Zum Hauptinhalt springen

YUFE entwickelt virtuellen Campus

Indischer Mann im Profil hält seine Hand an den Mund

Mobilität steht im Zentrum der YUFE-Allianz. Seit offiziellem Projektbeginn hätten bereits zahlreiche Studierende, Lehrende und Forschende Reisen zu einem der YUFE-Partner unternommen oder stünden nun in den Startlöchern für ihren Auslandssemester. Doch seit März ist alles gestoppt, und niemand weiß, wann das nächste physische Treffen möglich sein wird. Nun gewinnt die Online-Bildung an Bedeutung. Und so hat sich die YUFE-Allianz entschieden, verstärkt die Entwicklung ihres Virtuellen Campus voranzutreiben. Diese Online-Plattform soll Bürger*innen, Studierende und Mitarbeitende in ganz Europa virtuell vernetzen. Zum Wintersemester 2020/2021 werden nun nicht wie geplant die Studierenden ihre Koffer packen, sondern online auf ein Lehrangebot von 10 Universitäten zugreifen können.

Die Partner haben sich entschieden, die Herausforderung aktiv anzugehen und als Chance zu sehen. Gemeinsam will man sich gegenseitig unterstützen, Online-Formate austauschen, Kompetenzen gegenseitig vermitteln und seine jeweiligen Stärken im Netzwerk einbringen. Mehrere Arbeitsgruppen arbeiten nun daran, wie Online-Lehre gelingen kann, wie die Herausforderungen für digitale Prüfungsformate gemeistert werden können oder welche Unterstützung die Lehrenden nun benötigen, um ihre Vorlesungen online anzubieten.

Noch kein Mitglied?

Immer in Kontakt bleiben

Sponsoren & Partner