Angebote nach Abschlüssen

Weiterbildung für den Beruf - Angebotsformen und Abschlüsse

Weiterbildendes Studium mit Masterabschluss

Studiengänge mit Master-Abschluss:

Mit einem Master-Abschluss eröffnen Sie sich neue Karrierewege. Die Teilnahme an einem Master-Studium setzt einen Bachelorabschluss oder ein gleichwertiges Äquivalent sowie einschlägige Berufserfahrung voraus. Um einen Master-Abschluss zu erwerben, müssen Sie insgesamt 300 CP nachweisen. Durch den Bachelor-Abschluss (oder ein gleichwertiges Äquivalent) bringen Sie davon bereits 180 bis 240 CP mit. Ein berufsbegleitendes Master-Studium dauert mindestens 2 Jahre und schließt mit einer Master-Thesis ab. Es ist - den hochschulrechtlichen Vorgaben entsprechend - akkreditiert. Bei dem Master-Abschluss handelt es sich um einen akademischen Grad, der zur Promotion berechtigt.

Berufsbegleitende Studiengänge mit Master-Abschluss:

Weiterbildendes Studium mit Zertifikatsabschluss

Weiterbildende Studien mit Zertifikatsabschluss:

Ein Weiterbildendes Studium ist ein umfassendes, berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot, das sich über mindestens anderthalb Jahre erstreckt. Theorie und Praxis werden dabei eng verknüpft. Sie bearbeiten Projekte oder Fallstudien aus Ihrem Berufsfeld und erproben so, wie Sie Ihre neu erworbenen Kompetenzen in der Praxis anwenden können. Zusätzlich profitieren Sie vom Austausch in einer festen Lerngruppe. Ein Weiterbildendes Studium wird mit einem Universitätszertifikat abgeschlossen.

An einem Weiterbildenden Studium, das mit einem Zertifikat abschließt, können Sie teilnehmen, wenn Sie eine für die jeweilige Weiterbildung einschlägige Berufsausbildung oder ein entsprechendes Studium abgeschlossen haben und - in der Regel mehrjährige - Berufserfahrung mitbringen. Eine Hochschulzugangsberechtigung ist nicht erforderlich.

Ein Weiterbildendes Studium mit Zertifikat beinhaltet an der Universität Bremen Lernleistungen mit einem Workload von mindestens 22 Credit Points. Berücksichtigt wird dabei auch die Zeit, die Sie für Selbstlernphasen, Projektarbeiten und Prüfungen einsetzen müssen.

Berufsbegleitende wei­ter­bil­den­de Stu­di­en mit Zer­ti­fi­kats­ab­schluss:

Weiterbildungskurs mit Zertifikatsabschluss

Weiterbildungskurse mit Kurszertifikat:

Ein berufsbegleitender Weiterbildungskurs erstreckt sich in der Regel über zwei Semester bzw. ein Jahr. Anknüpfend an Ihre berufliche Praxis erarbeiten Sie sich ein Themenfeld. Theorie- und Praxisanteile ergänzen einander. Zusätzlich profitieren Sie von dem Austausch in einer festen Lerngruppe. Weiterbildungskurse bestehen häufig aus mehreren Modulen. Häufig können Sie einen Weiterbildungskurs zu einem Weiterbildenden Studium erweitern, indem Sie ein oder mehrere zusätzliche Module absolvieren.

An einem Weiterbildungskurs können Sie teilnehmen, wenn Sie eine für die jeweilige Weiterbildung einschlägige Berufsausbildung oder ein entsprechendes Studium abgeschlossen haben und - in der Regel mehrjährige - Berufserfahrung mitbringen. Eine Hochschulzugangsberechtigung ist nicht erforderlich.

Weiterbildungskurse schließen mit einem Kurszertifikat ab, das Ihre aktive Teilnahme und Ihre Prüfungsleistungen dokumentiert. Ein Weiterbildungskurs beinhaltet an der Universität Bremen Lernleistungen mit einem Workload von mindestens 12 und max. 21 Credit Points. Berücksichtigt wird dabei auch die Zeit, die Sie für Selbstlernphasen, Projektarbeiten und Prüfungen einsetzen müssen.

Berufsbegleitende Wei­ter­bil­dungs­kur­se mit Kur­s­zer­ti­fi­kat:

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops:

Seminare und Workshops vermitteln spezifische Inhalte in einem überschaubaren Zeitraum. Wissenschaftliche Fachvorträge werden durch praxisbezogene Anwendungsbeispiele und den Austausch mit Lehrenden und Teilnehmer/innen ergänzt.

Ein Seminar schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, in der Ihre Anwesenheit dokumentiert wird.

Se­mi­na­re und Work­shops: