Lehrveranstaltungen SoSe 2017

Studium Generale / interdisziplinäre Angebote aus den Fachbereichen / Sachkompetenzen

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

Theater und Musik / Culture4All / Performance Studies

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-52-4-BM14-3 Orquesta no tipica - Tangoensemble
Tangoensemble Orquesta No Tipica

Übung
ECTS: 2

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 16:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater) (2 SWS)
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Di 14:00 - 18:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)

Kommentar:

Juan Maria Solare
09-52-GS-1 Chor: "Bremen so frei" - 11 frisch komponierte vierstimmige Lieder über Bremen von David und Nicolas Jehn
Choir: "Bremen so frei" - 11 recently composed songs about Bremen by David and Nicolas Jehn

Kurs
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mo 19:30 - 22:00 GW1-HS H0070 (4 SWS)

Einzeltermine:
Fr 05.05.17 19:00 - 22:30 GW1-HS H0070
Sa 06.05.17 14:00 - 19:00 GW1-HS H0070
Fr 26.05.17 19:00 - 22:30 GW1-HS H0070
Sa 27.05.17 14:00 - 19:00 GW1-HS H0070

Kommentar:
Die Bremer Komponisten David und Nicolas Jehn haben unter dem Titel „Bremen so frei“ 11 Lieder über Bremen, seine Geschichte, die Landschaft und seine Menschen frisch komponiert. Die Lieder sind modern, aber nicht modisch, lassen sich sehr gut singen und machen Spaß. Es gibt von den Liedern einstimmige Fassungen (zum Beispiel für Kinder) und vierstimmige für Chöre. Am Donnerstag, den 1. Juni werden beide Fassungen gemeinsam von möglichst vielen Menschen auf dem Bremer Marktplatz uraufgeführt. Der Uni-Chor macht auch mit und singt die vierstimmigen Fassungen. Wer nicht im Chor mitsingt, kann gerne spontan am 1. Juni um 10 Uhr auf den Marktplatz kommen und die einstimmigen Fassungen mitsingen. Weitere Infos, Noten und MP3s zum Projekt auf www.bremen-so-frei.de.
Im Uni-Chor sind neue Mitglieder willkommen und können einfach zur ersten Probe (Schnupperprobe) kommen. Chorerfahrung und die Fähigkeit Noten zu lesen sind Voraussetzung. Noten für den Chor (Klavierauszüge) können 30 Minuten vor Beginn der ersten Chorprobe im Foyer des GW1-Hörsaals erworben werden (Kosten 6 €). Ein Einstieg ins Projekt ist nur in der ersten Probe möglich. Die erste Probe ist eine Schnupperprobe; wer sich danach gegen das Mitsingen entscheidet, kann die Noten zurückgeben und erhält das Geld zurück.

http://www.uni-bremen.de/orchester-chor

Dr. Susanne Gläß
09-52-GS-2 Orchester: Modest Musorgskijs "Bilder einer Ausstellung"
Orchestra: Modest Mussorgskys "Pictures of An Exhibition"

Übung
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mi 19:30 - 22:00 GW1-HS H0070 (4 SWS)

Einzeltermine:
Fr 09.06.17 19:00 - 22:30 GW1-HS H0070
Sa 10.06.17 13:30 - 19:00 GW1-HS H0070

Kommentar:
Auf dem Programm steht Modest Mussorgskijs „Bilder einer Ausstellung“ in der Bearbeitung für großes Orchester von Maurice Ravel. Die Konzerte finden in Kooperation mit dem musikpädagogischen Projekt von Prof. Dr. Eva Verena Schmid statt. Plätze sind frei bei allen Streichinstrumenten; Bratschen, Celli und Kontrabässe sind besonders willkommen. Neue Mitglieder nehmen vorher mit Susanne Gläß Kontakt auf.

http://www.uni-bremen.de/orchester-chor

Dr. Susanne Gläß
09-52-GS-4 Unibigband Bremen

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 20:00 - 22:00 (2 SWS)

Die Unibigband Bremen wurde 1991 von Studenten der Universität Bremen gegründet und wird seit 2010 von Maximilian Suhr geleitet. Das Repertoire setzt sich zusammen aus klassischen Bigband-Arrangements des American Songbook, beinhaltet aber auch anspruchsvolle Werke des modernen Bigband-Sounds sowie Funk-lastige Fremd- und Eigenkompositionen. 2015 brachte die Band ihre erste CD heraus. Regelmäßige Konzertauftritte gehören ebenfalls zum Programm der Bigband.
Bewerben können sich aktuell Musiker mit den Instrumenten Altsaxofon, Tenorsaxofon, Baritonsaxofon, Trompete (1. Trompete), Percussion.
Die Proben finden in der Simon-Petrus Kirche in Bremen Habenhausen statt.

Maxi Suhr
09-52-GS-5 Großer Hochschulchor der HfK und der Uni Bremen
Choir of the University Bremen an University of Arts Bremen

Kurs
ECTS: 2

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 19:45 Extern HfK (HS für Künste, Dechanatstr. 13-15) (2 SWS)

Werke von Fanny Hensel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Benjamin Britten, William Harris, Peteris Vasks
Erste Probe: 18. Oktober 2016 um 18 Uhr
Konzert: 26. Januar 2017 im St. Petri Dom Bremen
weitere Infos: www.hochschulchor-bremen.de
HfK, Raum 105 / Kammermusiksaal

Weitere Informationen: http://www.musik.uni-bremen.de/de/studium/lehrveranstaltungen/kvv-sose-2016.html#c8074

Prof. Friederike Woebcken
09-53-6-BM9-1 Musik und Medien: Basis
Music and Media: Basic

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 14:30 - 17:45 GW2 A4160 (4 SWS)
Ezzat Nashashibi
09-60-M7-P Theaterprojekt
Theater Project

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 19:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater) (4 SWS)

