Lehrveranstaltungen WiSe 2016/2017

Pflegewissenschaft - dual

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

Dual-Studierende

Pflichtmodule im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise und im Schwerpunkt Lehre

Modul GS 1 Wissenschaftliches Arbeiten/Scientific working methods

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

2-semestrig, 9 CP, 2 Seminare und 1 Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-GS1-1 Einführung in die Pflegewissenschaft

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 11.11.16 16:00 - 20:00 GRA2 0140
Dr. Jörg Alexander Hallensleben

Modul 1.0: Theoretische Grundlagen/Theoretical fundamentals

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 8 CP, 2 Seminare und 1 Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M1-1 Pflegetheoretische Grundlagen und Bezugswissenschaften
Concepts of nursing science and related sciences

Seminar
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GRA2 0130
Kathrin Seibert (LB)
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
11-V63-M1-1T Tutorium Studienorganisation und -techniken
Tutorial introduction into organization of study programms and methods

Tutorium

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 GRA2 0140
Sonja Nühsmann (Tutorin)
Kira Roßhoop (Tutorin)

Modul 2 Diagnostik/Nursing diagnostics

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

2-semetrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M2-1 Grundlagen pflegerischer Diagnostik
Fundamentals of nursing diagnostic

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 08:00 - 10:00 GRA2 0080 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann

Modul 3 Intervention/Nursing interventions

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

2-semestrig, 12 CP, 4 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M3-1 Spezielle Pflegeintervention I
Specific nursing interventions I

Seminar

Einzeltermine:
Sa 15.10.16 10:00 - 14:00 SFG 1040
Fr 09.12.16 14:00 - 18:00 SFG 2040
Sa 10.12.16 09:00 - 13:00 SFG 1040
Fr 13.01.17 14:00 - 18:00 SFG 2040
Sa 14.01.17 09:00 - 13:00 SFG 2040
Christel Peutl-Bienstein
11-V63-M3-2 Ethische Entscheidungsfindung
Ethical decisionmaking

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Heiner Friesacher (LB)

Modul 4 Evaluation und Qualitätssicherung/Evaluation and quality assurance

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M4-1 Qualitätssicherung und -entwicklung
Quality development and -evaluation

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Heiner Friesacher (LB)
11-V63-M4-2 Konzepte des Case- und Care-Managements
Concepts of case- and care management

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Jörg Alexander Hallensleben ((LB))

Modul 5 Versorgungssettings und Zielgruppen/Nursing care settings and target groups

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann (wolf-ostermann@uni-bremen.de)

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M5-1 Pflegesettings und Zielgruppen I
Nursing settings and target groups I

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Annika Schmidt, M. Sc
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-M5-2 Pflegesettings und Zielgruppen II
Nursing settings and target groups II

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann
Annika Schmidt, M. Sc

Modul GS 3 Methoden der empirischer Sozialforschung/Methods of empirical social research

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-GS3-1 Qualitative Methoden
Qualitative methods

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 GRA2 0130 Tutorium
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 GRA2 0140 Tutorium
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 08.02.17 10:00 - 14:00 GRA2 0130
Fr 10.02.17 10:00 - 14:00 GRA2 0130
Claudia Ringelhan
11-V63-GS3-2 Quantitative Methoden
Quantitative methods

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann

Modul Bachelorarbeit/Bachelor thesis

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Tutorium zur Bachelorarbeit (Begleitseminar und individuelle Beratung)
2-semestrig
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-BAArb-1T Tutorium Bachelorarbeit
Tutorial Bachelor thesis

Tutorium

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 GRA2 0140
Laura Maaß, B.A. (Tutorin)

Pflichtmodul nur im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise

Modul 6 Projektmodul/Internship at health care facilities

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

Das Praktikum wird in den Semesterferien absolviert, das vorbereitende und begleitende Seminar findet in dem Semester davor, der nachbereitende Teil in dem Semester danach statt.
2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M6-1 Projektauswertung

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Prof. Dr. Stefan Görres

Pflichtmodule nur im Schwerpunkt Lehre

Modul FD 1 Theorie und Praxis der Pflegedidaktik/Theory and practice of teaching in nursing education

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

9 CP, 3 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-MFD1-1 Einführung in die Fachdidaktik
Introduction into nursing didactics

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 NW1 O1210 Pavillion AIB 1010 (2 SWS)

Einzeltermine:
Do 30.03.17 10:30 - 13:30 GRA2 0180
Sabine Muths (LB)
11-V63-MFD1-2 Planung, Durchführung und Auswertung einer Unterrichtseinheit
Planning, performing and evaluating a teaching unit

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 NW1 O1210 Pavillion AIB 1010 NW1 S1330 (2 SWS)
Andreas Baumeister

Wahlbereich im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise und für den Schwerpunkt Lehre

Modul 8: Ethik/Nursing ethics

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M8-1 Grundlagen der Wirtschaftsethik und ihre Bedeutung für das Berufsfeld Pflege
Introduction into nursing ethics

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dipl. Volkswirt, Dipl Kfm. Wilfried Bolles (LB)

Modul 10 Professionalisierung national und international/Professionalisation national and international

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M10-1 Bremer Journal Club Pflege - Evidence-based Nursing
Bremer Journal Club - Evidence-based Nursing
Professionell Pflegende haben eine große Verantwortung gegenüber Pflegebedürftigen und Patienten und sollten daher stets auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse unterstützend und beratend tätig werden.

