20.04.2017
Autor/in: Karla Götz
Mitteilung Nr.: 78

Universität Bremen bietet eine neue Fortbildungsreihe speziell für Physik-Lehrkräfte an

Auftakt am Dienstag, 25. April 2017: Fundamentale Fragen der Physik – Highlights aus der Forschung

Nr. 078 / 20. April 2017 KG

Einen der nächsten Nobelpreise wird es wahrscheinlich für den direkten Nachweis von Gravitationswellen geben. Das Thema hat bereits im letzten Jahr großes Aufsehen erregt. Was aber sind Gravitationswellen? Wie werden diese Deformationen des Raumes erzeugt und wie kann man sie nachweisen? Und warum ist das alles so wichtig, dass es dafür einen Nobelpreis geben muss?

Im Schulalltag ist es für Lehrkräfte oft nicht leicht, sich eingehender mit der aktuellen Forschung aus dem weiten Gebiet der Physik auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund haben Professor Claus Lämmerzahl und Dr. Volker Perlick vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen eine neue Fortbildungsreihe für Physik-Lehrkräfte zu aktuellen Fragestellungen der modernen Physik initiiert.

Den Auftakt bildet am Dienstag, 25. April 2017, um 17 Uhr eine Veranstaltung der beiden Initiatoren zum Thema Gravitationswellen im ZARM. Am 23. Mai gibt es dann einen Überblick zur Quanteninformation, der von Professor Tim Wehling vom Institut für Theoretische Physik angeboten wird. Weitere Themen sind topologische Phasen in Festkörpern, für die es letztes Jahr den Nobelpreis gab. Außerdem Schatten Schwarzer Löcher, Robotik oder wie man die Klimaerwärmung messen kann. Im weiteren Verlauf dieser Reihe können sich die Teilnehmenden dann auch Themen wünschen.

Die Veranstaltungsreihe wird von den Lehrenden aus dem Fachbereich Physik/Elektrotechnik und vom Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen getragen.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.uni-bremen.de/aktuelle-physik

Für inhaltliche Fragen

Universität Bremen
Prof. Dr. Claus Lämmerzahl, ZARM
Tel.: 0421 218-57834
E-Mail: claus.laemmerzahlnoSpam@zarm.uni-bremen.de

Für organisatorische Fragen

Gisela Gründl
Universität Bremen
Akademie für Weiterbildung
Tel.: 0421 218-61613
E-Mail: gruendlnoSpam@uni-bremen.de