Einzeltermine:
Do 30.03.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Do 06.04.17 18:00 - 22:00 GW2 B1820
Sa 08.04.17 12:00 - 22:00 GW2 B1820
So 09.04.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Do 13.04.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 15.04.17 - So 16.04.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 20.04.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 22.04.17 - So 23.04.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 27.04.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Fr 28.04.17 20:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 29.04.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 30.04.17 - Mo 01.05.17 (So, Mo) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 04.05.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 06.05.17 - So 07.05.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 11.05.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Fr 12.05.17 20:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 13.05.17 17:00 - 22:00 SH D1020
Do 18.05.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 20.05.17 - So 21.05.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 25.05.17 18:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Fr 26.05.17 20:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 27.05.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 28.05.17 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 01.06.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 03.06.17 - Mo 05.06.17 (So, Mo, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 08.06.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Fr 09.06.17 20:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 10.06.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 11.06.17 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Mi 14.06.17 - Do 15.06.17 (Mi, Do) 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 17.06.17 - So 18.06.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 22.06.17 14:00 - 22:00 SH D1020
Sa 24.06.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 25.06.17 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 29.06.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 01.07.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 02.07.17 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Di 04.07.17 14:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 06.07.17 18:00 - 22:00 MZH 1380/1400
Sa 08.07.17 12:00 - 22:00 MZH 1380/1400
So 09.07.17 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 13.07.17 18:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 15.07.17 - So 16.07.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Do 20.07.17 18:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 22.07.17 - So 23.07.17 (So, Sa) 12:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)


Franz Eggstein ((LB))
Roland Klahr ((LB))
ZPS 1-2-KS Performance Studies: KOPFSPRÜNGE. Kommunikation mit dem „Anderen“ erproben. Aufführungen und Performance (-Theorien) zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst
Performance Studies: Kopfsprünge. Performances and performance theories located between education, science and art
Auch Bestandteil des Zusatzstudiums Performance Studies. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis zum 15.03.17 ausschließlich über das Zentrum für Performance Studies: tdvart@uni-bremen.de

Seminar
ECTS: 3-4

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Do 19:00 - 22:00 GW2 B2890 (4 SWS)

M.Ed. Sek/Ge und M.Ed. Gy/Ge
EW L6 (b)

M.Ed. GO
Umgang mit Heterogenität 1 (a)
Schwerpunkt: Interkulturelle Bildung

B.Sc. GO / B.A. BiPEb
Schlüsselqualifikation (a, b oder c)

Jörg Holkenbrink
Anna Maria Nadine Seitz, M.A.
ZPS 1-4-ST Performance Studies: Studio des Theaters der Versammlung zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst
Performance Studies: the \'Theater der Versammlung’s\' studio theatre located between education, science and art
Auch Bestandteil des Zusatzstudiums Performance Studies. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis zum 15.03.16 ausschließlich über das Zentrum für Performance Studies: tdvart@uni-bremen.de

Seminar
ECTS: 4-12

Termine:
wöchentlich Mo 17:00 - 21:00 GW2 B1580 (2 SWS)
wöchentlich Mo 18:00 - 22:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater) (2 SWS)
wöchentlich Di 17:00 - 21:00 GW2 B1580 (2 SWS)
wöchentlich Di 18:00 - 21:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater) (2 SWS)

B.Sc. GO / B. A. BiPEB
Schlüsselqualifikation (a, b oder c)

M.Ed. Gy/Ge
EW L6 (b)

Jörg Holkenbrink
ZPS 2-2-FL Performance Studies: Forschendes Lernen mit dem Theater der Versammlung (Fortsetzungsveranstaltung)
Performance Studies: Explorative learning with the \'Theater der Versammlung\'
Bestandteil der ersten Teilqualifikation für das Fach "Darstellendes Spiel" an Bremer Schulen. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis zum 15.03.17 ausschließlich über das Zentrum für Performance Studies: tdvart@uni-bremen.de

Seminar
ECTS: 3-6

Einzeltermine:
Fr 28.04.17 17:00 - 20:00 GW2 B2890
Fr 28.04.17 17:00 - 20:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 29.04.17 11:00 - 17:00 GW2 B1400 NUR Mi. - So.
Sa 29.04.17 11:00 - 17:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Fr 12.05.17 17:00 - 20:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Fr 12.05.17 17:00 - 20:00 GW2 B2890
Sa 13.05.17 11:00 - 17:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 13.05.17 11:00 - 17:00 GW2 B1410
Sa 13.05.17 13:00 - 17:00
Fr 26.05.17 17:00 - 20:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Fr 26.05.17 17:00 - 20:00 GW2 B2890
Sa 27.05.17 11:00 - 17:00 GW2 B1400 NUR Mi. - So.
Sa 27.05.17 11:00 - 17:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 27.05.17 11:00 - 17:00 GW2 B2890
So 04.06.17 14:00 - 20:00 GW2 B2890
Fr 09.06.17 17:00 - 20:00 GW2 B1400 NUR Mi. - So.
Fr 09.06.17 17:00 - 20:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Fr 09.06.17 17:00 - 20:00 GW2 B2890
Sa 10.06.17 11:00 - 17:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater)
Sa 10.06.17 11:00 - 17:00 GW2 B1400 NUR Mi. - So.
Sa 10.06.17 11:00 - 17:00 GW2 B3009 (Großer Studierraum)

M.Ed. Gy/Ge und M.Ed. Sek/Ge
EW L6 (b)

M.Ed. GO
GO3 c)

Jörg Holkenbrink
ZPS 2-2-RZ Performance Studies: Regiesprachen und Zuschaukunst. Wege der Wahrnehmung und produktiver Umgang mit dem Fremden in der Begegnung mit dem Gegenwartstheater
Performance Studies: Languages of stage direction and “the art of being audience”. Towards perception and the productive coming to terms with Other in encountering contemporary theatre
Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis zum 15.03.17 ausschließlich über das Zentrum für Performance Studies: tdvart@uni-bremen.de

Seminar
ECTS: 3-4

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Do 19:00 - 22:00 GW2 B2890 (4 SWS)

B.Sc. GO / B.A. BiPEB
Umgang mit Heterogenität 1 (b)

M.Ed. GO
GO3 c)

M.Ed. Sek/Ge und M.Ed. Gy/Ge
EW L6 (b)

Jörg Holkenbrink
Anna Maria Nadine Seitz, M.A.

Gender- und Diversity-Studies

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-54-MA-2-M1 Die Konstruktion von Gender und “Race” in der Religion/Kultur Ozeaniens

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 SFG 1080 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 02.06.17 10:00 - 11:30 Übersee-Museum

Offen im General Studies-Bereich für alle Master-Studierenden der Uni Bremen.

Dr. Gabriele Richter
11-GS-Diversity Diversity-Workshop
Dozentin: Frau Annakathrin Ronacher

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.04.17 16:00 - 20:00 GRA2 0130
Sa 22.04.17 08:00 - 18:00 GRA2 0130

Diversity und Diversity-Kompetenz sind derzeit Modewörter, auch an Hochschulen. Diversity bedeutet u. a. Vielfalt, Unterschiedlichkeit, Heterogenität. Diversity-Kompetenz steht für einen bewussten, selbstreflexiven Umgang damit. Doch was ist konkret damit gemeint? Inwiefern hängen Diversity und (Anti-)Diskriminierung zusammen? An welchen Punkten spielt Diversity im (Studiums-)Alltag eine Rolle?

