Geförderte Projekte 2016

Tagung Bremer Unternehmertage

Prof. Dr. Freiling (FB 7 Wirtschaftswissenschaft)

Der 12. Bremer Unternehmertag widmet sich dem Rahmenthema "Paradigmenwechsel in Strategie und Führung im Mittelstand? Von Plattformen, Open Innovation und neuen Arbeitswelten". Ziel ist es, Wissenschaft und Wirtschaft in einen engen Dialog zu führen. Neben Impulsvorträgen durch ausgewiesene Experten werden innovative Themen diskutiert. Der Tag schließt mit einer Keynote von Thomas Sattelberger, ehemaliger Vorstand der Deutschen Telekom AG, zur Idee der Gründerlandschaft Bremen.

www.lemex.uni-bremen.de/de/Unternehmertag

Gefördert durch die Nolting-Hauff-Stiftung

Ausstellung: Achtung! Feindpropaganda! Kriegsflugblätter und Kriegsfolgen im Leben Lew Kopelews (Haus der Wissenschaft)

Prof. Dr. Schattenberg (FB 08 Sozialwissenschaften)

Unter dem Titel "Achtung! Feindpropaganda! Die Frontflugblätter Lew Kopelews 1941-45" wird eine Ausstellung von Geschichtsstudierenden erarbeitet. Anlässlich des Überfalls der Wehrmacht auf die Sowjetunion vor 75 Jahren wird gezeigt, mit welchen Mitteln die sowjetische Propaganda versuchte, deutsche Soldaten zum Aufgeben zu bewegen, und was Krieg und Gefangenschaft für Soldaten auf beiden Seiten bedeutete.
Die Ausstellung wird am 7. Juli 2016 im Haus der Wissenschaft eröffnet.

www.hausderwissenschaft.de

Gefördert durch die Nolting-Hauff-Stiftung

Tagung KogWis 2016: Space for Cognition, 13. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft

Dr. Thomas Barkowsky (FB 03 Mathematik/Informatik)

Vom 26. bis 30.09.2016 findet in Bremen die 13. Tagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft e.V., "KogWis 2016: Space for Cognition", statt. Neben Arbeiten zum Fokusthema Spatial Cognition werden Beiträge aus allen Bereichen der Kognitionswissenschaft präsentiert. Im Hauptprogramm geben international renommierte Redner aus Architektur, Künstlicher Intelligenz, Philosophie, Psychologie und Linguistik Einblicke in ihre aktuelle Forschung.

kogwis2016.spatial-cognition.de

Gefördert durch die Manfred und Ursula Fluß-Stiftung

INFORM-Bremer Gespräche zu fremdsprachendidaktischer Forschung

Fatou Julia Wolter/Sandra Bermejo Munoz (FB 10 Sprach- und Literaturwissenschaften)

Im Rahmen des Veranstaltungsformats "Bremer Gespräche zu…" lädt das Institut INFORM (Institut für Fremdsprachendidaktik und Förderung der Mehrsprachigkeit) Referent_innen zu Schwerpunktthemen der fremdsprachendidaktischen Forschung ein. Ziel ist ein Austausch, der über die eigenen universitären und fachlichen Grenzen hinausreicht und so neue Perspektiven auf den diskutierten Themenbereich eröffnet. Das Format richtet sich sowohl an Mitglieder der Universität Bremen als auch an die interessierte Öffentlichkeit. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende sowie Bremer Lehrkräfte und weitere Vertreter der Bremer Schulen diskutieren gemeinsam über aktuelle fremdsprachendidaktische Herausforderungen. Im Frühjahr 2017 steht die Auftaktveranstaltung unter dem Thema "Sprachenübergreifendes Lernen im Kontext von Schule und Unterricht", geplant sind ein Vortrag mit anschließender Diskussion und ein daran anknüpfender Workshop.
www.fb10.uni-bremen.de/inform/Bremer_Gespraeche.aspx

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Themensemester "Mitten im Geschehenen: Public Anthropology"

PD Dr. Weißköppel (FB 09 Kulturwissenschaften)

www.kultur.uni-bremen.de/de/public-anthropology/themensemester-2016.html

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Vortragsreihe Dieter Senghaas Lectures

Prof. Dr. Schmidt, Prof. Dr. Probst (FB 8 Sozialwissenschaften)

www.iniis.uni-bremen.de/veranstaltungen/dieter-senghaas-lectures

Gefördert durch die Manfred und Ursula Fluß-Stiftung

"Strafrechtstheater". Theatrische Inszenierung rechtlich umstrittener Sachveralte mit Studierenden: Tragödie "Ehrenmord"

Dr. El-Ghazi (FB 06 Rechtswissenschaft)

Das Medium Theater eröffnet ganzheitliche Formen der Vermittlung und der thematischen Auseinandersetzung. Die Möglichkeit, sich in Rollen, in Bewegung und über Sprache in neuen Zusammenhängen zu erleben, schafft Anregungen zur Reflexion eigener und fremder Lebenswelten. In unserem Projekt wollen wir gemeinsam mit einem Theaterpädagogen einen juristisch und gesellschaftlich prekären Strafrechtssachverhalt (Ehrenmord) interdisziplinär aufarbeiten und unsere Ergebnisse in einer Theateraufführung präsentieren.

