Lehrveranstaltungen WiSe 2017/2018

Allgemeine General Studies Angebote

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

Studien- und Lernkompetenz

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
FZHB 6500 Deutsch als Zweitsprache - Präsentation und Fachkommunikation (B2 - C1)
German as Second Language - Presentation and Specialised Communication (B2-C1)
Eingangsniveau: B2

Blockveranstaltung
ECTS: 1

Einzeltermine:
Fr 10.11.17 15:00 - 19:00 GW 2, A 3060
Sa 11.11.17 09:00 - 16:30 GW 2, A 3220


Ina Düking
FZHB 6501 Deutsch als Zweitsprache - Wissenschaftliches Schreiben (C1)
German as a Second Language - Academic Writing (C1)
Eingangsniveau: B2.2+

Blockveranstaltung
ECTS: 1

Einzeltermine:
Fr 01.12.17 15:00 - 19:00
Sa 02.12.17 09:00 - 16:30


Ina Düking

Berufsvorbereitung / Berufseinstieg

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
META-17/18-C06 Meine Stimme wirkt
voice training
Für Bachelorstudentinnen in FB 1 -5: MINT-Coaching Einzelimpulse

Seminar
ECTS: 1

ZIELE
Unterstützung des professionellen Auftritts im fachlichen Umfeld
Sensibilisierung für die Wirkung der Stimme
Souveränität im Umgang mit der eigenen Stimme

INHALTE
Anatomie der Stimme und Atmung
Selbsteinschätzung des Stimmpotentials und Sprechausdrucks
Erfahren des eigenen Stimmklangs
Phonetische Arbeit für eine klare Sprache
Übungen zur Regeneration der eigenen Stimme

Simone Schmidt
Agnes Hublitz
META-17/18-C07 Mein individueller Umgang mit Konflikten
conflict management
Für Bachelorstudentinnen in FB 1 -5: MINT-Coaching Einzelimpulse

Seminar
ECTS: 1

ZIELE
Sensibilisierung der eigenen Wirkung in Konfliktgesprächen
Förderung der individuellen Konfliktsouveränität
Stärkung der eigenen Konfliktlösungskompetenz

INHALTE
Reflektion der eigenen Konflikterfahrung
Erarbeitung von Handlungsalternativen zur Konfliktlösung und -vermeidung
Einführung in die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Simone Schmidt
META-17/18-C08 Wissen, was ich drauf hab`: Wie kann ich authentisch sein und mein Licht leuchten lassen?
voice training
Für Bachelorstudentinnen in FB 1 -5: MINT-Coaching Einzelimpulse

Seminar
ECTS: 1

ZIELE
Selbstmarketing jenseits von Floskeln und Klischees
Unterstützung in der beruflichen Selbstreflexion und persönlichen Zielfindung
Entwicklung individueller Strategien zur Profilschärfung
Stärkung des professionellen Auftritts im fachlichen Umfeld

INHALTE
Stärken-, Schwächenanalyse
Selbstbild und Reflexion der eigenen Außenwirkung
Umgang mit Ängsten und Selbstsabotage
Erkennen der eigenen Ressourcen, Werte und Motive

Simone Schmidt
Silvia Bauer

Gender Mainstreaming

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
11-GS-2017-Gender-1 Gender-Workshop: Was war nochmal Gender? Und was hat das mit mir zu tun?!
Dozentin: Frau Kim Annakathrin Ronacher

Seminar
ECTS: 1

Einzeltermine:
Fr 24.11.17 14:00 - 18:00 GRA2 0130
Sa 25.11.17 10:00 - 18:00 GRA2 0130