Der Workshop ist als Einstieg in das Thema gedacht. Anhand von Inputs sowie interaktiven Methoden findet eine selbstreflexive Auseinandersetzung mit Diversity, Diskriminierung und Zugehörigkeiten statt.

Konkret werden wir an den beiden Tagen
  • uns mit den Begriffen und Konzepten von Diversity, Diskriminierung und Diversity-Kompetenz beschäftigen
  • Methoden zur Selbstreflexion und Sensibilisierung für Diversity und Diskriminierung durchführen
  • erarbeiten, inwiefern und an welchen Punkten Diversity im eigenen Studium und Alltag eine Rolle spielt

Studierende, die an beiden Tagen teilgenommen haben, bekommen ein Zertifikat.

Informationen zur Anmeldung:
Es wird eine festgelegte Anzahl von Plätzen (25) für den Workshop verteilt.
Eine Anmeldung ist möglich von 01.02.2017, 14:00 bis 15.03.2017, 22:00.
Die Plätze in den betreffenden Veranstaltungen werden am 15.03.2017 um 23:59 verteilt.
Eine Warteliste ist aktiviert.

Kim Annakathrin Ronacher

Offene Angebote aus den Fachbereichen

Mathematik / Informatik

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
03-584 Digitale Medien im Elchtest für die Grundschule

Blockveranstaltung
ECTS: 3

Einzeltermine:
Fr 07.04.17 15:00 - 18:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 24.06.17 - So 25.06.17 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 01.07.17 - So 02.07.17 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GW2 A4100 (FabLab)

anerkannt für Studium Generale (Trans- und Interdisziplinarität)

Dr. Iris Bockermann
03-585 Lernen und Forschen im FabLab - offene Werkstatt

Seminar
ECTS: 3

Einzeltermine:
Di 04.04.17 10:00 - 12:00 GW2 A4100 (FabLab)

anerkannt für Studium Generale (Trans- und Interdisziplinarität

Dr. Iris Bockermann
03-586 Kids can code - Bauen, Basteln, Programmieren für die Grundschule

Seminar
ECTS: 3

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Fr 10:00 - 14:00

anerkannt für Studium Generale (Trans- und Interdisziplinarität)

Dr. Iris Bockermann
03-587 Kids can code - Bauen, Basteln, Programmieren für Sek.I/Gym

Seminar
ECTS: 3

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Fr 10:00 - 14:00 GW2 A4100 (FabLab)

GWII Raum A 4100 (FabLab)

anerkannt für Studium Generale (Trans- und Interdisziplinarität)

Dr. Iris Bockermann
Dr. Nadine Dittert
eGS-2017-05 Recht der digitalen Medien – Grundlagen und Praxis

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier im Stud.ip oder auf unserem eGeneral Studies Portal www.egs.uni-bremen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Oliver Krause, M. Sc
Dipl. Oec. Katharina Lingenau

Produktionstechnik

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
VA-2017-11 Technik, Energie und Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc

Wirtschaftswissenschaft

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
07-B35-2-27-01 Einführung in die BWL
Basics of Business and Management

Vorlesung
ECTS: 3

Einzeltermine:
Mi 19.04.17 12:00 - 14:00 GW2 B1820
Mi 26.04.17 12:00 - 14:00 GW2 B1820
Mi 17.05.17 12:00 - 14:00 GW2 B1820
Mi 07.06.17 12:00 - 14:00 GW2 B1820
Mi 28.06.17 12:00 - 14:00 GW2 B1820

Selbstlernveranstaltung - nähere Information über Stud.IP

www.lemex.uni-bremen.de

Prof. Dr. Jörg-Rainer Freiling
07-B37-2-04-01 Produktion & Logistik
Production and Logistics

Vorlesung
ECTS: 6

Einzeltermine:
Mo 03.04.17 - Di 04.04.17 (Mo, Di) 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 11.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 18.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 19.04.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 25.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 02.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 10.05.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 16.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 23.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 30.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 06.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 13.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Prof. Dr. Herbert Walter Kotzab
07-B37-2-04-02 Produktion & Logistik
Production and Logistics

Übung

Einzeltermine:
Mi 12.04.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 26.04.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 03.05.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 09.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 17.05.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 24.05.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 31.05.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 07.06.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 14.06.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 20.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 21.06.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 27.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 28.06.17 16:00 - 18:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Di 04.07.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Ilja Bäumler, M.Sc
Prof. Dr. Herbert Walter Kotzab
07-B37-2-07-01 Mikroökonomie
Microeconomics

Vorlesung
ECTS: 6

Einzeltermine:
Mi 05.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 12.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 19.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 26.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 03.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 24.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 31.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 07.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 14.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 21.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 28.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Mi 05.07.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)

www.guenther.iino.uni-bremen.de/de/

Prof. Dr. Jutta Günther
Dr. Muhamed Kudic
07-B37-2-07-02 Mikroökonomie
Microeconomics

Übung

Termine:
wöchentlich Mo 14:00 - 16:00 HS 1010 (Kleiner Hörsaal) (2 SWS) oder
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 HS 2010 (Großer Hörsaal) (2 SWS)
Maria Kristalova
Malte Tobias Wendler
07-B37-2-07-03 Mikroökonomie
Microeconomics

Tutorium

Termine:
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 GW2 B1216 oder
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 SFG 2030 (2 SWS) oder
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GW2 B2900 (2 SWS) oder
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GW2 B2880 (2 SWS) oder
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 GW2 B1216 (2 SWS) oder
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 GW2 B1216 (2 SWS) oder
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 GW2 B1216 (2 SWS) oder
wöchentlich Do 18:00 - 20:00 GW2 B1216 (2 SWS)
Maria Kristalova
Malte Tobias Wendler
07-B37-4-33-01 Berufsfeldorientierung II
Orientation in Vocational Fields
SommerCamp: Praxis hautnah erleben - Kleinprojekte mit Unternehmen

Seminar
ECTS: 6

Einzeltermine:
Mo 07.08.17 10:00 - 14:00 WING 0.03
Fr 25.08.17 10:00 - 20:00 WING 0.03

www.wiwi.uni-bremen.de/praxis_internationales

Dipl.-Oec. Maren Hartstock
07-M37-8-03-01 Empirie der Innovationsökonomik (in englischer Sprache)
Innovation Economics: Empirics