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen und die Manfred und Ursula Fluß-Stiftung

Ringvorlesung "Diversity - Geisteswissenschaften - Gesellschaften: Verhandlungspraxen in widersprüchlichen Kontexten"

Prof. Dr. Doff, Prof. Dr. Idel, Prof. Dr. Nolte (FB 8 Sozialwissenschaften, FB 10 Sprach- und Literaturwissenschaften, FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften)

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Jahrestagung der deutschsprachigen Medizinrechtslehrerinnen und Medizinrechtslehrer 2016

Prof. Dr. Hase, Prof. Dr. Buchner (FB 6 Rechtswissenschaft)

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

INPUTS Writer-in-Residence: Amatoritsero Ede/Creative Writing Blockseminar

Prof. Dr. Knopf (FB 10 Sprach- und Literaturwissenschaften)

Das INPUTS Bremen hat von März bis Mai 2016 einen "Writer-in-Residence" zu Gast, den nigerianisch-kanadischen Lyriker Dr. Amatoritsero Ede. Er wurde stark vom Schaffen des eminenten Literaturnobelpreisträgers Wole Soyinka beeinflusst. Sein erster Lyrikband A Writer’s Pains & Caribbean Blues wurde in Bremen von Yeti Press publiziert und gewann 1998 den All-Africa Okigbo Prize for Literature. Die zweite Kollektion Globetrotter & Hitler’s Children wurde 2013 für den Nigerian Literature Prize nominiert. Ede publiziert in Kanada das Online-Journal Maple Tree Literary Supplement (www.mtls.ca). Während seines Aufenthaltes in Bremen nahm er mit einem Vortrag und einer Lesung an der Konferenz "Postcolonial Knowledges" teil, die von Prof. Kerstin Knopf und Prof. Eeva Sippola im Rahmen des Postcolonial Studies Program ausgerichtet wurde. Ede unterrichtet ein "Creative Writing"-Blockseminar, dessen Ergebnisse öffentlich am 10. Mai 2016 präsentiert wurden. Darüber hinaus schreibt er Gedichte im schönen Ambiente des Teerhofes, genießt die Stadt Bremen und ihre Freundlichkeit.

www.fb10.uni-bremen.de/inputs

Das Projekt wurde durch die Stiftung der Universität Bremen gefördert.

Logo Literaturfestival "globale" 2016

Literaturfestival "globale" 2016

Prof. Dr. Arend (FB 10 Sprach- und Literaturwissenschaften)

www.literaturhaus-bremen.de/locations/globale-festival-fur-grenzuberschreitende-literatur

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Interdisziplinäre Nachwuchstagung "Young Scholars’ Workshop – Interdisciplinary Perspectives on Global Finance: Taking Stock"

Prof. Dr. Sebastian Botzem/Dr. Natalia Besedovsky (FB 08 Sozialwissenschaften; InIIS, ZenTra)

Der Workshop ermöglicht dem wissenschaftlichen Nachwuchs, derzeitige Forschungsarbeiten zu präsentieren und weiterzuentwickeln. Gemeinsamer Bezugspunkt ist das globale Finanzwesen und das verbindende Ziel ist der Austausch zwischen unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Disziplinen (Politikwissenschaft, Soziologie, Jura, Geschichte, Geographie, Ökonomie).

http://www.polfinance.uni-bremen.de/young-scholars-workshop/

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Ringvorlesung "Macht im Widerspruch"

Prof. Dr. Ingo H. Warnke, Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge, Prof. Dr. Susanne Schattenberg (FB 10 Sprach- und Literaturwissenschaften, FB 8 Sozialwissenschaften)

Gefördert durch die Stiftung der Universität Bremen

Boden-Typen unter Wassereinfluss – Erstellung eines Lackabzugs

Dr. Eickhorst (FB 02 Biologie/Chemie)

Gefördert durch die Manfred und Ursula Fluß-Stiftung

Deutschlandstipendien-Programm des Bundes

Seit 20111 erhalten besonders begabte und engagierte Studierende mit dem Deutschlandstipendien-Programm ein Stipendium von 300 Euro monatlich. Nach dem Motto "die eine Hälfte vom Bund, die andere von Ihnen" wird jeder Euro von privater Seite aus Bundesmitteln verdoppelt! Die Stiftung der Universität Bremen unterstützt das Programm bereits seit 2012.

www.uni-bremen.de/deutschlandstipendium

Das Projekt wird von der Stiftung der Universität Bremen, der Manfred und Ursula Fluß- und der Nolting-Hauff-Stiftung mit jeweils einem Stipendium gefördert.

Bremer Studienpreis für hervorragende Lehre 2016

Im November 2016 wird der Berninghausen-Preis zum 25. Mal vergeben. Die "unifreunde - Freunde der Universität Bremen und der Jacobs University e.V." prämieren am Tag der Lehre gemeinsam mit der Universität herausragendes Engagement und besondere Leistungen folgenden Kategorien: hervorragend gestaltetes Einführungsmodul, exzellentes Lehrprojekt und Studierendenpreis.

www.preis-fuer-gute-lehre.uni-bremen.de

Das Projekt wird von der Stiftung der Universität Bremen gefördert.

Bremer Studienpreis 2016

Absolventinnen und Absolventen der Universität Bremen werden jährlich für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet. Seit 1983 würdigt die Gesellschaft der Freunde der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen ("unifreunde") diese außergewöhnlichen Leistungen mit dem Bremer Studienpreis.

www.unifreun.de/index.php/engagement/bremer-studienpreis

Das Projekt wird von der Stiftung der Universität Bremen gefördert.