Zwei-Jahres-Kurs

Seit 1987 bietet das Zentrum für Arbeit und Politik (früher Akademie) der Universität Bremen interessierten Arbeitnehmer_innen sowie Gleichgestellten die Möglichkeit, in einem zweijährigen Weiterbildungskurs grundlegende sozialwissenschaftliche Kenntnisse und wissenschaftliche Arbeitstechniken zu erwerben. Soweit die persönlichen Voraussetzungen vorliegen und bestimmte Leistungsnachweise erbracht werden, erhalten die Teilnehmenden nach Abschluss des Kurses eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung für mehrere Studiengänge an der Universität und der Hochschule Bremen.

Inhalte

Die in diesem Angebot der Politischen Bildung gewonnenen Kompetenzen sind nicht nur als Vorbereitung auf ein Studium ohne Abitur nützlich. Der Kurs unterstützt vielmehr

  • das Verständnis von gesellschaftlichen Zusammenhängen und eine bessere Orientierung in einer komplexer gewordenen Welt,

  • die Übung politischen Denkens und Beurteilens gerade für jene Menschen, die sich in Betrieben, Schulen, Bürgerinitiativen, Gewerkschaften, Parteien, Kirchen usw. gesellschaftspolitisch engagieren (möchten),

  • die Erschließung neuer Interessen, die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Fragen, das kritische Denken und den Spaß am Lernen mit- und voneinander,

  • den Aufbau und die Erweiterung von Grundkenntnissen in Soziologie, Ökonomie, Geschichte, Politik und Kulturwissenschaft,

  • die Erprobung von wissenschaftlichen Arbeitsmethoden wie Textverstehen, Argumentieren, Schreiben, Interviewverfahren usw. sowie

  • die Zusammenarbeit mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Entwicklungsbereichen.

Nebenberufliches Bildungskonzept mit Erfolg

Über 800 Frauen und Männer haben den Kurs bereits besucht. Mehrere umfassende Evaluationen weisen ihn als Erfolgsmodell aus. Er verfolgt einen interdisziplinären Ansatz, in dem sich biografisches, erfahrungsbezogenes Lernen verbindet mit der exemplarischen Bearbeitung bedeutsamer Themenfelder einzelner Fachrichtungen (exemplarisches Lernen) und einem einjährigen, selbst organisierten Forschungsprojekt mit wissenschaftlicher Unterstützung (forschendes Lernen).

Der Kurs kann nebenberuflich absolviert werden. Er umfasst insgesamt 400 Unterrichtsstunden. Zu den wöchentlichen Abendveranstaltungen (je 18 bis 21 Uhr) kommen einige Samstagsveranstaltungen (10 bis 16 Uhr) und insgesamt drei einwöchige Bildungsurlaube. Für die Teilnahme wird eine Kursgebühr von 600 € erhoben. Ermäßigungen für Anspruchsberechtigte (Erwerbslose) sind möglich.


Termine & Informationen

Informationsabende: 13. Juni, 15. August und 24. August 2017 jeweils von
18.00 bis ca. 20.00 Uhr

Anmeldeschluss: 01. September 2017 

Kursbeginn: 26. bzw. 28. September 2017, 18.00 Uhr

Einführender Bildungsurlaub: 09. Oktober 2017 bis 13. Oktober 2017 in Bad Zwischenahn.