Seminar
ECTS: 6

Einzeltermine:
Do 13.04.17 10:00 - 14:00 WH5 0.13
Do 27.04.17 10:00 - 14:00 WH5 0.13
Do 11.05.17 10:00 - 14:00 WH5 0.13
Do 08.06.17 10:00 - 14:00 WING 0.01
Do 22.06.17 10:00 - 14:00 WING 0.01
Do 06.07.17 10:00 - 14:00 WH5 0.13

www.guenther.iino.uni-bremen.de

Prof. Dr. Jutta Günther
07-S27-1-01-06 Systemisches Risiko in Ökonomik und Finanzsystemen (in englischer Sprache)
Systemic Risk in Economics and Finance

Seminar
ECTS: 6

Einzeltermine:
Mi 05.07.17 18:00 - 20:00 WiWi Rotunde, 3. OG (Sitzungsraum)
Mo 31.07.17 - Fr 04.08.17 (Mo, Di, Mi, Do, Fr) 12:00 - 16:00 WiWi Rotunde, 2. OG (Sitzungsraum)
Dr. Torsten Heinrich
eGS-2017-02 Grundlagen des Management – Instrumente und Strategien

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier im Stud.ip oder auf unserem eGeneral Studies Portal www.egs.uni-bremen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Oliver Krause, M. Sc
Dipl. Oec. Katharina Lingenau
eGS-2017-04 Projektmanagement

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier im Stud.ip oder auf unserem eGeneral Studies Portal www.egs.uni-bremen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Oliver Krause, M. Sc
Dipl. Oec. Katharina Lingenau
VA-2017-01 Bildung für nachhaltige Entwicklung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-12 Transition Management - Grundlegender Wandel in Politik, Kultur und Praxis

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc

Sozialwissenschaften

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
VA-2017-16 Energiewende (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc

Kulturwissenschaften

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-54-4-M5/2 Religion des Dritten Reiches

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 SFG 1040 (2 SWS)

Im General Studies-Bereich offen für alle Studierenden.

Die 12 Jahre nationalsozialistischer Herrschaft 1933-1945 bilden einen tiefen Einschnitt in der Geschichte und der Religionsgeschichte der Welt, Europas, Deutschlands, gleichzeitig muss man sie verstehen als einen Teil der Epoche von der „Urkatastrophe“ des Ersten Weltkriegs bis zur Mai-Revolution 1968. Tief verwurzelt in den kulturellen und religiösen Traditionen konnten sie doch die Konventionen von Kultur, Politik und Religion umstürzen.
In der Vorlesung werden die neue Heilsgeschichte (Das Heilige, Das Dritte Reich, Messias) behandelt, dann die kultische Dimension im Kult der Helden und Männer, des Führers, der Reichsparteitage, schließlich, wie die Religionen sich selbst revolutionierten: der Antisemitismus, die Kirchen nach dem Diktator-Prinzip und die Stellung der Bekennenden Kirche, die nationale Teil-Kirche der katholischen Weltkirche. Die Frage, wie eine abgrundtiefe Bosheit akzeptiert, ja begeistert getragen werden konnte und welche Rolle die Religion dabei als Begründung (und kaum widerständig) spielte, wird eine durchgängige Frage bilden.
Religionswissenschaftlich stellt die Religionsgeschichte des Dritten Reiches eine besondere Herausforderung dar: Ist die Religionswissenschaft in der Lage, Religion so zu beschreiben, dass die Weltanschauung des Nationalsozialismus in ihren kultischen Formen, ihrem religiösen Anspruch und ihrer Konkurrenz zu und Herkunft aus Christentum und Judentum angemessen bewertet wird? Worin liegt die Andersheit der Religion(en)?

Zur Einführung: Kurt Nowak: Geschichte des Christentums in Deutschland. Religion, Politik und Gesellschaft vom Ende der Aufklärung bis zur Mitte des 20. Jh., München 1995. - Vorzügliche Einführung: Monika Neugebauer-Wölk: Esoterik und Neuzeit. Überlegungen zur historischen Tiefenstruktur religiösen Denkens im NS. In: Zeitenblicke 5(2006), Nr. 1 (04.04.2006) URL: http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Neugebauerwoelk (20.2.2007)
Joachim Mehlhausen: Nationalsozialismus und Kirchen. Theologische Realenzyklopädie 24(1994), 43-78.

Christoph Auffarth
09-54-4-M5/4 Blockseminar "Existentielle Trauer - säkulare und religiöse Hoffnungen"

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.04.17 14:00 - 18:00 SFG 1010
Fr 05.05.17 14:00 - 18:00 SFG 1010
Sa 06.05.17 10:00 - 16:00 SFG 1010
Fr 16.06.17 14:00 - 18:00 SFG 1010
Sa 17.06.17 10:00 - 16:00 SFG 1080

Im General Studies-Bereich offen für alle Studierenden.

Die Konfrontation mit Leiden und Sterben, die Auseinandersetzung mit Verlusten, welche als Bedrohung für das eigene Leben oder für das Wohlbefinden wahrgenommen werden, stellt nicht nur ein ubiquitäres Phänomen dar, sondern hat auch durch den Hintergrund unterschiedlicher soziokultureller Traditionen dazu geführt, dass die Reaktionen der Betroffenen sehr unterschiedlich ausfallen.
Im Seminar soll über den Einfluss unterschiedlicher Weltanschauungen auf den Umgang mit existenziellen Fragen – mit dem Schwerpunkt der Trauer – gearbeitet werden. Existenzielle Fragen, also Fragen nach dem Sinn des Lebens respektive von Tod, Krankheit, Alter und Leid begegnen dem Seelsorger und Therapeuten nicht selten im Rahmen von Beratung und psychotherapeutischer Interventionen, und die Auseinandersetzung damit kann bei Betroffenen eine Krise auslösen oder Quelle von Hoffnung sein. Häufig wird eine Auseinandersetzung mit diesen Themen so lange vermieden, bis sie für den Betroffenen selbst zum nicht mehr zu verdrängenden Thema werden.
Im Seminar werden wir uns mit dem Thema Trauer aus christlicher, islamischer, konfessionsloser/agnostischer/atheistischer Sicht sowie aus den Perspektiven östlicher religiöser Traditionen beschäftigen und diskutieren.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Peter Kaiser
09-54-4-M6/3 Religion im Museum: Theorie und Praxis anhand einer Ausstellung zur religiösen Landschaft

