Stiften - warum?

Stiften - warum?

Was bedeutet Stiften?

Stiften heißt, Vermögen auf Dauer einem bestimmten Zweck zu widmen. Das in eine Stiftung eingebrachte Vermögen bleibt in seinem Bestand erhalten. Dadurch wird die Dauerhaftigkeit der Stiftung gewährleistet. Eine Stiftung arbeitet mit den regelmäßigen Erträgen, die das Stiftungsvermögen erwirtschaftet. Diese Erträge kommen dem jeweiligen Stiftungszweck zugute. Ziel ist es, das Stiftungsvermögen durch weitere Zuwendungen aufzustocken. Stiften ist das richtige für Sie, wenn Sie langfristig etwas bewegen und Bleibendes schaffen möchten. Das Ziel einer Stiftung ist es, in die Zukunft zu investieren. Der Wille von Stifterin und Stifter lebt in den nachfolgenden Generationen weiter. Diesen Willen zu bezeugen, gelingt am besten, wenn Sie sich an einer schon bestehenden Stiftung als Zustifterin oder Zustifter beteiligen. Denn dies stellt sicher, dass das eingebrachte Vermögen kompetent betreut wird und Projekte fördert, deren Nutzen garantiert ist.

Spenden fließen sofort und in vollem Umfang in die Projektarbeit einer gemeinnützigen Organisation. Stiften ist dagegen das Richtige für all jene, die langfristig helfen und etwas Bleibendes für die Nachwelt schaffen möchten. Ziel einer Stiftung ist es, in die Zukunft zu investieren; der Wille des Stifters lebt in den nachfolgenden Generationen weiter.

Für dieses Ziel steht die Stiftung der Universität Bremen!