Zum Hauptinhalt springen

Lebhafte Internationalisierung

Young European Research Univesites

Am 27. März trafen sich die Mitglieder des Young European Research Universities Network (YERUN) zu ihrer halbjährlichen General Assembly in Antwerpen. Das vor wenigen Jahren gegründete Netzwerk befindet sich nach einer aktiven und lebhaften Aufbauphase nun in der Konsolidierung. Das zeigte sich an zahlreichen Themen in der Diskussion: beschlossen wurde nun die Gründung einer Internationalen Non-Profit-Organisation nach belgischem Recht. Damit erreicht das Netzwerk nun eine juristische Eigenständigkeit. Inhaltlich gewinnt YERUN zunehmend Sichtbarkeit, ist in vielen Diskussionen auf EU-Ebene vertreten und profiliert sich ganz besonders in der Open-Science-Debatte.

Die Mitglieder begrüßten, dass immer mehr gemeinsame Projekte zwischen einzelnen oder auch allen Mitglieder entstehen. Das Netzwerk kann mittlerweile auf über 30 gemeinsame Studiengänge zurückblicken, und erst kürzlich wurde ein EU-Antrag zum Thema gemeinsame Promotionsprogramme eingereicht.