Seminar

Einzeltermine:
Mi 19.04.17 18:00 - 20:00 SFG 2070
Sa 13.05.17 10:00 - 17:00 SpT C6240
Sa 10.06.17 10:00 - 17:00 SpT C6240
Sa 24.06.17 10:00 - 16:00 SpT C6240

Religion und Museum - eine uralte und komplizierte Verbindung, die bis heute immer wieder Anlass zu Diskussion und Konflikt bietet. Wir wollen uns in diesem Blockseminar nicht nur mit den inhaltlichen und theoretischen Verknüpfungen dieser beiden kulturellen Errungenschaften beschäftigen, sondern vielmehr auch konkret und praktisch arbeiten.
So bietet sich den Studierenden im Rahmen dieses Seminars die Möglichkeit, im Rahmen einer konkreten Ausstellungsplanung zu forschen und damit einen Teil einer öffentlichkeitswirksamen Ausstellung selbstständig zu gestalten. Handwerkszeug aus empirischer Religionsforschung und Museologie kann hier also gelernt, diskutiert und praktisch angewandt werden.
Nachfragen zum Seminar und der Ausstellung können gerne bereits im Vorfeld unter sscheel@uni-bremen.de gestellt und hoffentlich geklärt werden. Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit dem Einbinden Studierender in ausstellungsrelevante Prozesse gesammelt und bin daher sehr gespannt auf die gemeinsamen Ideen und Ergebnisse.

Stefan Scheel
09-54-4-MGS Strategie-Werkstatt
Angebot für alle Studierenden uniweit ab dem 4. Semester

Seminar
ECTS: 3

Einzeltermine:
Do 06.04.17 14:00 - 17:00 VWG 1590
Do 11.05.17 14:00 - 17:00 VWG 1590
Do 01.06.17 14:00 - 17:00 VWG 1590
Do 06.07.17 14:00 - 17:00 VWG 1590
Do 03.08.17 14:00 - 17:00 VWG 1590
Do 28.09.17 14:00 - 17:00 VWG 1590

Achtung: Die angegebenen Uhrzeiten verstehen sich s.t. (sine tempore)!

Gehen Ihnen im Studienalltag auch mal die klugen Strategien aus? Zum Beispiel Hausarbeiten tatsächlich abzuschließen, für Prüfungen rechtzeitig zu lernen, Uni und Privatleben zu jonglieren– vielleicht mit Kindern, Behinderung oder Erkrankung – und beim Umgang mit Lehrenden und Kommilitonen?
Wir bieten einen vertrauensvollen Rahmen (5–12 Teilnehmer und Teilnehmerinnen) der gegenseitigen Hilfe, in dem Schwierigkeiten zielführend erkannt und gelöst werden. Dabei wenden wir eine erprobte Coaching-Methode namens kollegiale Beratung an.
Studierende können bei uns nicht nur das Beratungsangebot annehmen, sondern erhalten auch Einblicke und eine praktische Einführung in das Moderieren einer kollegialen Beratung. Nach der erfolgreichen Teilnahme können wir ggf. auch bestätigen, dass jemand eine kollegiale Beratung moderiert hat.

Die angegebenen Uhrzeiten sind sine tempore (s.t.), d.h. wir fangen um 14:00 an.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung können Sie für die General Studies 3 CP erwerben. Für genauere Infos wenden Sie sich bitte an uns.

Dr. Gabriele Richter
Dr. Ingrid Zondervan
09-54-6-M7 Religiöse Identität: Theorien und Befunde

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 SFG 2070 (2 SWS)

Inhalt:
Das Seminar dient der Diskussion des Zusammenhangs von personaler Identitätsbildung und Religion. Was ist Identität und Identitätsbildung? Wie generiert sich personale religiöse Identität? Wie prägt Religion die personale Identität? Es werden zudem zentrale Aspekte der religiösen Identitätsbildung thematisiert (z.B. Anerkennung, Identitätspolitik, Hybridität).
Im Seminar werden dazu grundlegende Theorien der Identitätsbildung (Erikson, Krappmann, Keupp, Straub u. a.) wie auch zum Zusammenhang von Identität und Religion (Hahn, Luckmann, Oser u. a.) gelesen.
Des Weiteren wird unter Berücksichtigung empirischer Studien zu Migration, Radikalisierung, Individualisierung, Pluralisierung und Medienkommunikation die strukturelle wie qualitative Veränderung von personaler religiöser Identitätsbildung beispielhaft beleuchtet.

Literatur zur Einführung:
Rosa, Hartmut (2007): Identität, in: Straub, J. et al. (Hg.): Handbuch interkulturelle Kommunikation und Kompetenz. Stuttgart u.a., 47-56.
Ammerman, Nancy (2004): Religious identities and religious Institutions, in: Handbook of the Sociology of Religion, ed.by M. Dillon, 207-224.

Zielgruppe:
- Bachelor Religionswissenschaft Modul 7; nicht-schulisch,
- offen auch für Interessierte aus dem BA; anrechenbar nach Rücksprache
- General Studies Bachelor

Erwartet wird die regelmäßige aktive Teilnahme am Seminar und die regelmäßige Lektüre der Seminarliteratur wie auch die Übernahme von Aufgaben für das Seminar.

Modulprüfung n.V.

Prof. Dr. Gritt Maria Klinkhammer
09-54-MA-2-M2 Globalisierung des Hinduismus

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 SFG 1010 (2 SWS)

Im General Studies-Bereich auch offen für Master-Studierende anderer Studiengänge!

Inhalt
Es ist nicht so lange her, dass die Verteilung der Religionen in der Welt mit vergleichsweise abgegrenzten geografischen Räumen identifiziert wurde: dem Christentum in Europa, dem Islam im Nahen Osten oder dem Hinduismus in Indien. Solche Zuordnungen sind angesichts beschleunigter Globalisierung brüchig oder sogar obsolet geworden.
Diese Lehrveranstaltung befasst sich mit den Folgen dieser weltweiten Entwicklung auf die Gestalt von Religion(en). Am Beispiel des Hinduismus soll gezeigt werden, welche Veränderungen eine vormals regional und ethnisch begrenzte Religion erfährt, die im Zuge von Migrationsströmen und Neuen Religiösen Bewegungen globalen Zuspruch erfährt.
Wie prägt dieser globale Transfer die Formen hinduistischer Religiosität und deren Organisation? Welche Neuerungen haben sich herausgebildet? Wie etablieren sich hinduistische Gruppierungen in ihren (nicht-indischen) sozialen Umfeldern? Welchen Stellenwert haben dabei neue Kommunikationstechnologien? Mit welchen religionswissenschaftlichen Fachbegriffen lassen sich diese Prozesse der Veränderung und der Verstetigung (Institutionalisierung) beschreiben und untersuchen? Was ist überhaupt religiöser Wandel?

