Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten

Weiterbildungskurs

Kompetenzerweiterung für die moderne Arbeitnehmervertretung

Arbeitnehmervertretung heute - das ist eine Herausforderung, die die Komplexität des betriebspolitischen Alltags spiegelt. Globalisierung, wachsende Konkurrenz, knappe Ressourcen und ständig wechselnde Managementstrategien wirken auf Betriebe, Verwaltungen und kirchliche Einrichtungen ein und verändern die Aufgaben und die Rolle von Arbeitnehmervertretungen.

Der Weiterbildungskurs "Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten" (Ein-Jahres-Kurs) will die Arbeit von Arbeitnehmervertreter/innen aktiv unterstützen. Anknüpfend an den beruflichen Alltag der Kursteilnehmer/innen vermittelt der Weiterbildungskurs fachliche Kenntnisse und methodische Kompetenzen. Der Weiterbildungskurs ist ein Angebot des Zentrums für Arbeit und Politik (in Kooperation mit der Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen und der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben e.V., Bremen).

Der Weiterbildungskurs "Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten"

  • begleitet Betriebsrätinnen und Betriebsräte, Personalrätinnen und Personalräte sowie Mitarbeitervertreter/innen bei der Professionalisierung ihrer Aufgaben,
  • bietet Raum zum gemeinsamen Reflektieren der eigenen Rolle und Erfahrungen und
  • unterstützt die Teilnehmer/innen bei ihren betrieblichen Verhandlungen und Auseinandersetzungen.

Zielgruppe:

  • Mitglieder von Betriebsräten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen sowie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte und Schwerbehindertenvertreter/innen
  • Zulassungsvoraussetzung ist ein wirksamer Entsendungsbeschluss des Gremiums

Kursablauf:

  • Eingangs-Workshop (20 Std.)
  • Fachmodul:
    - Betriebspolitik und Recht (68 Std.)
    - Teambildung, Kommunikation und Konflikt (34 Std.)
    - Arbeitsgestaltungen und Gesundheitsschutz (34 .)
    - Öffentlichkeitsarbeit der Interessenvertretung (34 Std.)
  • Projektmodul (40 Std.)

Abschluss:

Zertifkat der Universität Bremen (12 Credit Points)

Umfang, Dauer, Veranstaltungsform:

  • Dauer: 10 Monate (berufsbegleitend)
  • 230 Präsenzstunden ( + Projektarbeit und Selbststudium)
  • Der Kurs findet hauptsächlich am Mittwochabend (18 - 21 Uhr) statt (Schulferien ausgenommen). 
  • Zusätzlich gibt es 5 Tagesveranstaltungen und 5 Freitag/Samstag-Veranstaltungen (Freitag: ganztags; Samstag: vormittags).
  • Kursbeginn: jeweils im September

Veranstalter:

  • Zentrum für Arbeit und Politik (zap) der Universität Bremen
  • Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen
  • Bildungsvereinigung Arbeit und Leben e.V., Bremen

Beratung:

Zentrum für Arbeit und Politik (zap)

Prof. Dr. Erhard Tietel
Telefon 0421 – 218 56706
eMail: etietelnoSpam@uni-bremen.de

Sekretariat: Christina Volkmer
Telefon 0421 - 218 56702
eMail: christina.volkmernoSpam@uni-bremen.de

Anmeldung:

Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen

Liane Ruef
Telefon 0421 - 218 61 610
eMail: weiterbildungnoSpam@uni-bremen.de