Seminar

Einzeltermine:
Mi 02.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 16.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 30.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 14.12.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 11.01.17 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 25.01.17 13:00 - 17:00 eventuell Exkursion
Dr. phil. Rosa Mazzola (LB)

Modul 23A Gesundheitsökonomie I/Health economy (BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Heinz Rothgang

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-3-M23A-1 Gesundheitsökonomie I
Health Economics

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Heinz Rothgang
11-56-3-M23A-2 Gesundheitsökonomie I
Health Economics

Übung

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Isabella Schimitzek ((LB))

Wahlbereich nur im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise

Modul 11 Modelle und Theorien von Gesundheit und Krankheit (BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Ansgar Gerhardus

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M11-2a Die Public-Health-Perspektive am Beispiel von Rückenschmerzen
Public health perspectives: the example of lower back pain

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0180 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260) (2 SWS)
Anne Dehlfing
11-56-1-M11-2b Die Public-Health-Perspektive am Beispiel "gesunder" Ernährung
Public health perspectives: Healthy eating
Public health perspectives: Healthy eating

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GRA2 0080 GRA2A 0050/60 GRA2 0140 (2 SWS)

Als Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien und Modelle von Gesundheit und Krankheit" werden wir uns mit dem gängigen Ernährungswissen und der Fülle an (teils widersprüchlichen) Ernährungsempfehlungen kritisch auseinandersetzen.

Wir beschäftigen uns mit Fragen wie: Gibt es sie wirklich, die "gesunde" Ernährung? Kann Ernährung krank machen? Wie kommen wir zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit/Krankheit?
Warum ist das Wissen um gesunde Ernährung teilweise widersprüchlich und ändert sich alle paar Jahre? Was steckt hinter Erkenntnissen wie "Schokolade macht schlank", "Milch ist gut für die Knochen", "Eiweiß fördert das Muskelwachstum" und "die mediterrane Küche schützt vor Herzinfarkt"?

Die Public Health-Perspektive betrachtet die Frage nach der "gesunden" Ernährung aus unterschiedlichen Perspektiven: Wie verändert sich unsere Definition "gesunder" Ernährung über die Zeit und warum? Welche Akteure und Institutionen definieren, was "gesunde" Ernährung ist? Gibt es einen Wunsch nach Ernährungsempfehlungen? Gibt es einen Zwang zur "gesunden" Ernährung?

Dr. Maike Schulz
11-56-1-M11-2c Die Public-Health-Perspektive am Beispiel der gesundheitlichen Versorgung von Pflegeheimbewohnern

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Alexandra Pulst
11-56-1-M11-2d Die Public-Health-Perspektive am Beispiel seltener Erkrankungen
Public Health perspectives: the example of rare diseases

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Imke Schilling
11-56-1-M11-2e Die Public Health Perspektive am Beispiel Adipositas
Public Health perspectives: the example of obesity

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GRA2 0180 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 27.01.17 13:00 - 16:00 GRA4 A0110
Dr. Friedrich Schorb

Modul 13B Epidemiologie II/Epidemiology II (BA Public Health)

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Gabriele Bolte

6 CP, Vorlesung, Seminar und Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-3-M13B-1 Epidemiologie II
Epidemiology

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Dr. med. Klaus Giersiepen
Prof. Dr. Gabriele Dagmar Bolte
11-56-3-M13B-2a Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Tanja Brüchert, M.A.
11-56-3-M13B-2b Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0180 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 26.10.16 14:00 - 16:00 GRA2 0180
Sarah Nanninga
11-56-3-M13B-2c Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0180 (2 SWS)
Prof. Dr. Gabriele Dagmar Bolte
11-56-3-M13B-2d Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Dr. med. Klaus Giersiepen
11-56-3-M13B-2e Epidemiology II (in englischer Sprache)

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 Achterstr. 30 2.690 (2 SWS)
Prof. Dr. Ulrike Haug
Dr. Antje Hebestreit
11-56-3-M13B-2f Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 GRA2 0140
Stefanie Dreger

Modul 21 Sozialstruktur, Soziale Probleme und Lebenslagen (BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Friedrich Schorb

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M21-1 Sozialstruktur
Social Structure

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Dr. Friedrich Schorb
11-56-1-M21-2a Theorien der sozialen Ungleichheit
Theories of social inequalities

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 18:00 - 20:00 GRA2 0080 GRA4 A0110 (2 SWS)
Dr. Wolfgang Hien Wolfgang Hien ((LB))
11-56-1-M21-2b Social Inequality and the Living Situation of Refugees
Social problems and life situations

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GRA2 0180 SFG 0150 GW2 B1216 FVG O0150 (Seminarraum) (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 16.12.16 14:00 - 20:00 GRA4 A0110
Sa 17.12.16 10:00 - 18:00 GRA2 0080
Sunday Omwenyeke ((LB))
11-56-1-M21-2c Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.10.16 14:00 - 16:00 GRA2A 0050/60
Sa 29.10.16 - So 30.10.16 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Sa 28.01.17 - So 29.01.17 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Moritz Roman Zeiler ((LB))
11-56-1-M21-2d Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Fr 02.12.16 14:00 - 19:00 GRA2A 0050/60
Sa 03.12.16 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Fr 20.01.17 14:00 - 19:00 GRA2A 0050/60
Sa 21.01.17 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Denise Zeyer ((LB))
11-56-1-M21-2e Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Sa 29.10.16 11:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
So 30.10.16 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Christian Jakob ((LB))

Modul 31 Theorien und Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung (BA Public Health)

Modulverantwortliche: Dr. Martina Wachtlin

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M31-1 Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention
Basics of Health Promotion and prevention of Disease

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 HS 1010 (Kleiner Hörsaal)