Lernziel
Ziel ist die Befähigung (1) Prozesse der religiösen Veränderung im Kontext von Migration und Globalisierung zu erkennen, (2) zur kritischen Anwendung von einschlägigen theoretischen Begriffen und Konzepten, sowie (3) zur kultur- und religionswissenschaftlichen Einordnung neuer Ausdrucksgestalten des Hinduismus.

Methodik
Im ersten Teil der Lehrveranstaltung werden auf der Basis von deutsch- und englischsprachiger Fachliteratur wesentliche Begriffe, Konzepte und Forschungsansätze erarbeitet. Im zweiten Teil stehen Fallbeispiele im Vordergrund, die von Studierenden referiert und gemeinsam diskutiert werden.

Voraussetzungen
sehr gute Englischkenntnisse

Leistungsnachweis
Sie erwerben 3 CP durch studienbegleitende Leistungen (werden in der ersten Stunde spezifiziert). Es besteht die Möglichkeit zur Modulprüfung (M2 Institutionalisierung oder MATS M7/M8).

Den Seminarplan mit Literaturhinweisen finden Sie ab April auf stud.IP

PD Dr. Beatrix Hauser
09-54-MA-2-M3 Religion in postmigrantischen Gesellschaften

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 SFG 2080 (2 SWS)

Einzeltermine:
Do 27.04.17 08:00 - 10:00 SpT C4180
Do 11.05.17 08:00 - 10:00 SpT C4180

Im General Studies-Bereich auch offen für Master-Studierende anderer Studiengänge!

Inhalt:
Das Seminar führt in unterschiedliche Aspekte von Religion in modernen postmigrantischen Gesellschaften ein. Hierbei fokussiert das Seminar v.a. auf die europäischen Gesellschaften, deren Realität schon seit mehreren Generationen durch eine religiöse Diversität geprägt wird. In diesem Sinne sind sie als „postmigrantisch“ zu verstehen. Die Untersuchungsperspektive verschiebt sich dadurch von der Fokussierung auf ‚migrantische‘ Aspekte hin zum Zusammenleben von und zur Auseinandersetzung zwischen unterschiedlichen Religionen.
Zu Beginn werden unterschiedliche Konzepte zur Thematisierung von Religion und Migration bzw. Postmigration diskutiert (z.B. Diaspora, Transnationalität, Pluralismus, Superdiversity, Hybridität, Integration). Das Seminar beschäftigt sich dann mit unterschiedlichen Fallbeispielen wie z.B. der politischen Regulierung von religiösem Pluralismus, der ästhetischen Bearbeitung von Orientalisierung, der Institutionalisierung religiöser Toleranz und der familiären Transmission von Religion.
Für weitere Themenvorschläge ist die Seminarplanung offen!

Literatur:
Karakasoglu, Y. & Klinkhammer, G. (2016): Religionsverhältnisse, in: Handbuch Migrationspädagogik, hg.v. Paul Mecheril. Beltz Verlag, 294-310.
Foroutan, N. & Ilez, D. (2016): Migrationsgesellschaft, in: a.a.O., 138-151.

Zielgruppe:
Master Religionswissenschaft Modul 3
MATS Modul 8/9/10 oder als Modul 7-1

Erwartet wird die regelmäßige und aktive Teilnahme an den Seminarsitzungen, regelmäßige vorbereitende Lektüre und die Übernahme einzelner Aufgaben für das Seminar.

Modulprüfung n. V.

Prof. Dr. Gritt Maria Klinkhammer
09-54-MA-2-M4 Weltbilder des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 SpT C4180 (2 SWS)

Im General Studies-Bereich auch offen für Master-Studierende anderer Studiengänge!

Im 19. Jahrhundert spottete man über die dummen Kleriker der Antike und des Mittelalters, dass sie die Erde sich als eine Scheibe vorstellten und vor Forschungsreisen warnend drohten, man werde am Rand der Welt ins Bodenlose abstürzen. Das gehört zu den Wissenschaftsmythen eines Alleinvertretungsanspruchs der Naturwissenschaften. Weltkarten – auch moderne – wollen etwas visualisieren, das Erfahrung (im Sinne auch des Fahrens) und ein Weltbild zugleich repräsentiert. Die Diskrepanz zwischen Schönheit („der blaue Planet“) und Realitätserfahrung ist ein altes Problem, das Platon mit dem Auftrag formulierte σῴζειν τὰ φαινόμενα sózein ta phainómena „in dem Idealbild müssen auch noch die realen Erfahrungen ‚gerettet‘ werden“. Die Weltkarten (mappae mundi) der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit sind Karten, die einerseits mit der Heilsgeschichte eine umfassende Weltsicht darzustellen haben, andererseits mit Plinius‘ Naturgeschichte eine umfassende Beschreibung der Welt zu integrieren hat und mit der Weltreise Alexanders des Großen Nachrichten über die Ränder der Welt kennt. Mitte und Ränder als räumliche Kategorien, Anfang (Paradies) und Ende (Weltgericht), Enzyklopädie des Weltwissens vereint eine Mappa Mundi. Wo liegt das Paradies? Der Turmbau von Babel? Was ist der Nabel der Welt – und wo liegt der Arsch der Welt? Gibt es einen Ringfluss um die Welt? Wo leben die Einäugigen und die Kannibalen? Wo ist die Quelle des Nils? Und stürzt das Weltbild zusammen, wenn Kolumbus den vierten Kontinent entdeckt? – Und: Hat die Kultur des Islam ganz andere Karten hervorgebracht?
Fragen der Ästhetik und Utopie, der Raum-Ordnung, der Enzyklopädie lassen sich in einer Religionsästhetik als integratives Konzept der Religionswissenschaft beschreiben.

Zur Einführung
Dorothea von den Brincken: Uta Lindgren: Karte, Kartographie. Lexikon des Mittelalters 5(1991), 1021-1024. - Ute Schneider:
http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/bilder-in-geschichte-und-politik/73116/weltbilder-auf-karten?p=all . Hartmut Kugler: Die Ebstorfer Weltkarte. Kommentierte Neuausgabe in 2 Bänden. Berlin: Akademie 2007. Vgl. auch

Christoph Auffarth
09-54-MA-2-M5 Religiöse Autoriät im globalisierten Islam

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 SpT C4180 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 10.05.17 18:00 - 20:00 SpT C4180

Im General Studies-Bereich auch offen für Master-Studierende anderer Studiengänge!

