Zentrale Frauenbeauftragte

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Zentralen Frauenbeauftragten der Universität Bremen!

Die Zentrale Frauenbeauftragte vertritt die Belange und Interessen der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre sowie der Studentinnen an der Universität Bremen.
Sie berät und unterstützt die Leitung und die zentralen Gremien der Universität Bremen bei der Umsetzung des im Bremischen Hochschulgesetzes (BremHG) verankerten Gleichstellungsauftrages.
Die zentrale Frauenbeauftragte ist Ansprechpartnerin für Professorinnen, akademische Mitarbeiterinnen, Doktorandinnen und Studentinnen, bei auftretenden Problemen bietet sie Beratung und Hilfestellung an.

Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die ZKFF, Veranstaltungen, Workshops, Stellungnahmen... mehr »

ZKFF (Zentrale Kommission für Frauenfragen)

Die Zentrale Kommission für Frauenfragen (ZKFF) ist eine ständige Kommission des Akademischen Senats. Die gewählte Sprecherin der ZKFF ist zugleich die Zentrale Frauenbeauftragte. Die Mitglieder der Kommission werden auf Frauenvollversammlungen der Wissenschaftlerinnen und der Studentinnen jeweils für zwei Jahre gewählt. Die ZKFF setzt sich dafür ein, Benachteiligungen von Frauen in Studium, Lehre und Forschung strukturell entgegenzuwirken. mehr »

Dezentrale Frauenbeauftragte

Die Zentrale Frauenbeauftragte kann nach dem BremHG Aufgaben an die dezentralen Frauenbeauftragten delegieren. Diese sind in den Fachbereichen, zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen, Instituten und Sonderforschungsbereichen tätig. Sie werden auf Frauenvollversammlungen gewählt und von den zuständigen Gremien der Selbstverwaltung bestellt. Die Aufgaben der dezentralen Frauenbeauftragten sind analog zu den Aufgaben der zentralen Frauenbeauftragten gefasst. Sie beraten und unterstützen die Wissenschaftlerinnen und Studentinnen ebenso wie die Dekanate, Fachbereichsräte und die dezentralen Gremien bei der Umsetzung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrags. mehr »