Diese Vorlesung ist eine Einführung in das mittlerweile fast unüberschaubar große Feld der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie bietet einen Überblick über die Gesamtentwicklung und stellt die wichtigsten Themenfelder vor, die aktuell diskutiert werden. Gesundheitsförderung und Prävention sind zu einem extrem komplexen Handlungsfeld geworden, was insofern nicht überrascht, da wir es mit Menschen zu tun haben, die nun mal nicht wie triviale Maschinen funktionieren und daher auch nicht vorhersagbar denken und handeln. Wer sich einmal ansehen möchte, wie komplex allein das Thema Adipositas gegenwärtig verhandelt wird, der oder die sollte sich einmal folgenden link ansehen:
http://engineering.columbia.edu/files/engineering/obesitymapclusters.png
Die Vorlesung wird die Definitionen von Gesundheit und Gesundheitsförderung nachzeichnen und einen Überblick über die Krankheitsentwicklung des letzten Jahrhunderts aufzeigen. Sie bietet eine Einführung in das Salutogenesekonzept von Aaron Antonovsky und zeigt auf, welchen Einfluss sein Konzept auf die gedankliche Neu-Orientierung der Gesundheitswissenschaften hatte. Leider wird diese Vorlesung auch von der mangelhaften Qualität berichten müssen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Gesundheitsförderung zieht und bislang nur in wenigen, ambitionierten Konzepten wirklich auffindbar ist.
Sich gemeinsam mit anderen professionell um die Gesundheit seiner Mitmenschen zu sorgen, bleibt aber wohl das spannendste Projekt der Moderne. Die Vorlesung soll daher auch dazu dienen - trotz aller Defizite, Rückschläge und Anfeindungen - Euch Mut zu machen, mit viel Kreativität und Humor eine Welt zu gestalten, in der alle Menschen gesünder leben, arbeiten und lieben können.

Thomas Hehlmann
11-56-1-M31-2a Einführung in die betriebliche Gesundheitsförderung
Introduction in Health Promotion at Workplace

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0080 (2 SWS)

Dieses Seminar behandelt das spezielle Thema "Betriebliche Gesundheitsf?rderung". Die theoretischen Ans?tze der Gesundheitsf?rderung aus der Vorlesung werden hier auf ihren gegew?rtigen Stand der Umsetzung hin ?berpr?ft. Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden: Was sind die Strukturen und Prozesse der betrieblichen Gesundheitsf?rderung? Was ist der Unterschied zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement? Kann man mit der Gesundheitsf?rderung im Betrieb Kosten sparen oder sogar die Arbeitsunf?higkeitstage senken? Was machen Betriebe, die auf ihren Internetseiten jetzt schon daf?r werben, dass sie betrieblichen Gesundheitsf?rderung anbieten? Wie k?nnen M?nner und Frauen heute eine Ausgleich zwischen Arbeits- und Familienleben schaffen, bei dem am Ende Gesundheit und nicht Krankheit herauskommt? Warum steigt seit einigen Jahren die Anzahl der psychischen Erkrankungen in Deutschland und was k?nnen die Betrieb dagegen tun?
Dies alles sind sehr praxisbezogenen Fragen. In diesem Seminar sollt ihr den Unterschied zwischen dem theoretischen Anspruch der Gesundheitswissenschaften an die betriebliche Gesundheitsf?rderung und der tats?chlichen Umsetzung in der Praxis kennenlernen.

Sophie Rubscheit, M.A. ((LB))
Dr. Martina Wachtlin
11-56-1-M31-2b Prävention und Gesundheitsförderung in der historischen Entwicklung
Prevention and health promotion in history

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 GRA2 0180 (2 SWS)
Prof. Dr. Dietrich Milles ((LB))
11-56-1-M31-2c Gesundheitspsychologie

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GRA2A 0050/60
Dr. Matthias Romppel
11-56-1-M31-2d Warum macht Armut krank? Soziale Ungleichheit, Gesundheitsförderung und Prävention

Seminar

Einzeltermine:
So 11.12.16 11:00 - 19:00 GW1 B0100
Sa 21.01.17 - So 22.01.17 (So, Sa) 11:00 - 19:00 GW1 B0080
Frederik Von Rosen ((LB))
Antonella Palmowski ((LB))
11-56-1-M31-2e Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? - Gesundheitsberatung und Patienteninformation
A shut mouth catches no flies? – Health counselling and patient information

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 18:00 - 20:00 GRA2 0080 (2 SWS)
Sarah Voltmann ((LB))
11-56-3-M33A-1g Let's talk about Sex! Gesundheitsförderung, Prävention und Sexualität
Let\'s talk about Sex! Health Promotion, Prevention and Sexuality

Seminar

Einzeltermine:
Sa 10.12.16 11:00 - 19:00 GW1 B0100
Sa 14.01.17 - So 15.01.17 (So, Sa) 11:00 - 19:00 GW1 B0100
Antonella Palmowski ((LB))
Frederik Von Rosen ((LB))
11-56-3-M33A-1h Der Blick hinter Obstteller und Rückenschule - Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) von heute
A look behind fruit plate and back exercises – today's corporate health management

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GRA2 0080 MZH 1110 (2 SWS)
Sarah Voltmann ((LB))

Fortgeschrittene Studierende (mit abgeschlossener Berufsausbildung)

Pflichtmodule im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise und im Schwerpunkt Lehre

Modul GS 1 Wissenschaftliches Arbeiten/Scientific working methods

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

2-semestrig, 9 CP, 2 Seminare und Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-GS1-1 Einführung in die Pflegewissenschaft

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 11.11.16 16:00 - 20:00 GRA2 0140
Dr. Jörg Alexander Hallensleben

Modul 1.0 Theoretische Grundlagen/Theoretical fundamentals

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 8 CP, 2 Seminare und Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M1-1 Pflegetheoretische Grundlagen und Bezugswissenschaften
Concepts of nursing science and related sciences

Seminar
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GRA2 0130
Kathrin Seibert (LB)
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
11-V63-M1-1T Tutorium Studienorganisation und -techniken
Tutorial introduction into organization of study programms and methods

Tutorium

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 GRA2 0140
Sonja Nühsmann (Tutorin)
Kira Roßhoop (Tutorin)