Inhalt:
Das Seminar behandelt den Wandel von religiöser Autorität im Kontext eines globalisierten Islam in seinen unterschiedlichen Traditionen und Sozialformen. Dabei stehen neue wie alte konkurrierende Institutionen im Fokus. Die Spannungslinien verlaufen in globaler Perspektive sowohl zwischen Erwartungen und Ansprüchen muslimischer und nicht-muslimischen Nationen/Regionen wie auch zwischen traditionellen und neuen Formen religiöser Autorität u.a.
Im Seminar werden zunächst unterschiedliche strukturelle und qualitative Formen von (religiöser) Autorität behandelt, um im Anschluss diverse islamische Institutionen, Organisationen und Bewegungen mit unterschiedlichem Autoritätsverständnis zu behandeln. Am Ende soll den SeminarteilnehmerInnen dadurch ein Überblick über zeitgenössische islamische Aktivitäten vorliegen wie auch über Spannungs- und Diskussionsverläufe sowohl intern in unterschiedlichen Strömungen des Islams als auch extern zu säkularen Institutionen.

Literatur:
Im Seminar wird anfänglich in einige historische Grundlagen islamischer Tradition eingeführt. Empfohlen wird zur vorbereitenden Lektüre eines der beiden Bücher:
  • Malise Ruthven: Der Islam. Reclam Sachbuch 4.A. 2010 oder
  • Mark Sedgwick: Islam & Muslims. A Guide to Diverse Experience in a Modern World. Intercultural Press 2006.

Zielgruppe:
Master Religionswissenschaft Modul 5
MATS Modul 8/9/10 oder als Modul 7-2

Erwartet wird die regelmäßige und aktive Teilnahme an den Seminarsitzungen, regelmäßige vorbereitende Lektüre und die Übernahme einzelner Aufgaben für das Seminar.
Ein Seminarplan wird zu Beginn des Seminars ausgegeben; eigene Themenvorschläge sind willkommen!

Modulprüfung n.V.

Prof. Dr. Gritt Maria Klinkhammer
09-57-6-M3b Performativity - zur gesellschaftlichen Konstruktion von Körperbildern

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 RSG 2060 (Aufenthaltsraum) (2 SWS)
Dr. Lutz Müller
09-57-6-M3b/2 Qualität in pädagogischen Feldern - kritische Diskurse zum Qualitätsmanagement

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 RSG 2060 (Aufenthaltsraum) (2 SWS)
Dr. Lutz Müller
09-57-6-M5 Lebensräume

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 18:00 Externer Ort: Science Centrum Botanika (6 SWS)

Einzeltermine:
Mo 03.04.17 14:00 - 18:00 Science Centrum Botanika

Die Veranstaltung findet in den Veranstaltungsräumen des Science Centrum Botanika statt.

Das Projekt „Lebensräume“ ist eine sechsstündige Veranstaltung im Rahmen der Senioren-Universität. Die Veranstaltung findet von 12.00 – 17.30 Uhr in den Räumen der Botanika statt. Es wird zwischendurch eine Pause für ein (gemeinsames?) Mittagessen geben.

Ausgangspunkt dieses Projektes sind zunächst die fünf Weißhandgibbons, eine aussterbende Affenart, die jüngst in die Botanik eingezogen sind.

Fragestellungen:
Warum sterben Weißhandgibbons aus? Wo ist ihr Lebensraum? Wo gibt es Zusammenhänge von Ökonomie und Ökologie? Und schließlich die philosophische Überlegung: „Wie gehen wir mit Tieren um?“. Hier hat mich in letzter Zeit ein Buch von Richard David Precht angeregt, tiefer über das Verhältnis Mensch-Tier nachzudenken.
Aber auch die anerkannteste Primatenforscherin Jane Goodell hat viel dazu beigetragen, Primaten kennen und respektieren zu lernen. Respekt vor der Kreatur, das ist ein Thema, was sich durch die Veranstaltung ziehen wird.

Ein weiterer Aspekt des Projektes ist eine ganz praktische Überlegung: wie würden wir gerne im Alter sitzen? Wie also könnte man für die Botanika bewegliche Sitzgelegenheiten konzipieren, (die später vor den Gehegen der Gibbons aufgestellt werden sollen), die auch für hochaltrige Menschen zu nutzen sind? Hier nun ist Ingenieursarbeit gefragt, aber auch Kreativität und ein wacher Verstand, der ganz neue Möglichkeiten des Sitzens entwirft.

Die Veranstaltung wird sich mit der Didaktik des „forschendes Lernens“ – das nun wieder Einzug in die Lehrpläne der Universitäten hält - nicht nur in der Theorie befassen, sondern sie auch praktisch forschend umsetzen. Für diese Forschung wird es Hilfestellungen geben, Anleitungen, Wegweiser.

Ein weiteres Thema in der Vermittlung der Inhalte wird die multimediale Präsentation sein. Es wird also nicht nur das trockene Wort sein, welches Inhalte präsentiert, sondern eine mediale Vielfalt genutzt, die zur Annäherung an das Thema einlädt. Alle Teilnehmer werden hierfür in Kleingruppen angeleitet, ihre Forschungsergebnisse medial und schließlich auch in einem blog zu präsentieren. Auch hier werden die einzelnen Kleingruppen engmaschig betreut und angeleitet.

Das Thema Kommunikation innerhalb des Projektes wird sehr groß geschrieben. Jugendliche Studenten nutzen Veranstaltungen auch als soziale Treffpunkte. Das Projekt im Rahmen der Senioren-Universität wird daher beginnen mit einem „Speed-Dating“ – aber mit der Idee, wissenschaftliche Interessen und die Bildungs-Hintergründe der TeilnehmerInnen untereinander bekannt zu machen, zu kommunizieren um in einem zweiten Schritt miteinander in Arbeitsgruppen arbeiten zu können.

Eine medienkundige Hilfskraft wird das Projekt die gesamte Zeit aktiv und begeistert begleiten.

