Englischtagung: Irgendw@s mit Medien?!

Möglichkeiten und Grenzen des Medieneinsatzes im differenzierenden Englischunterricht

Konzept und Ziel

Digitale Medien in jeder nur denkbaren Form prägen die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und sind aus ihrer Alltagskultur nicht mehr wegzudenken: Smartphones, Tablets, Laptops, MP3 Player und andere mobile Geräte ermöglichen es sich jederzeit und an jedem Ort in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter auszutauschen, Musik herunterzuladen und mit Freunden zu kommunizieren. Oft kommen die Schülerinnen und Schüler hierbei mit der englischen Sprache in Kontakt und verwenden diese sogar aktiv.

Obwohl es einige praktische Ansätze gibt, Medien im Englischunterricht einzusetzen, fehlen insbesondere noch systematische und medien- wie fremdsprachendidaktisch fundierte Ansätze, diese für den differenzierenden Englischunterricht (z.B. an Oberschulen) produktiv nutzbar zu machen. Es erscheint also geboten, genauer in den Blick zu nehmen, welche Möglichkeiten gezielte Medienintegration auch in diesem Zusammenhang leisten kann.

Im Rahmen der diesjährigen Tagung werden daher schon vorhandene Konzepte und Ansätze zum Medieneinsatz im Kontext von Schule und Unterricht vorgestellt und mit Blick auf das Fach Englisch diskutiert. Darüber hinaus werden im Rahmen eines Workshops Einsatzmöglichkeiten von Tablets im differenzierenden Englischunterricht vorgestellt, ausprobiert und diskutiert.

Die Arbeitstagung dient darüber hinaus als Forum, um den Austausch über die aktuellen Ziele und Herausforderungen des Englischunterrichts speziell an Bremer Oberschulen fortzusetzen. Dieser Austausch wird zusätzlich durch die Präsentation ausgewählter Forschungsarbeiten von Bremer Lehramtsstudierenden angeregt, welche diese im Rahmen ihrer ersten Praxiskontakte an (Ober-)Schulen durchgeführt haben.

Wann und wo

Die Tagung findet statt am

Mittwoch, 8. Juni 2015, von 9:00 bis ca. 15:00 Uhr

im Gästehaus der Universität, Auf dem Teerhof 58, 28199 Bremen.

Zur Wegbeschreibung

Anmeldung

Die Tagung richtet sich an interessierte Fachkräfte aus Universität und Schule. Zur Anmeldung klicken bitte auf den unten stehenden Link.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um aktive Beteiligung der Teilnehmer/-innen.

Wir danken

  • dem Landesinstitut für Schule für die Zusammenarbeit;
  • dem Bündnis Lehre hoch n (u.a. gefördert durch die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft),
  • dem Klett Verlag und der Universität Bremen für die (finanzielle) Unterstützung.