Modul 2 Diagnostik/Nursing diagnostics

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M2-1 Grundlagen pflegerischer Diagnostik
Fundamentals of nursing diagnostic

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 08:00 - 10:00 GRA2 0080 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann

Modul 3 Intervention/Interventions nursing

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

2-semestrig, 12 CP, 4 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M3-1 Spezielle Pflegeintervention I
Specific nursing interventions I

Seminar

Einzeltermine:
Sa 15.10.16 10:00 - 14:00 SFG 1040
Fr 09.12.16 14:00 - 18:00 SFG 2040
Sa 10.12.16 09:00 - 13:00 SFG 1040
Fr 13.01.17 14:00 - 18:00 SFG 2040
Sa 14.01.17 09:00 - 13:00 SFG 2040
Christel Peutl-Bienstein
11-V63-M3-2 Ethische Entscheidungsfindung
Ethical decisionmaking

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Heiner Friesacher (LB)

Modul 4 Evaluation und Qualitätssicherung/Evaluation and quality assurance

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M4-1 Qualitätssicherung und -entwicklung
Quality development and -evaluation

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Heiner Friesacher (LB)
11-V63-M4-2 Konzepte des Case- und Care-Managements
Concepts of case- and care management

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 18:00 - 20:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Jörg Alexander Hallensleben ((LB))

Modul 5 Versorgungssettings und Zielgruppen/Nursing care settings and target groups

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M5-1 Pflegesettings und Zielgruppen I
Nursing settings and target groups I

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Annika Schmidt, M. Sc
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-M5-2 Pflegesettings und Zielgruppen II
Nursing settings and target groups II

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann
Annika Schmidt, M. Sc

Modul GS 3 Methoden der empirischen Sozialforschung/Methods of empirical social research

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-GS3-1 Qualitative Methoden
Qualitative methods

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 GRA2 0130 Tutorium
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 GRA2 0140 Tutorium
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 08.02.17 10:00 - 14:00 GRA2 0130
Fr 10.02.17 10:00 - 14:00 GRA2 0130
Claudia Ringelhan
11-V63-GS3-2 Quantitative Methoden
Quantitative methods

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Karin Wolf-Ostermann

Modul Bachelorarbeit/Bachelor thesis

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Tutorium zur Bachelorarbeit (Begleitseminar und individuelle Beratung)
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-BAArb-1T Tutorium Bachelorarbeit
Tutorial Bachelor thesis

Tutorium

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 GRA2 0140
Laura Maaß, B.A. (Tutorin)

Pflichtmodule nur im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise

Modul 6 Projektmodul/Internship at health care facilities

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Görres

Das Praktikum wird in den Semesterferien absolviert, das vorbereitende und begleitende Seminar findet in dem Semester davor, der nachbereitende Teil in dem Semester danach statt.
2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M6-1 Projektauswertung

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Prof. Dr. Stefan Görres

Pflichtmodule nur im Schwerpunkt Lehre

Modul FD 1Theorie und Praxis der Pflegedidaktik/Theory and practice of teaching in nursing education

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

9 CP, 3 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-MFD1-1 Einführung in die Fachdidaktik
Introduction into nursing didactics

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 NW1 O1210 Pavillion AIB 1010 (2 SWS)

Einzeltermine:
Do 30.03.17 10:30 - 13:30 GRA2 0180
Sabine Muths (LB)
11-V63-MFD1-2 Planung, Durchführung und Auswertung einer Unterrichtseinheit
Planning, performing and evaluating a teaching unit

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 NW1 O1210 Pavillion AIB 1010 NW1 S1330 (2 SWS)
Andreas Baumeister

Wahlpflichtmodule nur im Schwerpunkt Lehre

aus der beruflichen Bildung/Erziehungswissenschaft

Modul BBP-1.1 Grundlagen beruflicher Aus- und Weiterbildung/Fundamentals of vocational further qualification (Modul BA Berufliche Bildung)

Modulverantwortlicher: Dr. Ludger Deitmer (BA Berufliche Bildung)

6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
04-V19-BBP-1.1 Grundlagen beruflicher Aus- und Weiterbildung

Seminar
ECTS: 6

Einzeltermine:
Fr 21.10.16 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 22.10.16 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 25.11.16 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 26.11.16 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 16.12.16 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 17.12.16 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 20.01.17 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 21.01.17 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Dr. Ludger Deitmer
04-V19-BBP-1.5 Projektmanagement: Gestaltung von Bildungsprojekten

Blockveranstaltung
ECTS: 6

Einzeltermine:
Fr 28.10.16 17:00 - 18:30 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 11.11.16 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 12.11.16 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 27.01.17 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 28.01.17 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Fr 03.02.17 16:00 - 20:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Sa 04.02.17 09:00 - 17:00 TAB-Gebäude, ITB, Raum 2.07
Lena Setzepfand

Wahlbereich im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise und im Schwerpunkt Lehre

Modul 8 Ethik/Ethics

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M8-1 Grundlagen der Wirtschaftsethik und ihre Bedeutung für das Berufsfeld Pflege
Introduction into nursing ethics

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dipl. Volkswirt, Dipl Kfm. Wilfried Bolles (LB)

Modul 9 Sozialwissenschaftliche Grundlagen der Pflegewissenschaft/Socio-scientific fundamentals of nursing science

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Goerres

2-semestrig, 6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
08-29-3-SP5-1 Soziologie der Armut
[Sociology of Poverty]

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 SpT C4180 (2 SWS)

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die Entwicklung von Armut in Deutschland und Europa und diskutiert in die dazugehörigen theoretischen Konzepte, empirischen Methoden und gesellschaftlichen Debatten.