Geschlechterverhältnisse umgeben uns, gleichzeitig nehmen wir sie oft nicht wahr.
In diesem Workshop wollen wir uns gemeinsam auf die Suche machen, inwiefern Geschlecht und Geschlechterverhältnisse eine Rolle in unserem (Uni-)Alltag spielen.
Sind wir längst alle gleichberechtigt und die Auseinandersetzung mit Geschlechterverhältnissen somit nicht mehr relevant? Gibt es noch subtile oder offensichtliche Hürden und Diskriminierungen aufgrund von Geschlecht? Wenn ja, wo begegnen uns diese? Was ist eigentlich mit Genderkompetenz gemeint und brauchen wir diese?
Neben einer kurzen Einführung in aktuelle Ansätze der Geschlechterforschung werden wir vor allem mit verschiedenen interaktiven Übungen arbeiten. Der Fokus dieses Workshops liegt auf Sensibilisierung und der Reflexion der eigenen Erfahrungen und Geschlechter-Bilder. Grundannahme ist, dass diese Selbstreflexion eine Vorrausetzung für das Entwickeln von Genderkompetenz ist.

Der Workshop richtet sich an Interessierte aller Geschlechter.

Studierende, die an beiden Tagen teilgenommen haben, bekommen ein Zertifikat.

Informationen zur Anmeldung:
Es wird eine festgelegte Anzahl von Plätzen für den Workshop verteilt.
Eine Anmeldung ist möglich von 21.08.2017, 14:00 bis 15.09.2017, 22:00.
Die Plätze in den betreffenden Veranstaltungen werden am 17.09.2017 um 23:59 verteilt.
Eine Warteliste ist aktiviert.

Kim Annakathrin Ronacher

Studium Generale / Trans- und Interdisziplinarität

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
01-04-Einf-V Einführungsveranstaltungen (Einführungsmodul)
Introductory Courses for Studying Natural Sciences and Engineering
Kurse zur Studienvorbereitung für alle Erstsemesterstudierenden am FB 1 inkl. Lehramt Physik

Kurs
ECTS: wählbar, max. 3

Einzeltermine:
Mo 02.10.17 08:00 - 20:00 NW1, verschiedene Räume
Mi 04.10.17 - Fr 06.10.17 (Mi, Do, Fr) 08:00 - 20:00 NW1, verschiedene Räume
Mo 09.10.17 08:00 - 20:00 NW1, verschiedene Räume
Mo 09.10.17 20:45 - 22:45 Schauburg, Bremen
Di 10.10.17 - Sa 14.10.17 (Di, Mi, Do, Fr, Sa) 08:00 - 20:00 NW1, verschiedene Räume
Mo 16.10.17 - Fr 20.10.17 (Mo, Di, Mi, Do, Fr) 08:00 - 20:00 NW1, verschiedene Räume

Details und Veranstaltungen unter:
http://www.fb1.uni-bremen.de/emodul
http://www.uni-bremen.de/ersti-portal/programm-fuer-erstsemester

Die Kurse des E-Moduls frischen das für den Studieneinstieg nötige Schulwissen auf, besonders in Mathematik und experimentellem Arbeiten. Die Erstsemester lernen sich bereits untereinander kennen und können von Studienbeginn an Lerngruppen bilden. Teilnehmende des E-Moduls erhalten die Möglichkeit sich begleitet mit den Studienbedingungen an der Universität vertraut zu machen, zum Beispiel in Bezug auf verwendete E-Tools, Räumlichkeiten, ...

Ose Leendertz
Prof. Dr. Hans-Ilja Rückmann
Dr. Dagmar Peters-Drolshagen
01-04-EinfGLAB-V GLAB Einführungsmodul
Introductory Courses for Studying Engineering
Kurse zur Studienvorbereitung für Erstsemesterstudierenden am FB 1

Kurs
ECTS: wählbar, max. 3

Einzeltermine:
Mo 09.10.17 16:00 - 18:00

Details und Veranstaltungen unter:
http://www.fb1.uni-bremen.de/emodul
http://www.uni-bremen.de/ersti-portal/programm-fuer-erstsemester

Die Kurse des E-Moduls frischen das für den Studieneinstieg nötige Schulwissen auf, besonders in Mathematik und experimentellem Arbeiten. Die Erstsemester lernen sich bereits untereinander kennen und können von Studienbeginn an Lerngruppen bilden. Teilnehmende des E-Moduls erhalten die Möglichkeit sich begleitet mit den Studienbedingungen an der Universität vertraut zu machen, zum Beispiel in Bezug auf verwendete E-Tools, Räumlichkeiten, ...

