Offene Stellen an der Universität Bremen

Studentische Hilfskraft der Fachrichtung Computerunterstützte Materialwissenschaften


Das Institut ISEMP der Universität Bremen sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine


studentische Hilfskraft der Fachrichtung Computerunterstützte Materialwissenschaften


mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 5h/Woche zur Untersuchung der Mikrostruktur von additiv gefertigtem Material.

Wer sind wir?
Integrative Simulation and Engineering of Materials and Processes (ISEMP) ist Name und Programm der seit Dezember 2009 bestehenden Airbus Stiftungsprofessur unter der Leitung von Prof. Ploshikhin. Das Institut der Universität Bremen ist in das Bremer Center for Computational Material Science (BCCMS) integriert und bildet ein Bindeglied zwischen industrieorientierter und grundlagenorientierter Forschung. Schwerpunkte der Forschungen am ISEMP sind Simulationen sowie Prozesssteuerung und -optimierung rund um den Bereich der additiven Fertigung (3D Druck von Metallen und Kunststoffen), in welchem in der Vergangenheit umfassendes Know-how aufgebaut werden konnte.

Wir entwickeln einen dreidimensionalen (3D) Berechnungsansatz, um die Kornstrukturentwicklung im SLM-Prozess auf einer mesoskopischen Skala (μm–mm) zu untersuchen. Der Ansatz bietet einzigartige Einblicke sowohl in die Kornmorphologie als auch in die kristallographische Textur des Materials.

Ihre Aufgaben bei uns

  • Einarbeitung in das projektspezifische Forschungsfeld, kennenlernen der einschlägigen Fachliteratur : kennenlernen der Theorie über Mikrostruktur und Textur von Metallen und Legierungen, Schmelzen und Erstarren von Metallen und Legierungen, insbesondere Erstarren beim Schweißen, numerische Methoden – Finite-Differenzen-Methode (FD), Zelluläre Automaten-Methode (CA).
  • Simulationen der Kornstrukturentwicklung im SLM-Process mittels des entwickelten CAFD-Ansatzes durchführen. Die Simulationsergebnisse mittels einer Open-Source-Visualisierungssoftware wie ParaView analysieren.
  • Die kristallographische Textur mit der Matlab Toolbox MTEX analysieren.


Das bringen Sie mit

  • Interesse an Materialwissenschaften, technischen Vorgängen sowie ihrer Simulation
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Kooperativer, selbständiger Arbeitsstil
  • C++ Kenntnisse sind vorteilhaft
  • Kenntnisse auf den Gebieten partieller Differentialgleichungen und ihrer Numerik, Thermodynamik, und Materialwissenschaften sind vorteilhaft.


Interesse?
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an bewerbungnoSpam@isemp.de. Bei weiteren Fragen können Sie sich gern an Olga Zinovieva (zinovievanoSpam@isemp.de) wenden.

Erstellt am 21.12.17 von Rebekka Rosner