Offene Stellen an der Universität Bremen

1 x 1,0 Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in

Der Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik besetzt zum 01.01.2018 die Leitung seiner Physikalischen Praktika,
also des physikalischen Grundlagen- und Fortgeschrittenenpraktikums sowie der physikalischen Praktika für Studierende anderer Fächer (Nebenfächer), neu. –  Unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – ist diese Stelle mit


einem Wissenschaftlichen Mitarbeiter / einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin
Entgeltgruppe EG 13/14 TV-L
bzw.
einem Akademischen Oberrat / einer Akademischen Oberrätin
Besoldungsgruppe A 14


mit voller Wochenarbeitszeit unbefristet zu besetzen.

Die Tätigkeit erfolgt unter der Verantwortung des Dekans des Fachbereichs 1.

In den physikalischen Praktika findet die physikalisch-experimentelle Ausbildung von Studierenden verschiedener naturwissenschaftlicher  und technischer Studiengänge statt. Dazu werden neben den Grundpraktika auch  Fortgeschrittenen- und Projektpraktika speziell für Physik- und Lehramtsstudierende sowie Schülerlabor- und Sonderveranstaltungen organisiert und durchgeführt. Darüber hinaus werden Demonstrationsexperimente für die Experimentalphysikvorlesungen bereitgestellt.

Aufgaben:
Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber übernimmt die Leitung der Grund- und Fortgeschrittenenpraktika für Studierende der Physik und anderer Fachrichtungen sowie die Fachvorgesetztenfunktion für die technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der physikalischen Praktika. Unter Berücksichtigung des Standes und der Entwicklung didaktischer Erkenntnisse entwickelt sie/er zudem neue Konzepte und Praktikumsversuche auf der Grundlage moderner physikalischer Erkenntnisse und Messmethoden. Die Planung dieser Aufgaben erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Studiendekanin/dem Studiendekan und den Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern der Grundkurse in Experimentalphysik.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber bietet begleitende Vorlesungen und Seminare zu den Praktika in eigener Verantwortung an (selbständige Lehre).

Eine Kooperation mit dem Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, insbesondere der Physik, ist erwünscht.

Über eine Kooperation mit einer (oder mehreren) der experimentellen Arbeitsgruppen der Physik kann in einem Umfang von bis zu 25% der Arbeitszeit eigenständige Forschung ermöglicht werden.

Voraussetzungen:
Einstellungsvoraussetzungen sind  neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Anforderungen

  • Diplom oder Masterabschluss und Promotion in Physik
  • umfangreiche eigene experimentelle Erfahrungen und hochschuldidaktische Erfahrungen im Bereich der Experimentalphysik (bspw. nachgewiesen durch Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen)
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich der physikalischen Praktika


Die Universität Bremen strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Außerordentlich begrüßt werden internationale Bewerbungen und Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Für weitere Informationen oder Rückfragen steht Ihnen der Dekan des Fachbereichs 01 – Prof. Dr. Jens Falta –
unter der Telefon Nr.. 0421/218-62700 oder dekannoSpam@fb1.uni-bremen.de zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, sowie Urkunden richten Sie bitte bis zum 05.10.2017
unter Angabe der Kennziffer A205/17

Universität Bremen
Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik
Dekanat -  Frau Scheil
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
oder per Email (in einer zusammengefassten pdf-Datei) an dekannoSpam@fb1.uni-bremen.de.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie
 nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Erstellt am 07.09.17 von Rebekka Rosner