfalt der Musik unserer Welt ist ursächlich für zahlreiche internationale Tätigkeiten:

Touren mit dem Fischermanns Orchestra durch Europa, den Balkan und Kolumbien mit drei Filmproduktionen. Nach einer Reise nach Senegal mit dem Schlagzeuger Mory Samb haben beide gemeinsam Aufnahmen mit der Afro Beat Band Journey to Ouagadougou eingespielt. 2015 begann Bodo Maier die Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Tjoe Man Cheung. Sie gründeten die Band NTBM und tourten 2016 durch Hongkong und China 2016. In demselben Jahr haben sie ein Album in London produziert.

Für seine eigene Band Aloumayé hat Bodo Maier Musik und Texte in einem Mix aus Soul, Jazz und Blues geschrieben und hatte die Möglichkeit, die Kompositionen auf mehreren Festivals in Europa aufzuführen.

Des Weiteren spielt er im Christoph Walter Orchestra, arbeitete als Trompeter in im Musical Monty Phython‘s Spamalot, Zürich und gibt Jazzkonzerte in verschiedenen Formationen.

Einer Tour durch Brasilien mit Underschool Element 2009 folgten Kooperationen mit verschiedenen brasilianischen Musikern, die ihm 2013 die Gründung des Bodo Maier Brasil Quartet mit Mauro Martins, Floriano Inácio jr. und Herbie Kopf ermöglichten. Aufnahmen und Videos wurden veröffentlicht.

Auszeichnungen:

Jazzpreis Luzern 2014 (Fischermanns Orchestra)

Aargauer Kuratorium Artist Residency - London, UK 2015