Die Zunahme und Verfestigung von Armut und sozialer Ausgrenzung inmitten hochentwickelter Wohlfahrtsgesellschaften stellt eine zentrale Herausforderung nicht nur der Sozialpolitik, sondern auch der Soziologie dar. Kaum ein anderer empirischer Befund widerspricht so sehr dem eingewurzelten Vertrauen auf die sozialintegrative Kraft wirtschaftlichen Wachstums und Fortschritts. Der Bekämpfung von Armut wird sozialpolitisch hohe Priorität eingeräumt, die sich einstweilen vor allem in einer Intensivierung des „Monitorings“ von Armut wiederspiegelt. Armut und soziale Ausgrenzung sind zugleich nur relativ zu gesellschaftlichen Entwicklungs- und Lebensstandards zu verstehen und insofern ein Teilaspekt sozialer Ungleichheiten. Das führt immer wieder zur Infragestellung der Bedeutung von (relativer) Armut in reichen Gesellschaften. Diese erschließt sich jedoch nur, wenn man die Entwicklungen, Ursachen und Folgen von Armut im Kontext sich wandelnder Strukturen sozialer Ungleichheit und Polarisierung in postindustriellen Gesellschaften begreift.

Die Vorlesung möchte das soziologische Wissen und die Reflexionsfähigkeit vermitteln, die ein fundiertes Verständnis und eine kritische Einordnung dieser Entwicklungen erlauben. Dazu gehören quantitative, qualitative, theoretische und historische Perspektiven. Im Einzelnen werden folgende Themenbereiche betrachtet: Konzepte zur Messung und empirischen Analyse von Armut, Entwicklungen, Strukturveränderungen und Ursachen von Armut, gesellschaftstheoretische und sozialpolitische Diskurse über Armut und soziale Ausgrenzung.

Prof. Dr. Olaf Groh-Samberg
08-29-GS-41 Sozial nachhaltiges Handeln in Organisationen aus psychologischer Perspektive - Teil 1: Postmoderne Problemlagen
[Acting Socially Sustainable In Organisations from the Psychological Perspective - Part 1: Postmodern Issues]

Seminar
ECTS: 3/6

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Di 16:00 - 19:00 SFG 2040 (2 SWS)

„Die Arbeitskraft ist an die Person der Menschen und deren Würde gebunden; der Arbeitsmarkt darf daher
nicht als Markt wie jeder andere begriffen werden.“ (Senghaas-Knobloch 2011)

Arbeitende Menschen sind aus soziologischer Perspektive stets auch Rollenträger und -
gestalter im Sozialgefüge ihrer Organisationen. Psychologisch verstanden sind dabei
objektive Bedingungen und subjektives Erleben sehr eng miteinander verkoppelt: Die
Verhältnisse wirken sich auf das Individuum, d.h. sein Erleben und Verarbeiten, aus.
Menschen erschaffen zwar strukturelle Bedingungen, die sich aber auch verselbständigt
und emergent auf sie zurückwirken. Wie sind die postmodernen Arbeitsbedingungen in
Organisationen beschaffen, wie kann der Einzelne darin sozial nachhaltig handeln, ohne
sich selbst und andere zu verausgaben oder am Strukturellen aufzureiben?
Nachhaltigkeit ist ein seit der Rio-Konferenz der UN für Umwelt und Entwicklung 1992
formuliertes, globales Ziel mit den drei Handlungsfeldern ökologische, ökonomische und
soziale Nachhaltigkeit. Während in Organisationen schon lange versucht wird, ökonomische
Nachhaltigkeit voranzutreiben (Wirtschaftlichkeit) und ökologische Fragen aufholen,
gerät das Subjekt zunehmend unter Druck: Seit 2005 explodieren laut Statistiken
v.a. psychosomatische Langzeiterkrankungen, weltweit. Sozial nachhaltiges Handeln
bedeutet bspw., organisationale und personale Konzepte der aktiven Gestaltung eines
gesunderhaltenden beruflichen Handelns zu kennen und umzusetzen. Dies betrifft Themen
wie: Was bedeutet Arbeit psychisch für den Menschen? Wie kann Arbeitssucht
entstehen, wodurch sogen. Burnout? Wieso gibt es Mobbing? Wie funktioniert ein Betriebliches
Gesundheitsmanagement, wie Work-Life-Balance? Wer hat welche Verantwortung
in einer Organisation? Wie kann ich selbst „sozial nachhaltig“ handeln? Fragen
wie diese werden, auch mit Blick auf den eigenen Berufseinstieg als Akademiker/in, im
Seminar interaktiv mit theoretischen und praktischen Anteilen erarbeitet.

Ausdrücklich offen für alle Semester, konzipiert für Studierende Bachelor & Master Soziologie
auf den Weg in die Praxis, geöffnet für Interessierte anderer Fachrichtungen.

2 SWS: 14-tägig ab 1. LV-Woche, 3 Zeitstunden (s.t.!): voraussichtlich Dienstag 16-19h.
Begrenzt auf 20 Teilnehmer/innen, verbindliche Anmeldung zum Seminar via Stud.IP.

Einführende Literatur
Grunwald, A. & Kopfmüller, J. (2006): Nachhaltigkeit. Frankfurt a. M.: Campus.
Badura, Bernhard; Ducki, Antje; Schröder, Helmut; Klose, Joachim & Macco, Katrin
(Hrsg.) (2011). Fehlzeiten-Report 2011: Führung und Gesundheit. Berlin, Heidelberg:
Springer.
Meyerhuber, S. (2012). Soziale Nachhaltigkeit im Spannungsfeld postmoderner Arbeit.
In: Molter, Schindler & von Schlippe, Vom Gegenwind zum Aufwind. Göttingen:
Vandenhoeck & Ruprecht, 86-155.