Monika Thiele
09-57-6-M5/2 Physical Activity Monitoring And Health

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 Achterstr. 30 2.690 (2 SWS)
PD Dr. Mirko Brandes
09-57-6-MGS Alter-Krankheit-Lebenskunst (Film und Philosophie)

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 16:00 RSG 2060 (Aufenthaltsraum) (4 SWS)
Monika Thiele

Sprach- und Literaturwissenschaften

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
10-GS-9-02 Fremdsprachen autonom lernen - Wissenschaftliche Grundlagen und praktisches Strategietraining

Seminar

Einzeltermine:
Di 05.09.17 - Mi 06.09.17 (Di, Mi) 10:00 - 18:00 GW2 B3770
Di 19.09.17 - Mi 20.09.17 (Di, Mi) 10:00 - 18:00 GW2 B3770

Kurzbeschreibung:
Fast alle Studierenden sprachlicher Studiengänge versuchen ihre Fremsprachenkompetenz durch Selbstlernmaßnahmen (sog. „autonomes Lernen“) zu verbessern. Über das Wie dieses Selbstlernens machen sich die meisten jedoch wenig Gedanken. Sie entscheiden eher „aus dem Bauch“ heraus, was sie für eine sinnvolle Lernmaßnahme halten und was nicht. Solche methodisch unreflektierten Lernbemühungen sind deshalb häufig ineffektiv und die Ergebnisse wenig befriedigend.
Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, alle am autonomen Fremdsprachenlernen interessierten Studierenden zur Entwicklung reflektierter, auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittener Selbstlernstrategien anzuleiten und sie bei der praktischen Umsetzung zu beraten. Grundlage dafür sind v.a. Forschungsergebnisse der neueren Fremdsprachendidaktik und Sprach¬lern¬forschung.
Themen: Diagnose des eigenen Sprachstands, Erkennung von Defiziten, Zieldefinitionen für das Selbstlernen, skillspezifische Lernstrategien, Erfolgskontrollen, Nachschlagewerke, Einsatz von Medien (insbesondere des Computers) als Lernhilfe, Lernangebot im Internet, Lerntandems, Möglichkeiten und Grenzen von Auslandsaufenthalten u.a.
Für den Erwerb von CPs sind die aktive Teilnahme an allen Seminaraktivitäten sowie die Erprobung der besprochenen Lernstrategien in Form eines Lernplans zu einer selbst gewählten Fremdsprache Voraussetzung. Die Lernbemühungen sind zu dokumentieren. Je nach Umfang können 3, 4 oder 5 CPs erworben werden.

Literatur zur Einführung:
Krings, Hans P. (2016): Fremdsprachenlernen mit System. Das große Handbuch der besten Strategien für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Hamburg: Buske.

Prof. Dr. Hans Krings

Human- und Gesundheitswissenschaften

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-57-6-MGS/2 Gesundheitsförderung im Setting Betrieb

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 SFG 2070 (2 SWS)
Stefan Dalichau

Nachhaltigkeit

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
07-B37-4-31-01 Nachhaltiges Management
Sustainable Management

Vorlesung
ECTS: 6

Einzeltermine:
Fr 07.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Fr 28.04.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Fr 19.05.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)
Fr 16.06.17 10:00 - 12:00 HS 2010 (Großer Hörsaal)

Dies ist eine videobasierte Selbstlernveranstaltung. Weitere Informationen finden Sie in Stud.IP.

Prof. Dr. Georg Müller-Christ
Lisa Schleker, M. Sc
eGS-2017-01 Der Hohe Norden | The Far North | Le Grand Nord (Kanada/ Québec)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier im Stud.ip oder auf unserem eGeneral Studies Portal www.egs.uni-bremen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
Prof. Dr. Norbert Schaffeld
VA-2017-01 Bildung für nachhaltige Entwicklung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-02 Civic Ecology - A Pathway to Sustainability (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 1

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-03 Gesellschaftliches Engagement für nachhaltige Entwicklung durch Stiftungen

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-04 Klimaschutz und Klimaanpassung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-05 Literatur, Filme, eGames und Nachhaltigkeit - Fiktive Erfahrungsräume zur Kompetenzvermittlung von BNE

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-06 Menschliche Ernährung und ökologische Folgen

Vorlesung
ECTS: 1

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-07 Nachhaltige Entwicklung - Grundlagen und Umsetzung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-08 Nachhaltiges Management

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-09 Nachhaltigkeit und BWL

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-10 Sustainability Marketing - A Global Perspective (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-11 Technik, Energie und Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-12 Transition Management - Grundlegender Wandel in Politik, Kultur und Praxis

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-13 Weltbevölkerung und weltweite Migration - Zur Demografie unseres Planeten

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: uni-bremen@va-bne.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-14 Weltfinanzsystem und Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-15 World in Transition: A Social Contract for Sustainability (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-16 Energiewende (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-17 Tourismusmanagement im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc

Fachübergreifende Ringvorlesungen

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-74-M8910-3 Ringvorlesung: Jenseits von Synthese und Integration: Wissenspraktiken und Wissenspolitiken des Widerspruchs/Beyond Contradiction: Epistemological politics in knowledge practice
Beyond Contradiction: Epistemological politics in knowledge practice

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 CART Rotunde - 0.67 (2 SWS)
Prof. Dr. Michaela Knecht
Anne Rohrbach, M.A.
eGS-2017-01 Der Hohe Norden | The Far North | Le Grand Nord (Kanada/ Québec)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier im Stud.ip oder auf unserem eGeneral Studies Portal www.egs.uni-bremen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
Prof. Dr. Norbert Schaffeld
VA-2017-03 Gesellschaftliches Engagement für nachhaltige Entwicklung durch Stiftungen

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-04 Klimaschutz und Klimaanpassung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-07 Nachhaltige Entwicklung - Grundlagen und Umsetzung

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-09 Nachhaltigkeit und BWL

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-10 Sustainability Marketing - A Global Perspective (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-11 Technik, Energie und Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-13 Weltbevölkerung und weltweite Migration - Zur Demografie unseres Planeten

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP.

Bei Fragen wenden Sie sich an: uni-bremen@va-bne.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-15 World in Transition: A Social Contract for Sustainability (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc
VA-2017-17 Tourismusmanagement im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit

Vorlesung
ECTS: 3

In dieser videobasierten Selbstlernveranstaltung können Sie jederzeit einsteigen, in Ihrem eigenen Lerntempo die Videos durcharbeiten und den Prüfungstermin zum Abschluß der Lehrveranstaltung frei wählen.

Weitere Infos finden Sie hier in Stud.IP oder auf www.va-bne.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: egs@zmml.uni-bremen.de

Dipl. Oec. Katharina Lingenau
Oliver Krause, M. Sc

Ansprechpartner für die Inhalte des Veranstaltungsverzeichnisses

Alte Vorlesungsverzeichnisse (bis Sommersemester 2012)