Offene Stellen an der Universität Bremen

Professur

An der Universität Bremen ist im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft zum Sommersemester 2017 – unter dem Vorbehalt der Freigabe der Haushaltsmittel – eine


Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing
Bes. Gr. W2/W3
im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
Kennziffer: P 345/17


zu besetzen.

Die Professur beschäftigt sich insbesondere mit Fragen des Marketing, insbesondere dem digitalen Marketing. Eine Mitarbeit an einschlägigen fachbereichsbezogenen und universitären Initiativen zur Einwerbung forschungsorientierter Drittmittel wird erwartet, die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit vorausgesetzt.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll in der Forschung im Bereich Digitales Marketing national wie auch international ausgewiesen sein. Erforderlich hierzu ist die sichtbare Bearbeitung von einschlägigen Themen, insbesondere an der Schnittstelle von Personalisierung und Targeting in der Kundenansprache, nachgewiesen durch hochrangige Veröffentlichungen auf diesem Gebiet und DFG-Drittmittelerfahrung. Zu den Lehraufgaben gehört die Mitwirkung an den Bachelor- und Master-Studiengängen des Fachbereichs und an Initiativen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Post-Graduate-Bereich. Die Bereitschaft, Veranstaltungen in englischer Sprache anzubieten, wird erwartet. Lehrerfahrung, auch in englischer Sprache, in den Schwerpunktgebieten der Professur ist notwendige Voraussetzung.

Neben der Erfüllung der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen werden die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, nachgewiesen durch eine einschlägige Promotion und weitere herausragende Leistungen, wie sie z. B. im Rahmen einer Juniorprofessur oder Habilitation erbracht worden sind, sowie pädagogische Eignung und die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung vorausgesetzt. Die Einstufung in die Besoldungsgruppe W2 oder W3 richtet sich nach der persönlichen Erfahrung; im Anschreiben soll die angestrebte Besoldungsgruppe angegeben werden.

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Ausdrücklich begrüßt werden Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund sowie internationale Bewerbungen. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum  30.04.2017 unter Angabe der Kennziffer P345/17 in schriftlicher Form an den Dekan, Prof. Dr. Dr. h.c. Jochen Zimmermann, Fachbereich 7, Postfach 330440, 28334 Bremen zu richten, der auch gerne weitere Auskünfte erteilt, oder per Mail an: dekanfb7noSpam@uni-bremen.de

Erstellt am 28.02.17 von Rebekka Rosner