Entscheidungsmanagement

Berufsbegleitender Master-Studiengang

Team-Meeting
© PeopleImages / istockphoto.com

Die richtige Entscheidung für Ihre Karriere

Treffen Sie die richtige Entscheidung - mit EMMA, dem neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang "Entscheidungsmanagement (Professional Public Decision Making)". Mit EMMA qualifizieren Sie sich für eine Vielzahl verantwortungsvoller Positionen - etwa in der öffentlichen Verwaltung oder der Politik, in Unternehmen oder in NGO's. Sie erwerben umfassende Handlungskompetenzen für die Analyse und Lösung komplexer Entscheidungssituationen. In einem interdisziplinären Studium ergeben sich für Sie eine Vielzahl neuer Perspektiven - berufsbegleitend und mit ausgeprägtem Praxisbezug.

Studiengangsprofil

Das innovative Profil zielt darauf ab, dem zunehmenden Bedarf an kompetenten Führungskräften zu begegnen, indem Expertise im Umgang mit komplexen Entscheidungsproblemen des öffentlichen Raumes sowohl interdisziplinär als auch berufsfeldübergreifend gebündelt wird. Das Studienkonzept sieht eine enge Verzahnung von wissenschaftlichen und praxisorientierten Studienelementen vor.

Die Vermittlung von interdisziplinären Ansätzen und Handlungskompetenzen im Umgang mit komplexen Entscheidungssituationen orientiert sich an den praxisorientierten Fragestellungen der Studierenden.

EMMA im Überblick:

  • Entscheidungskompetenz für Verwaltung, Politik, Unternehmen, Verbände und Nichtregierungsorganisationen (NGO'S)
  • interprofessionelle Ausrichtung
  • ausgeprägte Praxisnähe
  • berufsbegleitend studieren
  • Master of Arts (M. A.) mit Befähigung zur Promotion
  • Studiendauer: 3 Jahre

Aktuell

  • Nächster Start: Wintersemester 2016/2017 (Bewerbungsverfahren abgeschlossen)
  • Bewerbungen zum Wintersemester 2017/2018 möglich (Bewerbungsschluss: 15. Mai 2017)

Veranstalter

  • Fachbereich 3: Mathematik / Informatik
  • Fachbereich 6: Rechtswissenschaft
  • Fachbereich 8: Sozialwissenschaften
  • Fachbereich 9: Kulturwissenschaften
  • Akademie für Weiterbildung

Weitere Informationen

Umfassende Informationen finden Sie unter http://www.uni-bremen.de/emma