Symposium: How does change happen?

Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation (FaBiT)

Ziel und Konzept

Die Antragsgruppe „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“ (FaBiT) untersucht die zentralen Fragen:

  • Wie muss sich Lehren und Lernen im Kontext starker Umbrüche des Bildungssystems und bei einer hohen Diversität der Lernenden verändern und wie finden diese Veränderungen statt?
  • Welche Interventionen, d.h. Lernarrangements/Designs, können Veränderungsprozesse initiieren und befördern? Was unterstützt und was behindert diesen Wandel?

Mit diesen Fragen zur Erforschung und Gestaltung von Wandel wird eine lernprozessorientierte, interdisziplinäre fachdidaktische Perspektive auf Schule
und Unterricht entwickelt. In sechs fachdidaktischen Teilprojekten werden mit dem methodischen Ansatz Design Based Research Lehr-Lern-Prozesse empirisch untersucht. Darin werden schulisch-organisatorische Rahmenbedingungen und durch schulische Reformprozesse veränderte institutionelle Bedingungen mitberücksichtigt. Generiert werden Erkenntnisse
darüber, wie Veränderungsprozesse des Lehrens und Lernens verlaufen. Es entsteht steuerungsrelevantes evidenzbasiertes Wissen zur Schul- und
Unterrichtsentwicklung, das gleichermaßen für die Weiterentwicklung der (Bremer) Schulreform und der (universitären) Lehrerbildung verwendet werden
kann.

Auf dem Symposium wird das Rahmenkonzept und der Anspruch der Gruppe, eine „Theorie des Wandels“ zu entwickeln, diskutiert. Die eingeladenen Referentinnen und Referenten beleuchten in ihrem Input Einzelaspekte des Antrags.

Weitere Informationen

Teilnahme

Auf dem Symposium wird eine Antragstellung als Creative Unit im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität Bremen diskutiert.

Es handelt sich um eine interne Veranstaltung. Teilnahme auf persönliche Einladung.

Wann und Wo

Mittwoch, 28. Mai 2014
9:00 bis ca. 16:30 Uhr

Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen

Informationen zu Lage und Anreise

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Regine Komoss vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bremen.