Art der Prüfungsleistung / CP (ECTS)
Interaktive Stundenvorbereitung & schriftliche Ausarbeitung (Dokumentation) in kleiner
Gruppe (gemäß Wunsch: 6 CP/ 3 CP

Dr. Sylke Meyerhuber
08-29-GS-42 Acting Socially Sustainable In Organisations from the Psychological Perspective - Part 1: Postmodern Issues (in englischer Sprache)
[Sozial nachhaltiges Handeln in Organisationen aus psychologischer Perspektive - Teil 1: Postmoderne Problemlagen]

Seminar
ECTS: 3/6

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 16:00 - 19:00 SFG 2040 (2 SWS)

“The workplace is the most important environment for most people’s health, whether it is a home,
office, factory or forest.” (Kjellström 2007)

Social sustainability is one of three global goals noted in the Rio Convention 1992 by the UN
World Commission of Environment and Development. While economic sustainability is a
booster of change for modern organisations, ecological sustainability remains a constant
task, while social sustainability is less looked at in the everyday workplace. But “the labour
force of a human being is part of the person and their dignity, therefore the labour market can
not be looked at as every other market”, as Sociologist Senghaas-Knobloch 2011 states.
Statistics since 2005 show alarming figures concerning the well-being and health of working
people world wide. Therefore, it is important to understand how organisational structures and
subjective processing and coping are interlinked. The seminar is based on sociological and
psychological knowledge, focussing on theories and praxis concepts that allow gathering an
understanding on how organisations and their role actors can shape a workplace “socially
sustainable”. Within the course we will explore the psychological effects of the quality of the
social climate, communication and interaction, in order to understand social vulnerability. We
discuss effects of socially anti-sustainable workplaces marked by problems as work
addiction, burnout and mobbing, and more sustainable approaches like occupational health
management and or work-life-balance. Ethics and responsibilities are addressed as well.
The seminar uses English as a lingua franca. Coping with the effects of this setting is part of
the reflection within the course, referring to differences between communication,
comprehension and understanding within a working environment. Students are supported to
express themselves, didactically and by the lecturer. The interactive learning setting
combines theoretical and practical elements, supporting reflection on own experiences of
participants. Students should be willing to participate in this manner.

The summer term offers a part 2 of the seminar with topics of further consideration and a
field exploration (part 1 and 2 can be attended separately).

Open for 1st semester students and above, recommended for Bachelor students before their
internship and thesis, as well as for Master students, and open to students of other faculties.
This course is limited to 20 participants.

2 SWS: Fortnightly, starting in the 2nd week of the term, probably Tuesdays 4 – 7 pm; 3 hours
(s.t.!). Please register reliable via Stud.IP for your participation.

References
Hämäläinen, Riitta (2006). Workplace Health Promotion in Europe. Finnish Institute of
Occupational Health.
Meyerhuber, Sylke (2014) Trust and Time in Reorganisations and the Role of Middle
Managers. In Guido Becke, Mindful Change in Times of Permanent Reorganisation –
Organizational, Institutional and Sustainability Perspectives. Heidelberg New York
London: Springer, 147-166.
Pongratz, Hans & Voß, Günter (2001). From Employee to ‘Entreployee’ – Towards a ‘Self-
Entrepreneurical’ work force? In: SOWI – Sozialwissenschaftliche Informationen,
2001, pp. 42-52.

Performance requirement / CP
Preparation of an interactive lecture and exposition in small groups (6 CP / 3 CP).

Dr. Sylke Meyerhuber

Modul 10 Professionalisierung national und international/Professionalisation national and international

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

6 CP, 2 Seminare
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-M10-1 Bremer Journal Club Pflege - Evidence-based Nursing
Bremer Journal Club - Evidence-based Nursing
Professionell Pflegende haben eine große Verantwortung gegenüber Pflegebedürftigen und Patienten und sollten daher stets auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse unterstützend und beratend tätig werden.

Seminar

Einzeltermine:
Mi 02.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 16.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 30.11.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 14.12.16 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 11.01.17 18:00 - 20:00 GRA2 0080
Mi 25.01.17 13:00 - 17:00 eventuell Exkursion
Dr. phil. Rosa Mazzola (LB)

Modul 23A Gesundheitsökonomie I/Health economy I (Modul BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Heinz Rothgang

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-3-M23A-1 Gesundheitsökonomie I
Health Economics

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Heinz Rothgang
11-56-3-M23A-2 Gesundheitsökonomie I
Health Economics

Übung

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Isabella Schimitzek ((LB))

Wahlbereich nur im Schwerpunkt Klinische Pflegeexpertise

Modul 11 Modelle und Theorien von Gesundheit und Krankheit (BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Ansgar Gerhardus

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M11-2a Die Public-Health-Perspektive am Beispiel von Rückenschmerzen
Public health perspectives: the example of lower back pain

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0180 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260) (2 SWS)
Anne Dehlfing
11-56-1-M11-2b Die Public-Health-Perspektive am Beispiel "gesunder" Ernährung
Public health perspectives: Healthy eating
Public health perspectives: Healthy eating

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GRA2 0080 GRA2A 0050/60 GRA2 0140 (2 SWS)

Als Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien und Modelle von Gesundheit und Krankheit" werden wir uns mit dem gängigen Ernährungswissen und der Fülle an (teils widersprüchlichen) Ernährungsempfehlungen kritisch auseinandersetzen.

Wir beschäftigen uns mit Fragen wie: Gibt es sie wirklich, die "gesunde" Ernährung? Kann Ernährung krank machen? Wie kommen wir zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit/Krankheit?
Warum ist das Wissen um gesunde Ernährung teilweise widersprüchlich und ändert sich alle paar Jahre? Was steckt hinter Erkenntnissen wie "Schokolade macht schlank", "Milch ist gut für die Knochen", "Eiweiß fördert das Muskelwachstum" und "die mediterrane Küche schützt vor Herzinfarkt"?

