01.09.2017
Autor/in: Karla Götz
Mitteilung Nr.: 166

Professor Bernd Scholz-Reiter leitet für weitere fünf Jahre die Universität Bremen

Nr. 166 / 01. September 2017 KG

Professor Bernd Scholz-Reiter beginnt heute, am 1. September 2017, seine zweite Amtszeit als Rektor der Universität Bremen. Der Akademische Senat hatte ihn Ende vergangenen Jahres für weitere fünf Jahre in dieses Amt gewählt. „Den weiteren Ausbau der bisherigen Erfolge in Forschung und Lehre werde ich in den Mittelpunkt meiner zweiten Amtsperiode stellen“, sagt Scholz-Reiter. Ein wichtiger Aspekt seien die kommenden Entscheidungen in der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern. „Ich freue mich, dass Professor Scholz-Reiter das verantwortungsvolle Amt für weitere fünf Jahre übernimmt und wir gemeinsam mit ihm die anstehenden Herausforderungen gestalten können“, sagte die Bremer Wissenschaftssenatorin, Professorin Eva Quante-Brandt, jetzt anlässlich der Unterzeichnung seiner Ernennungsurkunde.

Kooperation und Partizipation

Scholz-Reiter setzt sich für eine forschungsstarke Universität ein und will die Kooperationen mit zahlreichen außeruniversitären Partnern fortsetzen. Jüngstes Beispiel für eine umfassende Zusammenarbeit ist die „U Bremen Research Alliance“, bei der sich die Universität mit zehn Instituten zusammengeschlossen hat. Die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen, exzellenter Service- und Beratungsstrukturen, maßgeschneiderte Karrierewege und die schnelle Umsetzung wissenschaftlicher Ideen bilden den Kern der Allianz. Zugleich geht es dem Rektor um eine partizipative Universität. Die Universitäts-Strategie 2018 bis 2028 ließ Scholz-Reiter kürzlich in einer Online-Konsultation von allen Angehörigen der Universität diskutieren. „Die Strategie soll einen Weg in die Zukunft beschreiben, den wir gemeinsam gehen wollen. Daher ist es uns wichtig, dass sie auf einer breiten Basis fußt“, unterstreicht der Rektor sein Anliegen. Weitere wichtige Aufgaben der kommenden Jahre sind die Stärkung von forschungsorientierter Lehre, die Internationalisierung von Studiengängen und die Digitalisierung in Lehre und Studium.

Zur Person:

Bernd Scholz-Reiter hat ein Studium als Wirtschaftsingenieur an der TU Berlin absolviert und dort auch 1990 promoviert. Er hat eine Professur im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen inne. Bis zu seinem Amtsantritt als Rektor vertrat er das Gebiet „Planung und Steuerung produktionstechnischer Systeme“ und leitete seit 2002 das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA). Dort verantwortete Scholz-Reiter den Bereich „Intelligente Produktions- und Logistiksysteme“. Er war Initiator und Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs „Selbststeuerung logistischer Prozesse – Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“. Von 2007 bis Ende 2011 war Bernd Scholz-Reiter als Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Darüber hinaus ist er ordentliches Mitglied der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften – acatech sowie Fellow der International Academy for Production Engineering (CIRP).

Achtung Redaktionen: Porträtfotos von Professor Bernd Scholz-Reiter finden Sie unter diesem Link https://seafile.zfn.uni-bremen.de/f/03dcf287458b4452acce/?dl=1 (Bildquelle: Harald Rehling / Universität Bremen).

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Referat für Rektoratsangelegenheiten
Anke Semrau
Tel.:0421 218 60110
E-Mail: asemraunoSpam@uni-bremen.de