Dr. Dagmar Peters-Drolshagen
02-02-GS3 Faszination Biowissenschaften
Fascination Biosciences

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 NW2 C0290 (Hörsaal 1)
Barbara Reinhold-Hurek
Prof. Dr. Andreas Dotzauer
Prof. Dr. Juliane Filser
Prof. Dr. Kai Bischof
Prof. Dr. Manfred Fahle
Prof. Dr. Martin Reemt Diekmann
Prof. Dr. Michael Koch
Prof. Dr. Michael W. Friedrich
Prof. Dr. Rita Helene Groß-Hardt
Prof. Dr. Ursula Dicke
Prof. Dr. Wilhelm Hagen
Prof. Sörge Kelm
Ralf Dringen
Uwe Nehls
Prof. Dr. Jörg Bormann, Dipl.-Biol.
02-02-GS30 Bedeutung molekulargenetischer Forschung für die Gesellschaft
The relevance of new molecular genetic methods for society

Seminar

max. 30TN

ZHG-Seminarraum, Zeit n.V.
2 SWS

PD Dr. Gazanfer Belge
03-05-H-509.06 Informatik für Gestalter und General Studies

Kurs
ECTS: 6

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 MZH 1470 Vorlesung
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 MZH 1470 Übung

Dieser Kurs ist für Studierende der HfK und als General Studies Kurs für alle Studiengänge der Universität Bremen, außer Informatik, Digitale Medien und Systems Engineering.
http://www.informatik.uni-bremen.de/agebv/de/VeranstaltungIFG

Dr. Tim Laue
03-GS-509.26 (Neue) Technologien, Menschenbild und Ethik vor dem Hintergrund der Liberalisierungs- und Globalisierungsoffensive

Seminar
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00 MZH 1450 Seminar
Fritz Storim
09-52-3-BM14-3 Orquesta no tipica - Tangoensemble
Tangoensemble Orquesta No Tipica

Übung
ECTS: 2

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 14:00 ZB-B B0490 (Theater) (Theater) (2 SWS)

Kommentar:

Juan Maria Solare
09-52-GS-11 Philharmonic4all (Teil von Culture4all)
Philharmonic4all (part of Culture4all)

Kurs
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 SuUB 4330 (Studio I Medienraum ) SuUB 4320 (Studio II Medienraum ) (2 SWS)

Themen des Seminars:
Über das Ohr ins Universum - Musik als Abbild des Kosmos
Wie entsteht Musik? - Hörübungen an Improvisationen (Jazz)
Keine Freiheit ohne Grenze - Wie kommt Musik in Form?
Alles zusammen? - Übungen im Hören mehrstimmiger Musik
Musik zum Sehen! - Die Noten. Übungen im Notenlesen ohne Noten lesen zu können
Wo die Sprache aufhört - Von der Freiheit des unbegrifflichen Klangs
Musik als Sprache - Symbole, Gefühle, Bilder, Experimente mit Wort und Musik
Alter Zopf? - 2000 Jahre Moderne Musik/Die Geschichtlichkeit von Musik/Was haben Mozart und Morrison gemeinsam?
Wer spielt die Musik richtig? - Interpretationen im Vergleich
Wo steht was? - Lexika, Nachschlagewerke, Handbücher, Literatur, Zeitschriften, Konzerte, CD-Bibliographien, Homepages in Überblick und Auswahl
Üben, üben, üben - Besuch der Probe eines Profiorchesters (Bremer Philharmoniker)
Auch Musik braucht Geld. – Wie sind die Bremer Philharmoniker und die Philharmonische Gesellschaft Bremen organisiert?
http://www.uni-bremen.de/musik-fuer-alle

Dr. Ulrich Matyl
10-GS-9-09 ScheinWerfer – Bremens freies Unimagazin. Ein Journalismusseminar.