Die Public Health-Perspektive betrachtet die Frage nach der "gesunden" Ernährung aus unterschiedlichen Perspektiven: Wie verändert sich unsere Definition "gesunder" Ernährung über die Zeit und warum? Welche Akteure und Institutionen definieren, was "gesunde" Ernährung ist? Gibt es einen Wunsch nach Ernährungsempfehlungen? Gibt es einen Zwang zur "gesunden" Ernährung?

Dr. Maike Schulz
11-56-1-M11-2c Die Public-Health-Perspektive am Beispiel der gesundheitlichen Versorgung von Pflegeheimbewohnern

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Alexandra Pulst
11-56-1-M11-2d Die Public-Health-Perspektive am Beispiel seltener Erkrankungen
Public Health perspectives: the example of rare diseases

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Imke Schilling
11-56-1-M11-2e Die Public Health Perspektive am Beispiel Adipositas
Public Health perspectives: the example of obesity

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GRA2 0180 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 27.01.17 13:00 - 16:00 GRA4 A0110
Dr. Friedrich Schorb

Modul 13B Epidemiologie II/Epidemology II (Modul BA Public Health)

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Gabriele Bolte

6 CP, Vorlesung, Seminar und Tutorium
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-3-M13B-1 Epidemiologie II
Epidemiology

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Dr. med. Klaus Giersiepen
Prof. Dr. Gabriele Dagmar Bolte
11-56-3-M13B-2a Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Tanja Brüchert, M.A.
11-56-3-M13B-2b Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0180 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 26.10.16 14:00 - 16:00 GRA2 0180
Sarah Nanninga
11-56-3-M13B-2c Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0180 (2 SWS)
Prof. Dr. Gabriele Dagmar Bolte
11-56-3-M13B-2d Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Dr. med. Klaus Giersiepen
11-56-3-M13B-2e Epidemiology II (in englischer Sprache)

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 Achterstr. 30 2.690 (2 SWS)
Prof. Dr. Ulrike Haug
Dr. Antje Hebestreit
11-56-3-M13B-2f Epidemiologie II
Epidemiology

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 GRA2 0140
Stefanie Dreger

Modul 21 Sozialstruktur, Soziale Probleme und Lebenslagen (BA Public Health)

Modulverantwortlicher: Friedrich Schorb

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M21-1 Sozialstruktur
Social Structure

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Dr. Friedrich Schorb
11-56-1-M21-2a Theorien der sozialen Ungleichheit
Theories of social inequalities

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 18:00 - 20:00 GRA2 0080 GRA4 A0110 (2 SWS)
Dr. Wolfgang Hien Wolfgang Hien ((LB))
11-56-1-M21-2b Social Inequality and the Living Situation of Refugees
Social problems and life situations

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GRA2 0180 FVG O0150 (Seminarraum) SFG 0150 GW2 B1216 (2 SWS)

Einzeltermine:
Fr 16.12.16 14:00 - 20:00 GRA4 A0110
Sa 17.12.16 10:00 - 18:00 GRA2 0080
Sunday Omwenyeke ((LB))
11-56-1-M21-2c Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.10.16 14:00 - 16:00 GRA2A 0050/60
Sa 29.10.16 - So 30.10.16 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Sa 28.01.17 - So 29.01.17 (So, Sa) 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Moritz Roman Zeiler ((LB))
11-56-1-M21-2d Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Fr 02.12.16 14:00 - 19:00 GRA2A 0050/60
Sa 03.12.16 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Fr 20.01.17 14:00 - 19:00 GRA2A 0050/60
Sa 21.01.17 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Denise Zeyer ((LB))
11-56-1-M21-2e Soziale Probleme und Lebenslagen
Social problems and life situations

Seminar

Einzeltermine:
Sa 29.10.16 11:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
So 30.10.16 10:00 - 17:00 GRA2A 0050/60
Christian Jakob ((LB))

Modul 31: Theorie und Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung/Theory and fundamentals of health prevention and promotion (Modul BA Public Health)

Modulverantwortliche: Dr. Martina Wachtlin

6 CP, Vorlesung und Seminar
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-56-1-M31-1 Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention
Basics of Health Promotion and prevention of Disease

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 HS 1010 (Kleiner Hörsaal)

Diese Vorlesung ist eine Einführung in das mittlerweile fast unüberschaubar große Feld der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie bietet einen Überblick über die Gesamtentwicklung und stellt die wichtigsten Themenfelder vor, die aktuell diskutiert werden. Gesundheitsförderung und Prävention sind zu einem extrem komplexen Handlungsfeld geworden, was insofern nicht überrascht, da wir es mit Menschen zu tun haben, die nun mal nicht wie triviale Maschinen funktionieren und daher auch nicht vorhersagbar denken und handeln. Wer sich einmal ansehen möchte, wie komplex allein das Thema Adipositas gegenwärtig verhandelt wird, der oder die sollte sich einmal folgenden link ansehen:
http://engineering.columbia.edu/files/engineering/obesitymapclusters.png
Die Vorlesung wird die Definitionen von Gesundheit und Gesundheitsförderung nachzeichnen und einen Überblick über die Krankheitsentwicklung des letzten Jahrhunderts aufzeigen. Sie bietet eine Einführung in das Salutogenesekonzept von Aaron Antonovsky und zeigt auf, welchen Einfluss sein Konzept auf die gedankliche Neu-Orientierung der Gesundheitswissenschaften hatte. Leider wird diese Vorlesung auch von der mangelhaften Qualität berichten müssen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Gesundheitsförderung zieht und bislang nur in wenigen, ambitionierten Konzepten wirklich auffindbar ist.
Sich gemeinsam mit anderen professionell um die Gesundheit seiner Mitmenschen zu sorgen, bleibt aber wohl das spannendste Projekt der Moderne. Die Vorlesung soll daher auch dazu dienen - trotz aller Defizite, Rückschläge und Anfeindungen - Euch Mut zu machen, mit viel Kreativität und Humor eine Welt zu gestalten, in der alle Menschen gesünder leben, arbeiten und lieben können.

