Zum Hauptinhalt springen

AG Stauch

Herzlich willkommen

In der AG Stauch beschäftigen wir uns mit Theoretischer Chemie und Computerchemie. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung und Anwendung quantenchemischer Methoden zur Berechnung spektroskopischer Eigenschaften von Molekülen, die diversen äußeren Einflüssen (z.B. Kraft, Druck, Temperatur) ausgesetzt sind. Einzelheiten dazu finden Sie auf unserer Forschungsseite.

Twitter: @TimStauch

Neuigkeiten

28.09.2021

Sourabh und Felix zeigen in ihrem neuen Paper, dass Bindungsbrüche in Mechanophoren durch hydrostatischen Druck Rückgängig gemacht werden können. Dieser baromechanische Cyklus trägt dazu bei, die Wiederverwertbarkeit, Kraft-aktivierter und Mechanochromer Materialien zu verbessern.

 

23.08.2021

Heute wurde das begleitende Paper zur Q-Chem 5 Software veröffentlich. Die neue Version beinhaltet Verbesserungen an AIMD Simulationen von Tarek, sowie verschiedene Druckmodelle, die in unserer Gruppe mitentwickelt wurden.

 

12.08.2021

In seinem neuen Preprint zeigt Sourabh, dass die reversible Isomerisierung von Spiropyran zu Merocyanin durch mechanische Kraft und hydrostatischen Druck kontrolliert werden kann.

 

28.07.2021

Heute hatten wir unseren ersten gemeinsamen Ausflug; eine Kanutour auf der Wümme. Dabei ist auch unser neues Gruppenfoto entstanden.

26.07.2021

Heute wurde Sourabhs neuerPreprint veröffentlicht. In diesem zeigt er, dass es möglich ist Übergangszustände durch Druck "einzufangen".

02.06.2021

Unsere ehemalige Forschungspraktikantin Sanna hat heute mit ihrer Masterarbeit in unserer Gruppe begonnen. Sie wird ein Analysewerkzeug zur Untersuchung geometrischer Deformationen an Oberflächen programmieren.

Wilkommen zurück Sanna!

 

31.05.2021

Phil beginnt heute sein Forschungspraktikum bei uns. Er wird mit computergestützten Methoden den Einfluss von Druck auf die spektroskopischen Eigenschaften von Helicenen untersuchen.

Herzlich Wilkommen Phil!

 

23.04.2021

Filippo aus der Gruppe von Susan Köppen hat einen neuen Preprint, in dem er den Adsorptionsprozess von Glyphosat auf einer TiO2- Oberfläche modelliert. Updates zu diesem Projekt folgen bald.

 

01.04.2021

Was für ein Tag für unsere Gruppe! Chieh-Min beginnt seine Doktorarbeit in einem interdisziplinären Projekt zur Materialentwicklung in der Weltraumforschung, Julius beginnt seine Masterarbeit zur theoretischen Modellierung von biologischen Prozessen in einem Protein-Chaperon-Komplex und Sanna startet ihr Forschungspraktikum zu emergenten Eigenschaften in der (theoretischen) Hochdruckchemie. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf viel interessante Wissenschaft!

 

25.03.2021

Dominik (ehemals AG Nachtsheim) hat ein neues Paper zu substituierten 2-(Oxazolinyl)-Phenolen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Kontakt

Prof. Dr. Tim Stauch
Universität Bremen
Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Leobener Str. NW2, A4060

28359 Bremen

Tel.: +49 (0)421 218 50280
Email: tstauchprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Aktualisiert von: Tim Stauch