Seminar
ECTS: 4

Einzeltermine:
Sa 11.11.17 10:00 - 16:00 GW2 B1700
So 12.11.17 11:00 - 16:00
Sa 09.12.17 10:00 - 16:00 GW2 B2880
Sa 13.01.18 10:00 - 16:00

Der ScheinWerfer ist das unabhängige Campusmagazin der Uni Bremen.
Unser Ziel ist es, Hochschulöffentlichkeit für studentische Themen zu erzeugen und universitäre Entwicklungen kritisch zu begleiten. Das Magazin erscheint zwei Mal pro Semester, sowie online auf unserer Website.
Die RedakteurInnen und Aktiven des Magazins sind in den Ressorts Beleuchtet, Bremen, Feuilleton, Campusleben, Layout, Grafik und Öffentlichkeitsarbeit vereint.

Dieses Seminar beinhaltet unter anderem die allgemeinen, journalistischen Darstellungsformen, Tipps zum richtigen Redigieren sowie den Aufbau einer Redaktion für Print und Online. Wir wollen die Möglichkeit eröffnen, euch in einem Campusmagazin einzubringen – sei es durch unterschiedliche Artikel(formen) in verschiedenen Bereichen, Layout, Fotografie, Grafiken oder Online. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr bisher bereits Erfahrungen im journalistischen Bereich gesammelt habt, oder nicht.

Bei ausreichend entstehenden Artikeln soll am Ende des Semesters eine eigene Ausgabe entstehen. Studierende, die sich aktiv mit einbringen, können CPs im General-Studies Bereich erwerben.

Interessierte Studierende sind herzlich eingeladen über das Seminar hinaus am ScheinWerfer mitzuwirken!
scheinwerfer@uni-bremen.de

Dr. Anke Schulz (Mentorat)

Culture4all

VAK Titel der Veranstaltung DozentIn
09-52-GS-11 Philharmonic4all (Teil von Culture4all)
Philharmonic4all (part of Culture4all)

Kurs
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Di 18:00 - 20:00 SuUB 4330 (Studio I Medienraum ) SuUB 4320 (Studio II Medienraum ) (2 SWS)

Themen des Seminars:
Über das Ohr ins Universum - Musik als Abbild des Kosmos
Wie entsteht Musik? - Hörübungen an Improvisationen (Jazz)
Keine Freiheit ohne Grenze - Wie kommt Musik in Form?
Alles zusammen? - Übungen im Hören mehrstimmiger Musik
Musik zum Sehen! - Die Noten. Übungen im Notenlesen ohne Noten lesen zu können
Wo die Sprache aufhört - Von der Freiheit des unbegrifflichen Klangs
Musik als Sprache - Symbole, Gefühle, Bilder, Experimente mit Wort und Musik
Alter Zopf? - 2000 Jahre Moderne Musik/Die Geschichtlichkeit von Musik/Was haben Mozart und Morrison gemeinsam?
Wer spielt die Musik richtig? - Interpretationen im Vergleich
Wo steht was? - Lexika, Nachschlagewerke, Handbücher, Literatur, Zeitschriften, Konzerte, CD-Bibliographien, Homepages in Überblick und Auswahl
Üben, üben, üben - Besuch der Probe eines Profiorchesters (Bremer Philharmoniker)
Auch Musik braucht Geld. – Wie sind die Bremer Philharmoniker und die Philharmonische Gesellschaft Bremen organisiert?
http://www.uni-bremen.de/musik-fuer-alle

Dr. Ulrich Matyl

Ansprechpartner für die Inhalte des Veranstaltungsverzeichnisses

Alte Vorlesungsverzeichnisse (bis Sommersemester 2012)