Thomas Hehlmann
11-56-1-M31-2a Einführung in die betriebliche Gesundheitsförderung
Introduction in Health Promotion at Workplace

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0080 (2 SWS)

Dieses Seminar behandelt das spezielle Thema "Betriebliche Gesundheitsf?rderung". Die theoretischen Ans?tze der Gesundheitsf?rderung aus der Vorlesung werden hier auf ihren gegew?rtigen Stand der Umsetzung hin ?berpr?ft. Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden: Was sind die Strukturen und Prozesse der betrieblichen Gesundheitsf?rderung? Was ist der Unterschied zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement? Kann man mit der Gesundheitsf?rderung im Betrieb Kosten sparen oder sogar die Arbeitsunf?higkeitstage senken? Was machen Betriebe, die auf ihren Internetseiten jetzt schon daf?r werben, dass sie betrieblichen Gesundheitsf?rderung anbieten? Wie k?nnen M?nner und Frauen heute eine Ausgleich zwischen Arbeits- und Familienleben schaffen, bei dem am Ende Gesundheit und nicht Krankheit herauskommt? Warum steigt seit einigen Jahren die Anzahl der psychischen Erkrankungen in Deutschland und was k?nnen die Betrieb dagegen tun?
Dies alles sind sehr praxisbezogenen Fragen. In diesem Seminar sollt ihr den Unterschied zwischen dem theoretischen Anspruch der Gesundheitswissenschaften an die betriebliche Gesundheitsf?rderung und der tats?chlichen Umsetzung in der Praxis kennenlernen.

Sophie Rubscheit, M.A. ((LB))
Dr. Martina Wachtlin
11-56-1-M31-2b Prävention und Gesundheitsförderung in der historischen Entwicklung
Prevention and health promotion in history

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 GRA2 0180 (2 SWS)
Prof. Dr. Dietrich Milles ((LB))
11-56-1-M31-2c Gesundheitspsychologie

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 GRA2A 0050/60
Dr. Matthias Romppel
11-56-1-M31-2d Warum macht Armut krank? Soziale Ungleichheit, Gesundheitsförderung und Prävention

Seminar

Einzeltermine:
So 11.12.16 11:00 - 19:00 GW1 B0100
Sa 21.01.17 - So 22.01.17 (So, Sa) 11:00 - 19:00 GW1 B0080
Frederik Von Rosen ((LB))
Antonella Palmowski ((LB))
11-56-1-M31-2e Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? - Gesundheitsberatung und Patienteninformation
A shut mouth catches no flies? – Health counselling and patient information

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 18:00 - 20:00 GRA2 0080 (2 SWS)
Sarah Voltmann ((LB))

zusätzliches Lehrangebot

Im Rahmen der im Folgenden genannten Lehrveranstaltungen können keine CPs erworben werden.
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-ZL-1 Assessment der geriatrietypischen Multimorbidität

Seminar

Einzeltermine:
Fr 28.10.16 14:00 - 20:00 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260)
Fr 04.11.16 14:00 - 20:00 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260)
Fr 20.01.17 14:00 - 20:00 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260)
Fr 27.01.17 14:00 - 20:00 GW1 B2130 - gesperrt ab 01.10. - (Ersatz A1260)
Prof. Dr. med. Norbert Wrobel
11-V63-ZL-2 Begleitseminar zur Bachelorarbeit
Supporting seminar

Seminar
ECTS: 3

Nur für ehemalige Studierende im WB-Studiengang "Pflegewissenschaft".

Termine werden individuell vereinbart.

Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Gastprogramm vom 10.10.2016 bis 14.10.2016

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen erhalten Sie 2 ETCS im Rahmen der General Studies.

Gastdozentin: Prof. Dr. Marie Boltz, Boston College, William F. Connell School of Nursing, USA
VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-V63-GP-1 Introduction

Seminar
ECTS: 2

Einzeltermine:
Mo 10.10.16 10:00 - 12:00 GRA2 0080

Studienleistung (schriftliche Ausarbeitung, 2-4 Seiten)

Marie Boltz
Dirk Peschke
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-GP-2 Dementia Prevention, Detection, and Early Support (in englischer Sprache)

Seminar
ECTS: 2

Einzeltermine:
Di 11.10.16 12:00 - 14:00 GRA2 0080

Studienleistung (schriftliche Ausarbeitung, 2-4 Seiten)

Marie Boltz
Dirk Peschke
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-GP-3 Clinical Management of Dementia (in englischer Sprache)

Seminar
ECTS: 2

Einzeltermine:
Mi 12.10.16 10:00 - 12:00 SFG 2020

Studienleistung (schriftliche Ausarbeitung, 2-4 Seiten)

Marie Boltz
Dirk Peschke
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-GP-4 Person-centered Dementia Care (in englischer Sprache)

Vorlesung
ECTS: 2

Einzeltermine:
Do 13.10.16 08:00 - 12:00 GRA2 0130

Studienleistung (schriftliche Ausarbeitung, 2-4 Seiten)

Marie Boltz
Dirk Peschke
Karin Wolf-Ostermann
11-V63-GP-5 Care Delivery Systems (in englischer Sprache)

Seminar
ECTS: 2

Einzeltermine:
Fr 14.10.16 08:30 - 12:00 GRA2 0080

Studienleistung (schriftliche Ausarbeitung, 2-4 Seiten)

Marie Boltz
Dirk Peschke
Karin Wolf-Ostermann

Ansprechpartner für die Inhalte des Veranstaltungsverzeichnisses

Alte Vorlesungsverzeichnisse (bis Sommersemester 2012)