Orchester & Chor der Universität Bremen

© Johnny Parry

Wintersemester 2016/17

Im Wintersemester 2016/17 werden Orchester & Chor ein ganz besonderes Werk gemeinsam einstudieren und es am 29. Januar in der Bremer Glocke und zusätzlich am 5. Februar in Bedford/GB aufführen: Johnny Parry’s „An Anthology of All Things“. Johnny Parry ist ein britischer Singer/Songwriter. Üblicherweise ist die Besetzung im Singer/Songwriter-Genre minimalistisch: im Kern der Sänger oder die Sängerin plus eine Gitarre oder ein Klavier. In dieser großangelegten einstündigen Komposition überträgt Parry dem vierstimmigen Chor die Rolle des Sängers und dem Orchester die Rolle des Klaviers oder der Gitarre. mehr »

Was sich in jüngster Zeit auf dieser Seite getan hat...

Seit April 1996 hat die Universität Bremen nicht nur ganz schlicht ein Orchester und eine Bigband, sondern sie hat diesem Bereich zusätzlich einen eigenen gewichtigen Titel verliehen, nämlich Universitätsmusik. Dafür wurde dann auch gleich noch eine Universitätsmusikdirektorin eingestellt. Was die Presse dazu nach zwanzig Jahren, 2016, zu sagen hat, lässt sich oben auf der Seite Pressestimmen nachlesen. (26.8.16)

Das "Singen mit Geflüchteten" hat am 21. August seinen einjährigen Geburtstag gefeiert. Ein Foto von allen, die dabei waren, steht auf der aus diesem Anlass aktualisierten Seite "Singen verbindet". Danke an alle, die beim Singen mitmachen oder irgendwann im Laufe des Jahres dabei waren! (22.8.16)

Alle Infos zum neuen Projekt von Orchester, Chor und Seminar im Wintersemester 2016/17 gibt es jetzt unter "Aktuelles Konzertprojekt" . (14.8.16)

In allen Unterordnern des Bilderordners finden sich jeweils an vorderster Stelle einige aktuelle Bilder von den Konzerten im Juni 2016. Vielen Dank an Matthias Wulff, Wolfgang Everding und Michael Bahlo fürs Fotografieren! (14.8.16)

Welche Musik wer wann bei den Semesterabschlusskonzerten im Juni 2016 gespielt hat, kann jetzt ausführlich im Konzertarchiv nachgelesen werden. (12.8.16)

Das Video vom Semesterabschlusskonzert im Juni 2016 "Best of 'Viva la música'" steht jetzt auf unserem Youtube-Kanal. Vielen Dank an Gerd Anders und Eve-Marie Hadamovsky fürs Filmen und Schneiden! (8.7.16)