MINT-Fachtag 8. März 2017

MINT-Fachtag 8. März 2017

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in der Schule

Ein Mädchen im weißen Kittel arbeitet mit Pipette und Reagenzglas
Ein Mädchen entnimmt eine DNA Probe

Forschen und Experimentieren

Selbständiges Experimentieren übt auf Kinder und Jugendliche eine große Faszination aus. Im Schulalltag gibt es manchmal nicht ausreichend Gelegenheit dazu, deshalb bieten außerschulische Lernorte eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht und fördern das Interesse an den Naturwissenschaften.

Die Universität Bremen und verschiedene Forschungseinrichtungen laden am MINT-Fachtag Lehrerinnen und Lehrer ein, ihre Schülerlabore zu besuchen, interessante Projekte für Schülerinnen und Schüler kennen zu lernen und die Experimente selbst zu testen. Wir bieten ihnen außerdem die Gelegenheit, sich über aktuelle Forschungsthemen zu informieren. Der MINT-Fachtag findet in Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule statt. Ein Schwerpunkt des nächsten MINT-Fachtages ist die Bedeutung des Anwendungsbezugs.

Das Programm startet um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Auftakt. Im Anschluss an den Auftaktvortrag von Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth haben Sie die Wahl zwischen vier anschaulichen Fachvorträgen. Sie geben einen Einblick in ein aktuelles Forschungsgebiet und zeigen verschiedene Anwendungsbereiche.

Der Nachmittag ist den Schülerlaboren und Workshops gewidmet. Auch hier müssen Sie auswählen. Sie können ein Labor oder ein Projekt kennenlernen und haben die Gelegenheit selbst zu experimentieren.

 

>> Zur Programmübersicht

Veranstaltungshinweis

Fundamentale Fragen der Physik - Highlights aus der Forschung

Eine neue Fortbildungsreihe der Universität Bremen für Physiklehrerinnen und Physiklehrer.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-bremen.de/aktuelle-physik

Die Universität Bremen und das Landesinstitut für Schule sind Partner im MINTforum Bremen